Unter einem Deckel: Cup2date wird zu RECUP

Das RECUP-Pfandsystem wächst in Bremen weiter

Unter einem Deckel: Cup2date wird zu RECUP

Das RECUP-Pfandsystem gibt es bei ausgewählten Partnern in ganz Deutschland. (Bildquelle: @recup_gmbh)

Cup2date und RECUP: Zwei Pfandsysteme, zwei Coffee-to-go-Becher, ein Ziel: Einwegbecher von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Was in Bremen mit Cup2date begann, wird nun von RECUP weitergeführt. “Cup2date und RECUP verfolgen die gleiche Vision – weniger Einweg, mehr Mehrweg. Demnach war es für uns eine einfache Entscheidung und auch eine logische Konsequenz, unser Pfandsystem dem von RECUP anzuschließen und Teil eines deutschlandweiten Mehrwegbecher-Pfandsystems zu werden.”, so Walter Steinhauer und Lucian Suhrhoff, die Gründer von Cup2date.

RECUP bietet mit über 5.000 Ausgabestellen deutschlandweit eine unkomplizierte, attraktive und nachhaltige Lösung, dem Müll- und Umweltproblem der jährlich 2,8 Milliarden verbrauchten Einweg-Kaffeebecher in Deutschland Einhalt zu gebieten. Das RECUP-Pfandsystem verdichtet sich mit dem Anschluss der Cup2date-Partner weiter und bietet in Bremen an 24 Ausgabestellen den Coffee-to-go im Pfandbecher an. “Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und darauf, die Welt mit einem starken Partner ein Stück grüner zu machen.”, so Marie Wagschal vom Bremer Cafe Marie-Lou. Auch das Cafe Unique, die Backstube Backen aus Leidenschaft, das Catering- und Managementunternehmen sjs und das Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen haben sich dem RECUP-Pfandsystem angeschlossen.

Für Florian Pachaly und Fabian Eckert, die Gründer von RECUP, steht vor allem die breite Verfügbarkeit von RECUP im Fokus, um Kaffeetrinker*innen und Anbietern einen unkomplizierten und flexiblen Ablauf zu ermöglichen: “Wir freuen uns sehr über den reibungslosen Zusammenschluss mit Cup2date und dass wir in Bremen ein einheitliches und flächendeckendes Pfandsystem für Coffee-to-go anbieten können.”

So funktioniert das RECUP-Pfandsystem
Das System ist einfach zu nutzen und funktioniert ohne App-Registrierung. Kunden bestellen den Coffee-to-go bei allen teilnehmenden Partnern im RECUP und hinterlegen 1 Euro Pfand für den Becher. Die leeren Pfandbecher können dann deutschlandweit bei allen RECUP-Partnern wieder abgegeben werden, um das Pfand zurückzuerhalten. Die Becher werden vor Ort gereinigt und anschließend direkt wieder im System eingesetzt. Als flächendeckendes Pfandsystem für Mehrwegkaffeebecher in Deutschland schafft RECUP eine einfache und nachhaltige Alternative zum Umweltproblem Einwegbecher. Einen Überblick über die ca. 5000 Ausgabestellen gibt die RECUP-Karte, die auf der Webseite wie in der kostenlosen App bereit steht und dem Nutzer den kürzesten Weg zum nächsten RECUP-Partner zeigt. Cafebesitzer, Restaurants, Tankstellen, Kantinen oder Bäckereien können sich ganz einfach auf www.recup.de informieren, registrieren und sich dem System selbstständig anschließen. www.recup.de

Über die RECUP GmbH
Das im September 2016 von Fabian Eckert und Florian Pachaly gegründete Unternehmen RECUP GmbH bietet mit den beiden deutschlandweiten Pfandsystemen RECUP und REBOWL eine einfache, attraktive und nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen. Die zirkulären Pfandsysteme basieren auf zu 100% recyclebaren Mehrwegbehältern, RECUP auf Coffee-to-go-Bechern und REBOWL auf Take-away-Schalen. Die Pfandsysteme sind einfach zu nutzen und funktionieren ohne App-Registrierung oder Voranmeldung. Mit mittlerweile knapp 40 Mitarbeitern und über 5.200 Cafes, Restaurants, Bäckereien, Kiosken und Tankstellenstationen arbeitet die reCup GmbH an der bundesweiten Erweiterung der beiden Pfandsysteme. Ziel des unter anderem von der Deutschen Umwelthilfe e.V. als “Best Practice” ausgezeichneten Unternehmens ist es, Einweg überflüssig zu machen, die gesellschaftliche Sensibilisierung zum Thema Verpackungsmüll weiter voranzutreiben und dazu anzuregen, das allgemeine Konsumverhalten zu überdenken. Weitere Informationen zu RECUP unter www.recup.de
Weitere Informationen zu REBOWL unter www.rebowl.de

Kontakt
RECUP GmbH
Greta Mager
Hofmannstr. 52
81379 München
+4917673204474
greta.mager@recup.de
http://www.recup.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: