Silikon-Schutzkappe – der ideale Brandschutz

Sicherheit durch aktiven Brandschutz in Hohldecken

Aschau am Inn, Januar 2014 – Mit der patentierten Silikon-Schutzkappe von Primo www.primo-gmbh.com wird das Entzündungsrisiko bei Halogeneinbaustrahler enorm vermindert. Die günstige und einfach zu installierende Schutzkappe kann nachträglich eingebaut werden.

Silikon-Schutzkappe - der ideale Brandschutz

Silikon Schutzkappe für Niedervolt-Halogenstrahler mit einem Durchmesser von 68 mm und 75 mm

Holzspäne, Isoliermaterial, Staubablagerungen oder Insekten können auf die cirka 450 Grad Celsius heißen Fassungen fallen und sich entzünden. Die Schutzkappe aus Silikon deckt bei Halogen-Einbaustrahlern genau diesen hinteren offenen Bereich vollständig ab, der bei vielen Einbaustrahlern meist ein nicht kalkulierbares Brandrisiko darstellt. Dadurch wird die Brandgefahr deutlich reduziert und die elektrische und thermische Sicherheit wesentlich erhöht.

Silikon-Schutzkappe für Einbau Durchmesser 68 und 75 Millimeter

Dazu einfach seitliche Klappen öffnen, eventuelle Anschlussleitungen verbinden und die Schutzkappe bündig einsetzen. Danach die Federbügel des Halogenstrahlers zusammendrücken und durch die seitlichen Klappen der Schutzkappe einführen. Das Gehäuse der Einbauleuchte langsam nach oben führen und darauf achten, dass beim Hinaufdrücken die Schutzkappe nicht nach oben verschoben wird. Dann Einbau kontrollieren, Funktion des Halogenstrahlers überprüfen – Fertig!

Vorteil: Die sieben Zentimeter hohe Schutzkappe von Primo www.primo-gmbh.com lässt sich mit geringem Aufwand auch nachträglich einbauen. Durch die Hitzebeständigkeit der Kappe bis 450 Grad Celsius wird ein aktiver Brandschutz gewährleistet und die elektrische und thermische Sicherheit erhöht. Somit sind Installationen mit Halogeneinbaustrahler wesentlich sicherer, weil die Schutzkappe den hinteren offenen Bereich abdeckt.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: