Sehhilfe-Weg erklärt die Augenlaser-Technik der Femto-Lasik Methode

Hamburg/Istanbul, 24. Juni 2013 – Viele Augenlaser-Interessenten hören oder lesen oft von der Augenlaser-Behandlung mittels Femto-Lasik. Sehhilfe-Weg erklärt die Funktionsweise der Femto-Lasik Methode.

Beim Augenlasern wird mit einem speziellen Excimer-Laser die Oberfläche der Hornhaut modifiziert, wodurch sich die Lichtbrechungseigenschaften verändern. Dadurch ist es möglich den Brennpunkt des menschlichen Auges zu verschieben und so Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen zu korrigieren.

Mit der Einführung der Femto-LASIK Methode wurde es erstmals möglich, bei einer Augenlaser-Behandlung völlig auf mechanische Hilfsmittel wie dem Mikrokeratom zu verzichten. Bei der Femto-Lasik Methode wird der Schnitt (Flap) ohne Messer, nur mit Einsatz vom Femtosekundenlaser, gebildet.

Femtosekundenlaser sind Laser, die Lichtpulse aussenden, deren Dauer im Femtosekunden-Bereich liegt. 1 Femtosekunde (fs) entspricht der unvorstellbaren geringen Zeiteineinheit von 0,000 000 000 000 001 Sekunden, also 10 hoch -15 Sekunden. Das Laserlicht legt innerhalb einer Femtosekunde lediglich eine Strecke von 0,3 m zurück, diese Strecke ist etwa hundertmal kleiner als der Durchmesser eines menschlichen Haares.

Die Strahlen des Femtosekundenlasers bilden bei der Augenlaser-Behandlung einen Schnitt in geplantem Durchmesser, der Stärke, Tiefe und Richtung. Dadurch wird gewährleistet, dass bei dünner Hornhaut (Kornea), kleinem Auge oder schon einmal operierten Augen der Flapschnitt sicher praktiziert werden kann.

Eine hohe Anzahl von Laserstrahlen, in einer sehr kurzen Zeit konzentriert (in einer Sekunde 15.000 Punkte), werden in einer Genauigkeit auf Mikroebene auf den gewünschten Punkt auf der Hornhaut fokussiert. Der Femtosekundenlaser, welcher vollständig computergesteuert ist, bildet in der Hornhautschicht winzige Bläschen, die nur 1-3 Mikron groß sind und Kohlendioxid sowie Wasser beinhalten. Diese Bläschen sorgen für eine Perforation des Gewebes.

Weitere Meldungen:  Hunde spiegeln menschliches Verhalten

Erst der Chirurg trennt bei der Femto-Lasik das Gewebe nach dem Augenlasern auf. Ist er mit der Positionierung der Lamelle beispielsweise nicht hundertprozentig zufrieden und nimmt deshalb keine Trennung vor, zerfallen die Gasbläschen wieder, ohne dass Gewebe zertrennt wurde.

Weitere Informationen zum Thema Femto-Lasik unter der Telefonnummer +49(0)4165 – 22 47 841 oder unter www.sehhilfe-weg.de

Die Augenlaseragentur SEHHILFE-WEG mit Sitz in Regesbostel bei Hamburg und Istanbul ist Partner der Privatklinik “Istanbul Surgery Hospital”. Für Menschen, die ohne Brille oder Kontaktlinsen leben möchten, organisiert das Dienstleistungsunternehmen, das von Harald Hayri Gümüseli und seiner Frau Bernadette geführt wird, Augenlaserbehandlungen.

Neben den Terminen für die Laserbehandlung plant SEHHILFE-WEG den gesamten Reiseverlauf für die Lasik-Behandlung in Istanbul. Die Agentur SEHHILFE-WEG unterscheidet sich von anderen Agenturen insbesondere dadurch, dass der Inhaber selbst die persönliche Betreuung vor Ort in Istanbul übernimmt. So werden die Patienten nicht über lange Zeitstrecken allein gelassen.

Weitere Informationen unter www.sehhilfe-weg.de.

Kontakt
SEHHILFE-WEG
Harald Gümüseli
Bachstraße 3
21649 Regesbostel
+49 (0) 4165 / 22 47 841
info@sehhilfe-weg.de

Unternehmen

Pressekontakt:
SIVA creative media
Oliver Hauser
Am Obstkeller 37
63743 Aschaffenburg
+49 (0) 6021 – 130 67 75
presse@siva-creative.net
http://www.siva-creative.net/

Schreibe einen Kommentar