Weichenstellung für das Video-Conferencing: Neues Release STARFACE 6.7.3 steht zum Download bereit

Neues Release ist seit 15. September 2020 verfügbar / STARFACE 6.7.3 stellt Weichen für die künftige Einbindung der Video-Meeting-Lösung STARFACE NEON / LDAPS-Unterstützung für sichere Adresszugriffe / Verbesserte Integration mit Microsoft Teams

Weichenstellung für das Video-Conferencing: Neues Release STARFACE 6.7.3 steht zum Download bereit

Ab sofort ist das neue STARFACE Release 6.7.3 verfügbar.

Karlsruhe, 24. September 2020. Ab sofort ist das neue STARFACE Release 6.7.3 verfügbar. Im aktuellen Release wurde die UCC-Plattform in vielen Details verbessert. Die wichtigste Neuerung: Mit dem Update stellen die Kunden die Weichen, um ihre STARFACE Plattformen künftig nahtlos mit der Video-Meeting-Lösung STARFACE NEON zu integrieren.

“Mit der Vertriebsfreigabe für STARFACE 6.7.3 fällt bei uns der Startschuss für einen ereignisreichen Herbst 2020”, verspricht Benedikt Kantus, Leiter des Produktmanagements bei STARFACE. “Das neue Release integriert die Authentifizierung und das Berechtigungsmanagement von STARFACE NEON in die STARFACE UCC-Plattform. Autorisierte Benutzer werden damit über ihren UCC-Client künftig Video-Meetings starten können, ohne sich separat anzumelden. Das wird unseren Kunden und Partnern helfen, das Potenzial der STARFACE UCC-Plattformen auch in Zukunft voll auszuschöpfen.”

Die wichtigsten Highlights im neuen Release:

– STARFACE 6.7.3 schafft die Voraussetzung für die Integration der Video-Meeting-Funktion STARFACE NEON in die STARFACE UCC-Plattform, wenn STARFACE NEON im Herbst offiziell veröffentlicht wird.
– Mit Blick auf eine rundum sichere Telefonie unterstützt die neue Version jetzt LDAPS (LDAP über SSL/TLS) für sichere Adressbuchzugriffe sowie für die zuverlässige Benutzerauthentifizierung über Active Directory.
– Um die Integration in Microsoft Teams zu verbessern, wurde STARFACE 6.7.3 um eine neue Berechtigung ergänzt, über die Benutzern die Verwendung der Microsoft Teams-Integration erlaubt oder verboten werden kann.
– Der UCC-Client für Windows lädt Ruflisten jetzt bedarfsgerecht nach. Dies reduziert die Serverlast und ist besonders bei größeren Installationen von Vorteil.

Autoprovisioning für das Fanvil X7
Mit dem aktuellen Update wurde darüber hinaus auch das Portfolio unterstützter Endgeräte weiter ausgebaut: STARFACE unterstützt jetzt Autoprovisioning für die eleganten Enterprise IP-Bildschirmtelefone der X7 Serie von Fanvil.

Die neue Version STARFACE 6.7.3 steht für Kunden mit gültigem Update-Vertrag ab sofort kostenlos über die Admin-Oberfläche der Anlage zum Download bereit. Weitere Informationen zu STARFACE finden interessierte Leser unter www.starface.com.

Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem acht Siege bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2019 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Kontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: