“Ausgemobbt” – der neue praxisnahe Podcast

Zwei erfahrene Profis helfen aus der Mobbingfalle

"Ausgemobbt" - der neue praxisnahe Podcast

Die Macher von dem neuartigen Podcast “Ausgemobbt”: Martin Zovak (li. im Bild) und Marcell Engel. (Bildquelle: Ausgemobbt)

Frankfurt, 04.02.2021. Zwei, die über einen großen Erfahrungsschatz aus ihrem Leben und ihren Berufsfeldern verfügen: Sie sind die Macher von “Ausgemobbt” und bieten mit ihren neuartigen Podcasts und Videos wertvolle Tipps für Mobbing-Opfer. Marcell Engel, Geschäftsführer von Akut SOS Clean, Tatortreiniger, Desinfektor, vierfacher Vater und Martin Zovak, Zentrum für mentales und körperliches Training sowie Geschäftsführer von drei Selbstverteidigungsakademien. Der Umgang mit vielen Menschen in unterschiedlichsten Situationen ist ihnen gemeinsam. Daraus entstehen nun gemeinsame Podcasts, die Tipps für verschiedene Lebenslagen bieten. Den Start bildet das Thema “Mobbing”, von dem viel mehr Menschen betroffen sind als gemeinhin angenommen. Im Interview erklärt das Duo, was sich hinter ihrem Projekt verbirgt, wie sie darauf gekommen sind und was die Zuhörer erwartet.

Was genau bieten Sie ab sofort an?

Martin Zovak: “Wir bieten Podcasts rund um das Thema Mobbing. Konkret heißt das: Hilfe zur Selbsthilfe, zum Beispiel “Wie kann ich mich zur Wehr setzen, wenn ich Mobbingopfer bin?” Wir möchten Tipps und Hinweise geben, beispielsweise was die Körpersprache über uns verrät und wie wir sie ändern können und vieles mehr. Ein wichtiges Thema bei ” Ausgemobbt” der Aufbau des Selbstvertrauens und das Verlassen der Opferrolle.”

Marcell Engel: “Dabei sprechen wir Menschen aller Altersstufen an. In vielen Fällen beginnt Mobbing schon im Kindesalter. Ich halte das ins Handeln kommen für einen der wichtigsten Punkte, wenn jemand gemobbt wird. Also, sich aus dem Schockzustand zu befreien und vor allem eine passive Haltung aufzugeben, ohne sich in Gefahr zu begeben. Hier ist das Spektrum möglicher Handlungsmöglichkeiten breit und wir erläutern im Podcast anschaulich und leicht verständlich, was die Betroffenen aktiv machen können.”

An wen richtet sich dieses Angebot?

Martin Zovak: “An alle, die Opfer von Mobbing unterschiedlicher Art – auch Cybermobbing und Gewalt – geworden sind. Das kommt bereits häufig in der Schule, sogar schon in niedrigen Klassenstufen, vor. Vielfach betroffen sind auch Menschen am Arbeitsplatz, generell in Alltagssituationen, in denen viele Menschen regelmäßig zusammentreffen.

Marcell Engel: “Darüber hinaus wenden wir uns natürlich an diejenigen, die das Thema Mobbing interessiert, weil aus dem näheren Umfeld wie Familie, Freunde und Bekanntenkreis oder aus der Schule oder am Arbeitsplatz eine oder mehrere Personen betroffen sind. Zudem an den Kreis, der sich präventiv damit auseinandersetzt, um Mobbingsituationen angemessen begegnen zu können. Wir denken hier an Eltern, Lehrer und Ausbilder. Gerade in Gruppen kann es zu komplizierten Konfliktsituationen kommen, die ein professionelles Vorgehen erfordern.”

Wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Martin Zovak: “Wir kennen uns mittlerweile seit knapp zwölf Jahren und vor allem in den vergangenen zwei Jahren drehte sich das Gespräch immer wieder um Mobbing und dessen teilweise katastrophalen Folgen für die Betroffenen. Ich gebe seit 15 Jahren Präventionskurse in Kitas, Schulen und in meinen Selbstverteidigungs-Akademien. Den Umgang von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen empfinde ich teilweise erschreckend.
Im gemeinsamen Austausch stellten wir übereinstimmend fest, dass Mobbing – psychisches und physisches – von Jahr zu Jahr zunimmt und es häufig an geeigneten Angeboten mangelt, gegen diese Entwicklung anzusteuern. Schnell reifte die Idee, dass wir gemeinsam aktiv werden und ein Projekt ins Leben rufen.”

Marcell Engel: “Ein Podcast scheint uns dabei ideal, da wir alle Interessierten damit erreichen und diese sich so orts- und zeitunabhängig ganz individuell damit auseinandersetzen können – so oft und so lange wie sie mögen. Ich habe auch aus anderen Bereichen sehr gute Erfahrungen mit Podcasts gemacht und festgestellt, dass dieses Medium eine steigende Resonanz erfährt. Informationsvermittlung über Mobbing und wie es möglich ist, sich daraus zu befreien, liegt mir persönlich sehr am Herzen. Durch meinen Job als Tatortreiniger werde ich auch mit vielen, teils dramatischen, Situationen konfrontiert. Häufig haben sie einen Mobbing-Hintergrund. Seelisches Mobbing, das mitunter auch in körperliche Übergriffe mündet, kommt dabei ebenso vor wie das Cybermobbing. Die sozialen Medien spielen eine immer größere Rolle hierbei.”

