Innovation: BanCorp bietet Banken Visa Cards schnell und kostenfrei für Endkunden

Innovation: BanCorp bietet Banken Visa Cards schnell und kostenfrei für Endkunden

Dresden, 04. Juni 2021 – Banken können dank BanCorp Bank Corporations ihren Endkunden jetzt kostenfrei und einfach Kreditkarten anbieten und so ihr Portfolio erweitern. Durch eine Zusammenarbeit mit PaySol, dem Anbieter dieser Kooperation, können Geldinstitute ohne viel Aufwand bisher zwei Visa Cards in ihre Produktpalette aufnehmen. Sowohl die Banken als auch deren Endkunden profitieren hier von sehr guten Konditionen.

Während die Deutschland-Kreditkarte Classic als günstige Standard-Bezahllösung weder Jahres- noch Auslandseinsatz- und Bargeldabhebungsgebühren kostet, besticht die Deutschland-Kreditkarte Gold neben weltweit gebührenfreier Bargeldverfügung vor allem durch das integrierte Reiseversicherungspaket.

Kooperation ohne Risiko oder Kosten, mit eigenem Corporate Design

Eine B2B-Kooperation mit PaySol verspricht Banken viele Vorteile: Individuelle Landingpage sowie Antragsstrecke, direkter Kontakt, schnelle Umsetzung, ohne zusätzliche Kosten und kein eigenes Ausfallrisiko. Sie behalten den vollen Überblick bei der Tracking-Sicherheit.

Die personalisierte Landingpage und Online-Antragstrecke tragen auf Wunsch das Corporate Design der Bank. Die Umsetzung wird durch PaySol zeitnah in enger Absprache realisiert. Vom Erstkontakt bis zur endgültigen Umsetzung vergehen nur wenige Tage. Der Vertrieb ist dank einfacher Vermarktungsmethoden verständlich und kundenfreundlich durchführbar.

Die Identifikation der Endkunden ist neben PostIdent und VideoIdent auch durch Mitarbeiter des Geldinstitutes möglich. Den Filial-Angestellten steht eine gesonderte Antragstrecke zur Verfügung.

Für die Banken entstehen seitens des Kartenherausgebers und PaySol als Initiator des Visa-Kartenprogrammes sowie technischer Dienstleister keine Risiken oder Kosten. Vielmehr werden erfolgreich gewonnene Neuinhaber einer Deutschland-Kreditkarte sogar vergütet.

BanCorp Bezahllösung: Deutschland-Kreditkarte im Fokus

Die Deutschland-Kreditkarte Classic und die Deutschland-Kreditkarte Gold eignen sich für den Alltag ebenso wie für Reisen, Mietwagenbuchungen und mehr. Sie ermöglichen weltweit das kostenlose Abheben von Bargeld an Automaten mit dem Visa-Logo. Beide Karten bieten zudem einen Reiserabatt über Urlaubsplus in Höhe von 5 Prozent. Optisch überzeugen die Karten durch ihr simples, Brand-freies Design im edlen Schwarz, ideal für eine Integration in das Produktportfolio verschiedener Institute.

Inhaber können damit nicht nur kontaktlos bis zu 50 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal bezahlen. Banken ermöglichen ihren Endkunden mit den Deutschland-Kreditkarten auch die Nutzung von Apple Pay und Google Pay, um mobil per Smartphone oder Smartwatch zu zahlen.

Kundenbindung dank Kontowahl

BanCorp-Partner steigern mit den Visa Cards die Kundenbindung, da als Abrechnungskonto ein Girokonto des Instituts dienen kann. Diese Flexibilität gibt Banken die Chance, ihren Kunden zum Konto eine Kreditkarte anzubieten, die monatlich von diesem abbucht.

Link zu BanCorp Bank Corporations:

www.bancorp.de

Über PaySol GmbH & Co. KG

PaySol ist Partner deutscher Finanzinstitute und Vermarkter sowie Urheber gemeinsamer Finanzprodukte. Das Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung und technischen Umsetzung von Zahlungsprodukten sowie Antragsstrecken bis hin zu deren Markenbildung und Vermarktung.

PaySol ist Partner deutscher Finanzinstitute und Vermarkter sowie Urheber gemeinsamer Finanzprodukte. Das Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung und technischen Umsetzung von Zahlungsprodukten sowie Antragsstrecken bis hin zu deren Markenbildung und Vermarktung.

Firmenkontakt
BanCorp Bank Corporations von PaySol
Mandy Kahnt
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
(0351) 647533-07
kontakt@bancorp.de
http://www.bancorp.de

Pressekontakt
PaySol GmbH & Co. KG
Christian Bach
Königsbrücker Str. 28
01099 Dresden
0351-64753308
presse@paysol.de
https://www.paysol.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: