Geprellt, gestaucht, verletzt? Rasche Hilfe durch Ananas-Enzyme

Bild 1

akz-o Traurig, aber wahr – in Deutschland verletzen sich täglich mehr als 20.000 Menschen. 2012 gab es allein 3,11 Millionen Unfälle mit Verletzungen in der Freizeit und 2,8 Millionen im Haushalt. Ob durch einen Sturz vom Fahrrad oder einen Ausrutscher im Bad: Verletzungen führen zu entzündlichen Prozessen im Körper. Damit einher geht eine mehr oder weniger starke Schwellung. Diese führt zu Schmerzen und verzögert die Wundheilung. Bromelain-POS gegen Schwellungsschmerz enthält ein gut verträgliches, rein pflanzliches Enzymgemisch aus der Ananaspflanze. Es kann rasch Abhilfe schaffen, lindert Schwellungsschmerzen und fördert die Heilung. Was tun bei Rötungen und Schwellungen? Unfälle können schnell und in allen Lebenslagen passieren. Wenn es mal schiefgeht, hilft die PECH-Regel (Pause, Eis, Compression, Hochlagern). Diese Maßnahmen sorgen dafür, dass nicht zu viel Flüssigkeit ins Gewebe gelangt. Liegt bereits eine schmerzhafte Schwellung vor, ist der Einsatz natürlicher Ananas-Enzyme sinnvoll. Der Entzündungsverlauf wird durch eine Vielzahl von Botenstoffen gesteuert. Bromelain greift hier gleich an mehreren Stellen ein. Unterm Strich führt es dazu, dass weniger Flüssigkeit in das verletzte Gewebe austritt und die Schmerzempfindlichkeit abnimmt. Enzyme sind hochspezialisierte Einheiten, die im Stoffwechsel wichtige Aufgaben erfüllen. Ihre Bauweise ist darauf ausgerichtet, stets nur ein bestimmtes Material um- oder abzubauen. Bromelain ist ein Enzymgemisch aus der Ananaspflanze und ein Spezialist für den Eiweißabbau. Es geht die Ursache des Übels an, indem es gleich am Anfang des Entzündungsprozesses ansetzt. Es dockt an die schwellungsfördernden Eiweiße an, zerkleinert sie und führt sie dem Abtransport zu. Dadurch geht die Schwellung signifikant schneller zurück und mit ihr die durch Schwellungsdruck verursachten Ruhe- und Bewegungsschmerzen. Weitere Effekte Apropos Schmerzen: Die klassischen Schmerzmittel hemmen nicht nur Schmerzen, sondern auch die Entzündung. Diese sind jedoch häufig weniger verträglich und können unerwünschte Nebenwirkungen haben. Bromelain kommt auf anderem Weg zum gleichen Ergebnis, nur ohne Nebenwirkung: Die Ananas-Enzyme modulieren entzündungsstimulierende Botenstoffe, sodass die Entzündung weniger stark verläuft. Darüber hinaus werden weniger Prostaglandine (Schmerz- und Entzündungsbotenstoffe) gebildet – der Schmerz wird praktisch ausgebremst. BU Bild1: Foto: jutta rotter/pixelio.de/Ursapharm/akz-o BU Bild2: Foto: Ursapharm/akz-o

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen