Im Breitband-Benchmark von PC Magazin holt Magenta Telekom erneut den Gesamtsieg; regional bieten Kabelplus, Liwest und Salzburg AG das beste Internet-Nutzererlebnis.

Welcher Anbieter hat das beste Internet in Österreich?

Im Breitband-Benchmark von PC Magazin holt Magenta Telekom zum vierten Mal in Folge den Gesamtsieg.

München, 20. September 2022. Die Fachzeitschrift PC Magazin hat in Kooperation mit dem Infrastruktur- und Benchmarkingspezialist umlaut, Teil von Accenture, zum vierten Mal in einem umfassenden Breitband-Benchmark die Leistungen der Internetzugänge in den österreichischen Haushalten überprüft. Dabei steht das Interneterlebnis zuhause im Fokus, ganzheitlich und aus Anwendersicht. Untersucht wurden die bundesweit aktiven Netzbetreiber A1 Telekom, Hutchison Drei und Magenta Telekom. Das Ergebnis: Magenta Telekom verteidigt erneut den Sieg, A1 Telekom folgt auf Platz zwei und Hutchison Drei erreicht den dritten Platz. Darüber hinaus kürt der Benchmark die besten Internet Service Provider in den bevölkerungsreichsten Bundesländern, in denen die regionalen Breitbandkabel- und Glasfaseranbieter für zusätzlichen Wettbewerb sorgen. Hier überzeugen Kabelplus, Liwest und Salzburg AG mit dem besten Internet-Nutzererlebnis in ihren Regionen.

“Unser Breitband-Benchmark gibt einen realistischen Überblick, welches Interneterlebnis die Netzbetreiber ihren Nutzern österreichweit bereitgestellt haben. Erneut stellen wir fest, dass Magenta Telekom bundesweit deutlich die Nase vorn hat – Glückwunsch zu dieser Kontinuität. Die regionalen Anbieter legen in “ihren” Bundesländern aber auch einen sehr starken Auftritt hin und setzen sich deutlich nach oben ab”, sagt Joachim Bley, Autor des PC Magazins.

Magenta Telekom gewinnt mit 845 von 1.000 Punkten und der Note “gut” zum vierten Mal in Folge. Insbesondere in den aktiv angestoßenen Geschwindigkeitstests konnte sich der Anbieter deutlich nach oben absetzen. Die nutzerseitig maximal verfügbaren Datenraten der untersuchten Internet-Anschlüsse waren in beiden Übertragungsrichtungen nicht zu toppen. Dieser Geschwindigkeitsvorteil gab den Ausschlag für Platz 1 und einen deutlichen Punktevorsprung. Nur fünf Punkte fehlen zur Gesamtnote “sehr gut”.

Weitere Meldungen:  Deutschlands Corona-Warn-App auf Platz 1 im connect-Test

A1 Telekom Austria verteidigt den zweiten Platz mit 742 von 1.000 Punkten und der Note “befriedigend” – nur acht Punkte fehlen zur Gesamtnote “gut”. Den Bestwert erreicht A1 beim passiv ermittelten Nutzererlebnis im Download: In der wichtigen UHD-Video-Klasse überschritten 35,6% der Internetanwender in ihrem WLAN-Heimnetzwerk die geforderten 20 Mbit/s. Auch bei der Betrachtung der Latenzen, die unter anderem für Online-Gaming wichtig sind, behauptet A1 seinen Spitzenplatz aus dem Vorjahr.

Hutchison Drei erhält ebenfalls die Note “befriedigend” und bleibt mit 654 von 1.000 Punkten auf dem dritten Platz. Die aktiv gemessenen, maximal verfügbaren Datenraten, die 90% der Anwender erhielten, waren in beiden Übertragungsrichtungen geringfügig höher als bei A1. In der Kategorie “Aktive Upload-Datenraten” erreicht Drei den zweiten Platz. In den Laufzeiten konnte der Anbieter jedoch nicht mit seinen Konkurrenten mithalten. In der höchsten Kategorie Highend-Gaming konnten nur 8,5 Prozent der Anschlüsse die 20-Millisekunden-Schwelle erreichen beziehungsweise unterbieten. Bei der Stabilität der Internetverbindungen bewegte sich Drei auf Augenhöhe mit seinen beiden bundesweit aktiven Wettbewerbern.

Auch in den Bundesländern bestätigten sich die Vorjahresergebnisse in weiten Teilen. Die regionalen Netzbetreiber sind in ihren angestammten Verbreitungsgebieten nach wie vor mit ihrer exzellenten nutzerorientierten Internet-Gesamtleistung eine echte Alternative zu den bundesweit präsenten Netzbetreibern. Kabelplus sichert sich in Niederösterreich den Gesamtsieg, gleiches gilt für Liwest in Oberösterreich und für die Salzburg AG im gleichnamigen Bundesland. Sie verdienen sich allesamt die Gesamtnote “sehr gut” und können sich damit deutlich nach oben absetzen. In den untersuchten Bundesländern ohne dominante regionale Netzbetreiber, konnte sich dieses Mal durchweg der bundesweite Gesamtsieger Magenta Telekom durchsetzen.

Weitere Meldungen:  Höchste Hygienestandards bei Dorner-Produkten

Für die Untersuchungen wurden in einem 24-wöchigen Testzeitraum vom 07.03.2022 bis 21.08.2022 über 35.400 Festnetzanschlüsse untersucht und über 3,7 Millionen Messdaten ausgewertet. Das renommierte, nutzerorientierte Test- und Analyseverfahrens verfügt über eine breite Datenbasis. Untersucht wurden die genutzten Datenraten und Laufzeiten sowie die verfügbaren Übertragungsgeschwindigkeiten, die die Anwender bei der alltäglichen App-Nutzung ihrer Smartphones in ihrem WLAN-Heimnetzwerk erhalten haben. Das aktuelle Regelwerk des Breitband-Benchmarks beinhaltet erstmalig Speed-Tests, in denen ermittelt wird, welche maximalen Datenraten die Nutzer in ihrem WLAN-Heimnetzwerk bestenfalls erhalten können, in Download – und erstmals auch in Upload-Richtung. Ebenfalls neu eingeführt wurde die anspruchsvolle Ultra-Low-Latency-Klasse mit der Forderung nach Laufzeiten unter 10 Millisekunden. Damit ist das Punktesammeln schwieriger geworden. Um den Weiterentwicklungen im Festnetz Rechnung zu tragen, passt umlaut sein Regelwerk immer wieder an.

TECHNIK. TRENDS. FASZINATION.
Diesem Motto hat sich die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH verschrieben. Mit ihren Marken connect, connect business, HOME connect, PC Magazin, PCgo, COLORFOTO, AUDIO und stereoplay begleitet sie die Leser durch aufregende Technikwelten, sowohl Print als auch Digital. Hohe redaktionelle Kompetenz und objektive Produkttests im eigenen Messlabor Testlab sind steter Anspruch. Nicht zuletzt deshalb gehört die WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH zu Deutschlands größten Technikverlagen und bietet darüber hinaus ein in der Verlagslandschaft einzigartiges Messlabor für kompetente und unabhängige Testdienstleistungen.

Weitere Infos unter www.weka-media-publishing.de

Firmenkontakt
PC Magazin
Matthias Metzler
Richard-Reitzner-Allee 2
85540 Haar
+49 (0)89 255 56-1142
mmetzler@wekanet.de
http://www.weka-media-publishing.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
WEKA@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com/