Sascha Müller-Jänsch

Email

Charlotte-und-Tina-An-English-Angst.jpg

Während Theater weiterhin geschlossen sind, feiert das englischsprachige Theaterstück “An English Angst” online Premiere. Der Brexit und dessen Folgen für die in Europa lebenden Briten ist das übergeordnete Thema des Comedy-Dramas.

Charlotte ist Britin, lebt aber seit 20 Jahren in Europa und betreibt eine pan-europäischen Radiostation. Das Jubiläum wird durch sinkende Hörerzahlen und die Sorge um das bevorstehende Brexit-Referendum getrübt. “TransEURadio” muss wieder auf die Erfolgsspur und die britische Unternehmensberaterin Tina Philips soll dabei helfen. Doch Charlotte fällt es schwer, die Hilfe anzunehmen – zumal Tina und Charlotte eine unrühmliche Vergangenheit teilen.

Produziert und inszeniert wurde das Theaterstück von Anna Rogers und Tracey Grey unter Corona-konformen Bedingungen. “Schon im Winter war klar, dass die Theater so schnell nicht wieder öffnen werden”, sagt Tracey Grey. “Deswegen haben wir von Anfang an auf eine virtuelle Produktion gesetzt”, Anna Rogers ergänzt: “In 2022 wir aber unbedingt live auf der Bühne stehen – erst in Frankfurt und dann mit einer kleinen Tour durch Europa.”

Die hessische Kulturstiftung hat Tracey Grey für das Projekt mit einem Brückenstipendium gefördert. Die Premiere ist im Mai, dann folgen insgesamt 11 Ausstrahlungstermine, unter anderem auch am Europatag (9. Mai).

Weitere Meldungen:  The Royal Opera House Muscat feiert 6. Geburtstag