Wenn der Bagger schon im Garten steht – Zisterne einbauen

Betonzisternen von Mall – einfacher Einbau im Bestand

Wenn der Bagger schon im Garten steht - Zisterne einbauen

Eine Betonzisterne von Mall wird direkt vom Lieferfahrzeug in die vorbereitete Baugrube versetzt.

Wer im Außenbereich seines Hauses den Garten neu anlegt, einen An- oder Umbau plant oder ein bestehendes Gebäude saniert, sollte dies zum Anlass nehmen, bei dieser Gelegenheit auch eine Zisterne einzubauen. Wenn der Bagger vielleicht sowieso schon im Garten steht, ist der Aufwand überschaubar und von der Zisterne ist anschließend nur noch die Abdeckung zu sehen – und eine Entnahmestelle.
Möglicherweise macht die Gemeinde aber auch schon Vorgaben zur Regenwassernutzung, und steigende Wasser- und Abwassergebühren oder sogar Niederschlagswassergebühren führen dazu, dass Eigentürmer den Einbau einer Zisterne erwägen. Am Ende ist das nicht nur eine gute Entscheidung für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel.
Um das Regenwasser für die Gartenbewässerung oder zum Putzen zu verwenden, wird die Zisterne einfach mit dem Fallrohr verbunden, durch das das Regenwasser vom Dach abfließt. Auch gibt es die Möglichkeit, über ein zweites Leitungssystem im Haus Toilettenspülungen und Waschmaschine mit Regenwasser zu betreiben. Das weiche Regenwasser ist ideal für Pflanzen und hilft beim Wäschewaschen sogar, Waschmittel einzusparen.
Mall bietet Pakete mit allem, was für die Nutzung von Regenwasser nötig ist: Mit fugenlosen Zisternen aus Stahlbeton, vormontierten Komponenten und, bei Nutzung im Haus, automatischer Trinkwassernachspeisung. Betonzisternen sind extrem stabil und so auch bei hohen Grundwasserständen und in Hochwassergebieten einsetzbar. Durch den Einsatz von LKW-Kranfahrzeugen ist das Versetzen der schweren Betonzisternen schnell und kostengünstig – und das Aushubmaterial kann anschließend direkt wieder zum Verfüllen der Baugrube verwendet werden. Und die Wasserqualität ist aufgrund der kühlen und dunklen Lagerung sehr gut. Regenwasser zur Gartenbewässerung, für Toilettenspülungen und zum Wäsche-waschen zu nutzen lohnt sich: Bei einem 5-Personen-Haushalt lassen sich so bis zu 100.000 Liter Trinkwasser pro Jahr sparen.

In über sechs Jahrzehnten hat sich die Mall GmbH mit ihrem umfangreichen Programm für den Hoch-, Tief- und Straßenbau zu einem der bedeutendsten Spezialanbieter mit verfahrenstechnischem Know-how für Kleinkläranlagen, Abscheider und die Regenwassernutzung bzw. Regenwasserbewirtschaftung entwickelt. Bereits seit fast 15 Jahren setzt Mall auch auf erneuerbare Energien und stellt Pelletspeicher und Hackschnitzelbehälter in verschiedenen Größen her.
Zu Mall zählen insgesamt neun Produktionsstätten in Deutschland, Österreich und Ungarn. Rund 495 Mitarbeiter erwirtschafteten 2020 einen Umsatz von 90 Mio. Euro.

Firmenkontakt
Mall GmbH
Dr. Christine Scheib
Hüfinger Str. 39-45
78166 Donaueschingen
0771 8005-133
christine.scheib@mall.info
http://www.mall.info

Pressekontakt
Mall GmbH
Markus Böll
Hüfinger Str. 39-45
78166 Donaueschingen
0771 8005-131
0771 8005-3131
markus.boell@mall.info
http://www.mall.info

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: