Gestresst und müde? Ausgeschlafene sind besser drauf!

Email

Neurexan_Bild_Korpus.jpg

Das Pandemie-Jahr 2020 macht vielen Menschen nervlich zu schaffen. Schon im Frühjahr berichteten im Rahmen von Umfragen viele Befragte von einer erhöhten Stressbelastung durch Corona1. Das wird in der kalten Jahreszeit nicht besser. Denn wenn die Tage kürzer und dunkler werden, sinkt nicht nur das Thermometer, sondern bei vielen auch die Stimmung. Schlägt der sogenannte „Winterblues“ zu, können Entspannung und guter Schlaf helfen, mit Sorgen und Stress besser umzugehen und bei Laune zu bleiben.Winteralltag in Mittel- und Nordeuropa: Man verlässt das Haus morgens im Dunkeln und kehrt abends bei tiefschwarzer Nacht zurück. Die viel zu kurzen Tage sind zudem oft neblig-trüb-nasskalt und verlocken nicht gerade zum Aufenthalt im Freien. So kommt eines zum anderen: Tagsüber zu wenig Licht, zu wenig Bewegung und dauernde Müdigkeit. Nachts dann kummervolles Kopfkino statt süßem Schlummer. Erschöpfung, Gereiztheit und nervöse Anspannung addieren sich irgendwann zu einem Gefühl der Überforderung.
Powern für mehr Energie, bessere Laune – und ein schöneres Miteinander
In solchen Phasen würde man morgens am liebsten gar nicht erst aufstehen – oder wenigstens sofort nach Feierabend wieder unter der Bettdecke verschwinden. Will man aber den Teufelskreis durchbrechen, ist genau das Gegenteil richtig: Gas geben, sich beim Sport auspowern, laufen, sich bewegen, Stress abbauen. Denn nach körperlicher Belastung stellt sich in den Muskeln ein Gefühl der Entspannung ein und nimmt den Kopf gleich mit. So kommt man nach einem Sportworkout am Morgen oder einem flotten Spaziergang in der Mittagspause mit viel mehr Energie und besserer Laune durch den Tag – und findet auch abends leichter in einen erholsamen Schlaf.
Von besserem Schlaf, innerer Ruhe und Ausgeglichenheit profitieren alle: Man selbst, der Partner und sogar die Kollegen. Letzteres ist besonders in diesem Winter wichtig. Denn wie aktuelle Umfragen ergaben, setzt die Pandemie 35 Prozent der befragten Berufstätigen nervlich stark zu. Neben der Sorge um den Arbeitsplatz und der Angst vor Einkommenseinbußen ist es vor allem eine gereizte Atmosphäre im Team, die rund 20 Prozent der Befragten zu schaffen macht. Gut also für alle Beteiligten, wenn man Stress und Schlafstörungen aktiv gegensteuert! Viele Tipps für mehr Entspannung und eine erholsame Nachtruhe lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren.
Der Entspannung natürlich auf die Sprünge helfen
Und man kann noch mehr für Gelassenheit, Gesundheit und Wohlbefinden tun. Als natürlicher Helfer für einen gesunden und erholsamen Schlaf hat sich Neurexan® (rezeptfrei in der Apotheke) bewährt. Das natürliche Arzneimittel senkt nachweislich3 den stressbedingten Anstieg des Cortisolspiegels und trägt so zur Entspannung bei. Neurexan® kann schon tagsüber angewendet werden, weil die Aufmerksamkeit, Konzentrations- und Merkfähigkeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Ein echter Lichtblick – nicht nur in der dunklen Jahreszeit!

 

Bildrechte: Pexels Photo

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: