Fahrradhandschuhe speziell für Mountainbike Fahrer

Email

MTB-Handschuhe200.jpg

Beim Mountain-Bike fahren werden an die Radhandschuhe besondere Anforderungen gestellt. Spezielle Materialien schützen die Hände sehr wirksam gegen Verletzungen bei einem Sturz.

Alles unter Kontrolle wenn’s Bergab geht

Bei Mountainbike Radhandschuhen sind ganz andere Kriterien wichtig als zum Beispiel bei Rennrad-Handschuhen. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf dem Schutz der Hände vor Ästen, Büschen, Baumstämmen oder auch Häuserecken. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die perfekte Kontrolle über das Bike in schwierigen Fahrsituationen.

Polster und Protektoren schützen die Hände

Ohne eingearbeitete Polster und Protektoren wäre ein optimaler Schutz der Hände bei einem Sturz nicht möglich. An den Handinnenflächen sind Polster aus Schaumstoff oder Gel angebracht. Diese sorgen für eine komfortablere Fahrt und schützen die Handinnenflächen bei einem Sturz. Am Handrücken sind meist über den Knöcheln und Fingern verstärkte Kunststoffplatten aufgebracht um bei unbeabsichtigten Kollisionen idealen Schutz zu bieten.

Unterschiede bei Winter- und Sommerhandschuhen

Ob Winter oder Sommer, der Schutz der Hände steht an erster Stelle. Der Unterschied liegt bei den Handschuhen jeweils in der Regelung der Temperatur an der Hand. Bei Sommer-Handschuhen finden luftdurchlässige und dünnere Materialien ihre Anwendung. Im Winter dagegen ist das Material etwas dicker und die Wärme wird durch spezielle Membrane im Inneren gehalten. Winddicht und Wasserdicht sind diese Handschuhe, je nach Modell, zusätzlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  https://fahrradhandschuhe-online.de/mtb-handschuhe/

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: