Wolfsburger Sondermaschinenhersteller reagiert auf Corona Anforderungen

Mobile Allzweck-Trennwände in Leichtbauweise für flexible Reorganisation von Läden und Büros

Wolfsburger Sondermaschinenhersteller reagiert auf Corona Anforderungen

Geschäftsführer Christian Bornstein präsentiert die neuen, mobilen Trennwände (Bildquelle: ASM DIMATEC GmbH)

Was tut ein Hersteller von Sondermaschinen, spezialisiert auf Anlagenbau im Bereich der Automobiltechnik, in einer Situation wie der aktuellen Corona-Krise? Er beweist Flexibilität. So hat das Team um Christian Bornstein des Wolfsburger Unternehmens ASM Dimatec GmbH innerhalb kürzester Zeit mobile, abwischbare und transparente Leichtbau-Trennwände entwickelt. Ob als Aufsteller für Schreibtisch oder Tresen oder als Trennwand in Läden: ASM Protect bietet Ladeninhabern und Unternehmen die Möglichkeit, einfach und schnell auf neueste Anforderungen zu reagieren. Abschirmung von Mitarbeitern untereinander, Lenkung des Besucherverkehrs oder Verkleinerung von Verkaufsflächen sind schnell und einfach umgesetzt.

Unter dem Motto “Geschützt in die Zukunft” wurden die neuen Trennwände innerhalb kürzester Zeit entwickelt. Die Standardgrößen sind etwa 1 Meter breit und wahlweise 1 oder 2 Meter hoch und passen damit gleichermaßen auf jeden Schreibtisch, in Gastronomiebetriebe, Friseursalons oder Ladengeschäfte. Sie sind also in allen Bereichen in denen Publikumsverkehr oder Arbeitnehmer geschützt werden müssen einsetzbar. Zwei stabile Füße sorgen für sicheren Stand und Mobilität. Die transparenten Wände bestehen aus leichtem, abwischbaren Material und entsprechen somit allen Hygienevorgaben. Individuelle Maße als Sonderanfertigungen sind jederzeit erhältlich. Die Wände lassen sich beliebig erweitern und sind auch nach der akuten Corona-Phase für unterschiedlichste Bereiche verwendbar. Die Wände entsprechen der Brandschutzklasse B1 und sind somit ohne Versicherungsprobleme einzusetzen.

Made in Germany: Die Produkte werden in Deutschland hergestellt, so dass Lieferengpässe ausgeschlossen sind.

“Ich habe viele improvisierte Schutzmaßnahmen in den vergangenen Wochen gesehen”, so Geschäftsführer Christian Bornstein. “Damit die Unternehmen gleichermaßen die gesetzlichen Auflagen einhalten und weiterhin professionell auftreten können, haben wir mit ASM Protect ein günstiges und gleichzeitig flexibles, nahezu überall einsetzbares Produkt entwickelt.” Dabei hat sein Team, so Bornstein, flexibel auf die besonderen Gegebenheiten reagiert.

“Wir wollen helfen”, so Bornstein, dessen Trennwände bereits für unter 100 Euro auch kurzfristig ab Werk erhältlich sind. Auch in der aktuell schwierigen Situation arbeitet der Wolfsburger Unternehmer lösungsorientiert. Neben der ASM Dimatec GmbH sind am Standort Wolfsburg noch die Zeilfelder Pumpen und ai-solution Agrartechnik ansässig. Für insgesamt 30 Mitarbeiter trägt Bornstein Verantwortung und sucht daher nach einem Weg, um die Krise glimpflich zu überstehen.

Die Trennwände ASM Protect sind direkt bei der ASM Dimatec GmbH in Wolfsburg erhältlich. Beratung und Verkauf erfolgt unter der Rufnummer 05308 6938127. Kurzfristige Lieferungen innerhalb Deutschlands sind möglich. Infos unter www.asmdimatec.de

Die ASM Dimatec hat seit August 2007 ihre Zentrale nach Deutschland verlegt und hat die Fertigungskapazitäten mit dem Neubau der Firmengebäude kontinuierlich ausgebaut.

Das Unternehmen greift auf langjährige Erfahrungen bei der Automation von Fertigungsprozessen im Industriebereich und bei der Automobilherstellung zurück.

Durch Nutzung dieses technischen Know-hows werden zunehmend weitere Industriezweige mit unserer Automation beliefert. Neueste Produktentwicklung sind die Covid 19 Trennwände ASM Protect.

Firmenkontakt
ASM DIMATEC GmbH
Christian Bornstein
Lehmkuhlenfeld 2
38444 Wolfsburg
05308 6938112
c.bornstein@asmdimatec.com
http://www.asmdimatec.de

Pressekontakt
ASM DIMATEC GmbH
Lars Schwenk
Lehmkuhlenfeld 2
38444 Wolfsburg
05308 6938127
l.schwenk@asmdimatec.com
http://www.asmdimatec.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: