Hamburger Schüler:innen entwickeln mit eigenen Mini-Start-ups Tatkraft und Gründergeist

Wettbewerb ZUKUNFTSUNTERNEHMER gestartet

Ein eigener Boss werden: Wettbewerb ZUKUNFTSUNTERNEHMER für Hamburger Schüler:innen gestartet

– Jugendliche ab 14 Jahren trainieren ihre Talente und machen sich fit für ihre Zukunft
– Jede/r entwickelt 25 Geschäftsideen gemäß der UN-Sustainable Development Goals
– Noch zehn fünftägige Projektwochen im Schuljahr 2022/2023
– Nächster Termin vom 12.12.-16.12.2022. Anmeldung für alle Termine unter: https://www.zukunftsunternehmer.hamburg/fakten-1/

Hamburg, den 11. November 2022 – Die Hamburger Bildungsinitiative Futurepreneur e. V. hat den neuen Wettbewerb ZUKUNFTSUNTERNEHMER für Hamburger Schüler:innen von 14 bis 19 Jahren gestartet. Der Wettbewerb besteht aus insgesamt zwölf Projektwochen im Schuljahr 2022/2023, die während der regulären Schulzeit, aber außerhalb des Unterrichts stattfinden. Die erste ist im September bereits erfolgreich angelaufen. Schulteams und ganze Klassen weiterführender Hamburger Schulen können sich bewerben. In dem kostenfreien Programm aktivieren die Schüler:innen ihre Talente und Fähigkeiten und stärken so ihre eigene Handlungsfähigkeit in zunehmend komplexeren, krisengeprägten Zeiten.
“Junge Menschen brauchen Zuversicht und das Zutrauen, ihre eigene und damit unser aller Zukunft aktiv gestalten zu können”, sagt Kerstin Heuer, die Futurepreneur vor 10 Jahren gegründet hat. Im Programm trainieren sie, begleitet von zertifizierten Futurepreneur- Coaches, ihre “Future Skills”. “Problemlösefähigkeit, Kreativität und Zukunftsorientierung sind entscheidend, um die schnellen und großen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und persönlichen Veränderungen als Chancen zu nutzen. Dieses Mindset lernt man nicht in der Schule, aber man kann es trainieren”, so Heuer.

Start-ups vom ersten Entwurf bis zum Verkauf
Jede:r Teilnehmende entwickelt außerhalb der Schule an einer zentralen Hamburger Projekt-Location 25 nachhaltige Geschäftsideen und setzt eine davon um: vom ersten Entwurf über die Produktion bis zum realen Markttest mit öffentlichem Verkauf. Wichtig dabei: Die Produktentwicklung muss auf die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN einzahlen. Eine unabhängige Jury aus der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation, Futurepreneur Coaches sowie Hamburger Sozialunternehmer:innen und Unterstützer:innen beurteilt die Start-up-Konzepte aller Teilnehmenden zum Abschluss des Projektes. Die Preisverleihung findet am 7. September 2023 statt. Den Gewinner:innen winken Geldpreise im Gesamtwert von 2.000 Euro sowie verschiedene Workshops in Werbeagenturen oder für Projektmanagement als Sonderpreise. Nach SOMMERUNTERNEHMER und CAMPUSUNTERNEHMER ist ZUKUNFTSUNTERNEHMER das neueste Programm von Futurepreneur und wird von der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation gefördert.

Weitere Meldungen:  LEGO DUPLO Steine jetzt im neuen Bausatz für Kindergärten von LEGO Education

Mit dem richtigen Mindset die Zukunft von Hamburg gestalten
“Die jungen Menschen werden bei uns Lebensunternehmer und Zukunftsgestalter”, beschreibt Kerstin Heuer, die zuvor mehrere Jahre in der Beratung für Start-ups und KMU in der Krise sowie in der Gründungsforschung tätig war, den Nutzen des veränderten Mindsets für die Schüler:innen. Senator Michael Westhagemann äußerte sich über die Bedeutung des Konzeptes von Futurepreneur für die Stadt Hamburg beim Abschluss des SOMMERUNTERNEHMER-Programms 2022 in der Factory Hammerbrooklyn: “Für die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen brauchen wir Menschen, die ihre Ideen leben, kreativ sind und gut mit Unsicherheiten und Risiken umgehen können. Die Schülerinnen und Schüler machen vor, was für die ganze Stadt wichtig ist: Sie nutzen ihre Talente.”

Am ZUKUNFTSUNTERNEHMER-Wettbewerb kann sich ganz Hamburg beteiligen:
– Als Schulen und Schüler:innen, die sich bewerben und etwas bewegen wollen,
– als erfahrene Gründer:innen nachhaltiger Sozialunternehmen, die als “Role Models” fungieren und im “Gründertalk” an einem der fünf Tage über ihre Erfahrungen Rede und Antwort stehen,
– als Käufer:innen der nachhaltigen Produkte, die die Teilnehmenden entwickeln und selbst verkaufen,
– als potenzielle Coach:in, für deren Ausbildung man sich bewerben kann,
– als Förderer der Bildungsinitiative Futurepreneur e. V.

Über Futurepreneur e. V.:
Die gemeinnützige Hamburger Bildungsinitiative Futurepreneur e. V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in Hamburg. In Programmen wie CAMPUSUNTERNEHMER, SOMMERUNTERNEHMER und ZUKUNFTSUNTERNEHMER entwickeln und realisieren Jugendliche eigene, nachhaltige Geschäftsideen – vom ersten Entwurf bis zum realen Markttest mit Verkauf. Schüler:innen zwischen 14 und 19 Jahren trainieren außerhalb der Schule relevante Future Skills wie Problemlösefähigkeit, Kreativität und unternehmerisches Denken. Ziel der Initiative ist es, die Tatkraft und den Gründergeist junger Menschen zu erhöhen.
Seit der Vereinsgründung im Jahr 2012 hat Futurepreneur die Programme bereits über 135-mal und mit rund 3.500 Jugendlichen durchgeführt. Die hohe Wirksamkeit der Bildungs-maßnahmen wird seit 2017 durch die Leuphana Universität Lüneburg evaluiert.
Bisher war die Initiative mit drei unterschiedlichen Programmen in den Regionen Hamburg, Hannover, Friesland, Bremen, Schleswig-Holstein, Sachsen und Thüringen aktiv. Nun sollen die Programme über die Coach-Ausbildung der Futurepreneur ACADEMY auf das gesamte Bundesgebiet erweitert werden.
Strategischer Partner ist die Prof. Otto Beisheim Stiftung, die Projekte selbst werden jeweils von lokalen Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen finanziert. Futurepreneur wurde 2014 im Rahmen der Bundesinitiative “Land der Ideen” als Bildungsidee ausgezeichnet.
www.futurepreneur.de

Weitere Meldungen:  Wann darf ein Nottestament errichtet werden?

Die gemeinnützige Hamburger Bildungsinitiative Futurepreneur e. V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe in Hamburg. I

Firmenkontakt
Futurepreneur e. V.
Kerstin Heuer
Friedensallee 27
22765 Hamburg
040 209 150 06
presse@futurepreneur.de
http://www.futurepreneur.de

Pressekontakt
Futurepreneur e. V.
Anne Marei Laack
Friedensallee 27
22765 Hamburg
040 209 150 06
presse@futurepreneur.de
http://www.futurepreneur.de