Holger Kopton

Email

A20Piknik140_30020dpi1.jpg

Staßfurt, 5. September 2023 – Mit großer Beteiligung von Belegschaft, Familien und prominenten Gästen feierte CIECH Soda in Staßfurt, Hersteller von Ammoniaksoda und Natron, bei einer Open-Air-Veranstaltung auf dem Werksgelände am vergangenen Samstag sein 140-jähriges Jubiläum. Die Feierlichkeit wurde von einem umfangreichen Programm begleitet. Das 2007 von der CIECH-Gruppe übernommene historische Sodawerk zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern Sachsen-Anhalts.

 

Die hauptsächlich  den Betriebsangehörigen und ihren Familien gewidmete Veranstaltung auf dem „Platz der Verladung“ für das Natronprodukt SOBIC HOME startete um 10 Uhr mit der offiziellen Einführung durch namhafte Vertreter von CIECH. Dabei überraschte von einer Bühne der Aufsichtsratsvorsitzende und Vorsitzende des Verwaltungsrats der CIECH-Gruppe aus Warschau, Kamil Majczak, mit seiner auf Deutsch gehaltenen Willkommensrede. Im Beisein von Bürgermeister René Zok unterstrich er unter Beifall den besonderen Zusammenhalt bei CIECH und die Treue der Geschäftsführung zur ganzen Belegschaft. Um 11 Uhr läuteten die Geschäftsführer von CIECH Soda Deutschland, Christoph Prazmowski und Yuriy Aushev, anschließend das mit Live-Musik begleitete Familienfest mit einheimischen Snacks, Getränken und Kinderspielen ein. „Die Ausrichtung unserer 140-Jahr-Feier als Familienfest unterstreicht die starke Identifizierung von CIECH Soda mit seinen Mitarbeitern. Sie sind der Schlüssel zum Erfolg. Mit ihnen gemeinsam begründen wir die wirtschaftliche Bedeutung des Sodawerkes für unsere Region als starker Partner der Gesellschaft“, resümiert Christoph Prazmowski.

 

Das seit 1883 produzierende Sodawerk Staßfurt gehört zu den ältesten Unternehmen Mittel-deutschlands. Im Jahre 2007 von der CIECH-Gruppe übernommen, zählt es mit einem bundesweiten Marktanteil von rund 30 Prozent und einer das Sodawerk, Zweigniederlassung und eigenes Kraftwerk umfassenden Mitarbeiterzahl von 550 Mitarbeitern zu den wichtigsten Arbeitgebern Sachsen-Anhalts.

Weitere Meldungen:  BGH: Erbunwürdigkeit durch Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen

 

# # #

 

Über CIECH-Gruppe

CIECH ist eine internationale, stetig wachsende Chemiegruppe mit einer führenden Position auf den globalen Märkten. Der börsennotierte Produzent von Soda, Natron, Siede-, Speise- und Pharmasalz, Natriumsilikaten, Pflanzenschutzmitteln sowie Polyurethan-Schaumstoffen hat Fabriken in Deutsch-land, Polen und Rumänien. CIECH beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter in der gesamten EU, davon etwa 500 in Deutschland.

2021 eröffnete die CIECH-Gruppe in ihrem Werk eine neue Produktionsanlage in Staßfurt, Sachsen-Anhalt, und ist damit zu einem der größten Hersteller von Siedesalz in Europa avanciert. Die während der Pandemie errichtete Fabrik ist die modernste Anlage dieser Art in Europa. Die angestrebte Produktionskapazität liegt bei 450.000 Tonnen Salz pro Jahr; die Produktpalette umfasst unter anderem Salztabletten, Speisesalz und in Zukunft auch pharmazeutisches Salz. Das zweite Salzwerk der CIECH-Gruppe in Janikowo, Polen, hat eine Produktionskapazität von 500.000 Tonnen pro Jahr. Seit 2005 ist die Aktiengesellschaft CIECH S.A. an der Warschauer Börse und seit 2016 an der Frankfurter Börse notiert.

Als eines der großen Chemieunternehmen, mit Sitz in Polen, verschickt CIECH seine Waren an fast alle Kontinente. Mit ihnen werden Artikel hergestellt, die im täglichen Leben von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt unverzichtbar sind. Das in Staßfurt erzeugte Salz ist Ausgangsstoff für eine Vielzahl von Produkten, die in der Verarbeitung von Lebensmitteln, in der Wasserauf­bereitung und -enthärtung, als Reinigungsmittel und als Industriesalz bei chemischen Prozessen eingesetzt werden. Die hohen Produktions- und Qualitätsstandards bei CIECH ermöglichen zudem die Produktion von pharmazeutischem Salz.