Welche Erlebnisse und Erfahrungen kommen Ihnen und damit auch Ihren Zuhörern zugute?

Martin Zovak: “Wir greifen gemeinsam auf ein breites Spektrum verschiedener Situationen zurück, die uns im Leben selbst widerfahren sind. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell man als Opfer schon im Kindesalter und in der Pubertät regelrecht ausgesucht wird. Bei mir war es zum Beispiel das Lispeln, weswegen ich häufigen Hänseleien und Pöbeleien ausgesetzt war. Das heißt, ich weiß, wovon ich rede. Durch meinen Beruf als Selbstverteidigungs- und Kampfsportlehrer, Präventionspädagoge u.a. gegen Mobbing, Gewalt und Sucht bin ich täglich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Kontakt, welche ständig mit Konfliktsituationen verschiedenster Art zu tun haben. Ich unterstütze sie dabei Techniken zu erlernen, wie sie damit zurechtkommen. Dabei geht es – und das ist ganz wichtig – darum Situationen realistisch einzuschätzen. Dazu geben wir hilfreiche Einblicke in unseren Podcasts.”

Marcell Engel: “Auch ich kenne Ausgrenzung und Gewalt aus meiner Kindheit in einer Stadt mit einer führenden Kriminalstatistik. Ich war als Kind ein eher kleines, zartes Pflänzchen und wurde geschlagen und getreten. Die Tyranneien gingen über zwei Jahre. Durch Lebensumstände und wahrscheinlich innere Stärke ist dies später ins Gegenteil umgeschlagen. Später bin ich zwar kein Mobbender geworden, habe aber Konflikte durchaus körperlich ausgetragen. Als ich dann Familienvater wurde, hat sich meine Denkweise komplett geändert. Ich habe überlegt, was ich meinem Kind mitgeben möchte. Das führte dazu, dass ich heute eine ganz andere Sichtweise habe und gleichzeitig Betroffener bin. Die Tatorte, die ich seit nunmehr 26 Jahren sehe, bringen mich immer wieder dazu, darüber nachzudenken, wie ein Mensch aus extremen Situationen herausfinden kann. Heute kenne ich geeignete Mittel und konstruktive Wege und möchte dies gern weitergeben. Das ist mein Antrieb für den Podcast.”

Planen Sie über den Podcast hinaus andere Formate?

Martin Zovak und Marcell Engel: “Wir starten jetzt mit voller Kraft mit den Podcasts. Hierauf liegt unser Augenmerk, denn wir sind absolute Gegner von Ungerechtigkeiten, Gewalt und allen Mobbingformen. In unseren Podcasts möchten wir zunächst für alles rund um das Thema Mobbing sensibel machen, Selbstvertrauen und Selbstsicherheit stärken und Handlungstipps zur Vermeidung von eskalierenden Konfliktsituationen geben. Weiter bieten wir Videos an und haben spannende Projekte in Planung. Natürlich sind wir bei verstärktem Interesse für eine Weiterentwicklung offen, beispielsweise für Workshops, in denen Tipps aus den Podcasts praxisnah geübt werden. Da ist vieles vorstellbar. Auch handfeste Tipps und Tricks zu konkreten Bedrohungssituationen und Cybermobbing-Attacken. Aber zunächst sollten Interessierte mal bei uns reinhören . Wir wissen, dass es viele spannende Geschichten und viel Wissenswertes rund um Mobbing gibt und freuen uns schon auf die weiteren Folgen.”

Marcell Engel, Geschäftsführer von Akut SOS Clean, Tatortreiniger, Desinfektor, vierfacher Vater und Martin Zovak, Zentrum für mentales und körperliches Training sowie Geschäftsführer von drei Selbstverteidigungsakademien kennen sich aus mit Mobbing. Ihr berufliches Leben und auch persönliche Erlebnisse konfrontieren sie seit vielen Jahren mit Menschen, die Mobbing-Opfer wurden. Ihr Ziel ist es, mit Podcasts und Videos ein starkes Zeichen gegen Mobbing zu setzen. Dabei geben sie wertvolle Tipps und sogar direkte Hilfe für diejenigen, die sich aus der Opferrrolle befreien wollen.

Firmenkontakt
Ausgemobbt – Marcell Engel und Martin Zovak
Marcell Engel
Friedrich-Uhde-Str. 7
65812 Bad Soden
069 958 608 – 85
kontakt@ausgemobbt.com
http://www.ausgemobbt.com

Pressekontakt
Gesekus.Communication
Marion Döbber
Kiliansgraben 15
99974 Mühlhausen
0176 62958312
marion.doebber@gesekus.com
http://www.gesekus.com

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: