Behütet und bestrickend durch die kalte Jahreszeit: Mützen, Hüte und Kappen setzen modische Highlights

Bild 1

akz-o Kopfbedeckungen sind nicht nur funktionell, weil sie durch innovative Materialien wärmen und Regen oder Sonne abhalten, sondern gehören in diesem Winter ganz klar zu den Key-Pieces für den modischen Look. Die Erfolgsthemen dieser Saison sind eine Fortsetzungsgeschichte, die spannend bleibt, weil die beliebten Themen durch Glanzeffekte, Applikationen, neue Materialien und eine große Vielfalt an Farben und Formen neu bespielt werden. Ohne Strickmütze geht diesen Winter gar nichts: In Grob- und Feinstrick, mit oder ohne Bommel, setzt die kurze oder lange Beanie unaufhaltsam ihren Siegeszug auf weibliche und männliche Köpfe fort. Glanz und Glamour versprühen Lurexgarne, Pailletten oder Strass. Wer es rockig mag, wählt Nieten. Und ein rustikaler Look ergibt sich über Lederapplikationen oder Lana Cotta-Qualitäten. Das Must-have der Saison für den sportlichen Look ist die Slouch. Hüte sind wegen ihrer definierten Linie und Form eine stilvolle Alternative zum Stricktrend. Der schmale Trilby bleibt im Fokus der Hutträger, häufig auch in der etwas runderen Variante „Porkpie“. Auch eine runde Sache und sehr trendig sind die wiederentdeckten Klassiker Bowler, Homburg oder Melone. Modemutige greifen zum Zylinder. Und was immer und für jeden passt, ist der unverwüstliche Outdoor-Hut. Sie trägt gerne seine Hüte, fühlt sich aber auch mit einer femininen Cloche/Glocke mit kleiner Krempe oder einem Schlapphut/Flapper wohl. Passender Begleiter des Cocktailkleids ist und bleibt der Fascinator. Caps, cooles Stilmittel eines entspannten Casual-Looks, werden diesen Winter gerne schmal getragen. Materialien und Farben gibt es in reicher Auswahl. Tweed, Leder und Kaschmir, uni oder gemustert, teilweise auch gemixt und mit Lederpaspeln verziert, lassen jeden sein Wunschmodell finden. Ebenfalls modisch angesagt ist die Baseball-Cap. Windstopper- oder GoreTex-Ausrüstung, Fleecefutter oder UV-Schutz trotzen allen Wetterlagen. Headwear-Anhänger sollten sich den 25. November in den Kalender schreiben: Am Namenstag der Heiligen Katharina von Alexandrien wird vielerorts auf der ganzen Welt der Tag des Hutes gefeiert. Feiern Sie doch einfach mit und tragen Sie an diesem Tag ganz bewusst Ihre liebste Kopfbedeckung! Sorge, bei der Auswahl danebenzugreifen? Im Hutfachgeschäft wissen erfahrene Berater, was zu welchem Typ und welcher Gelegenheit passt. Adressen von Fachgeschäften und viele Informationen rund um Kopfbedeckungen gibt es auf www.hut-mode.de. Dort ist am 25. November auch zu lesen, wer Hutträger/in 2014 wird und diesen Titel damit von Nadine Angerer, Hutträgerin 2013, übernimmt. BU Bild1: Must-have des Modewinters: die Slouch. Foto: McBurn/akz-o BU Bild2: Eine schmale Cap ist das Mode-Highlight des Winters. Foto: Göttmann/akz-o BU Bild3: Die Melone und andere Klassiker – modisch eine runde Sache. Foto: Mayser/akz-o BU Bild4: Ein Flapper sorgt nicht nur stilvoll für gute Laune, sondern kann auch die Sonnenbrille ersetzen. Foto: Mayser/akz-o BU Bild5: Melone & Co.: modisch eine runde Sache Foto: Balke Fashion/akz-o BU Bild6: Blumen-Applikationen setzen fröhliche Akzente Foto: Balke Fashion/akz-o BU Bild7: Chill-Faktor: Ist der Kopf modisch warm, erscheinen die Temperaturen gleich viel angenehmer. Foto: Wegener/akz-o BU Bild8: Für den Trip in die Sonne: Stilvollen Sonnenschutz nicht vergessen! Foto: Wegener Ecua-Andino/akz-o BU Bild9: Bunte Farben peppen jeden Wintertag auf. Foto: Faustmann/akz-o

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: