HEINLOTH treibt Digitalisierung mit Trimble voran

Email

Heinloth_FleetXPS-Tablet_Fahrer.JPG

Die Logistik 4.0 immer im Blick: HEINLOTH – the logistik experts haben ihre Partnerschaft mit Trimble Transport & Logistics verlängert und die ersten 90 Zugmaschinen mit der neuesten Generation der mobilen Telematiklösung FleetXPS Tablet ausgerüstet. Die Geräte verfügen über eine Vielzahl verschiedener Anwendungen und können vom Fahrer flexibel zum Beispiel zum Scannen von Barcodes oder zum Fotografieren mitgeführt werden. Darüber hinaus nutzt das Unternehmen die fest eingebaute Einheit Truck4U, die Backoffice-Anwendung FleetCockpit sowie die Programme Performance Portal zur Fahrstilanalyse und FleetHours zur automatisierten Lohn- und Spesenabrechnung.

“Wir haben uns nach intensiver Marktanalyse vor fünf Jahren für Trimble entschieden und dies zu keinem Zeitpunkt bereut. Die Qualität der eingesetzten Geräte, die Stabilität des Systems sowie die Verlässlichkeit der Daten haben uns überzeugt”, sagt Sebastian Prinzing, Projektmanager bei HEINLOTH. Die Schwerpunkte der Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Roth bei Nürnberg liegen bei europaweiten Gütertransporten sowie der Kontraktlogistik. Insgesamt verfügt der Verbund über 600 ziehende Einheiten. Mit der Umrüstung der ersten 90 Fahrzeuge auf die neueste Generation der mobilen Telematiklösung FleetXPS Tablet verfolgt der Logistikdienstleister das Ziel einer weiteren Digitalisierung und Prozessoptimierung.

Schon heute nutzt HEINLOTH zahlreiche Vorteile, die sich aus der Informationsgewinnung und -verarbeitung ergeben. So verwendet das Unternehmen zum Beispiel bereits die im Performance Portal von Trimble zusammenlaufenden Daten zum Kraftstoffverbrauch, zum Beschleunigungs- und Bremsverhalten sowie zu den Leerlaufzeiten für eine aktive und nachhaltige Schulung des Fahrpersonals. Die in Echtzeit verfügbaren Fahrzeiten einschließlich der Lenk- und Ruhezeiten nutzt darüber hinaus die Fuhrparkleitung für eine zuverlässige Personaleinsatzplanung. Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Möglichkeit, die Fahrzeugmassenspeicher- und Fahrerkartendaten jederzeit und ortsungebunden über die Remote-Tacho-Download-Funktion auslesen und herunterladen zu können. So müssen die Fahrer und Fahrzeuge dafür nicht mehr am jeweiligen Betriebsstandort anwesend sein. Die gewonnenen Telematikdaten wie Routenverläufe und Grenzübertritte fließen außerdem zusammen mit den Aktivitätsauswertungen in das Programm FleetHours ein und ermöglichen eine automatisierte Lohn- und Spesenabrechnung.

“Wir legen großen Wert darauf, unserem Fahrpersonal einen zeitgemäßen, attraktiven und sicheren Arbeitsplatz zu bieten. Mit der Entscheidung für den Einsatz der modernen und bedienerfreundlichen FleetXPS Tablets von Trimble unterstreichen wir diesen Anspruch”, so Sebastian Leitl, Fleetmanager bei HEINLOTH. Die Telematiklösungen bieten Fahrern neben Standard-Funktionen wie der Navigation und Kommunikation auch zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten wie die Barcodescannung, eine Fotofunktion sowie Zugriff auf grafisch aufbereitete Informationen zum Fahrverhalten. Einen Beitrag zur Sicherheit leistet die Automatisierung der Abfahrtskontrolle. “Durch die hohe Funktionalität und innovative Menüführung geben wir unseren Fahrern ein zeitgemäßes Arbeitswerkzeug an die Hand und können sie so in die verschiedenen Arbeitsabläufe im Unternehmen aktiv einbinden”, erläutert Leitl.

Die Planung zukünftiger Digitalisierungsprojekte ist bei HEINLOTH bereits angelaufen. So sollen das Fahrerhandbuch, kunden- und ladungsspezifische Vorgaben, Unterweisungen und erweiterte Schulungsinhalte elektronisch und interaktiv über das neue FleetXPS Tablet zur Verfügung gestellt werden. “Mit der Umrüstung auf die neueste Generation investieren wir weiter konsequent in die Zukunft und legen den Grundstein für weitere Digitalisierungsprojekte. Wir sind davon überzeugt, dass Trimble uns dafür die notwendige Entwicklungsperspektive und Umsetzung bietet”, erklärt Prinzing.

Weitere Informationen zu Trimble Transport & Logistics unter: www.trimbletl.com/de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: