Presse Careship

Email

careship_logo.png

71% der Befragten gaben an, weniger oder keine sozialen Kontakte zu haben und aufgrund von Corona isoliert und einsam zu sein.

 

Berlin, 12. Mai 2021. Die Isolation älterer Menschen hat sich aufgrund von Corona deutlich verschärft. Zu diesem Ergebnis kam der Betreuungsvermittler Careship in einer deutschlandweiten Befragung seiner Kunden im April dieses Jahres. Zum ersten Mal wurde diese Befragung 2019 durchgeführt und nun noch einmal stichprobenartig überprüft. Dabei stellte sich heraus: Waren es 2019 noch 41% der Befragten, die sich einsam fühlen, gaben in der aktuellen Umfrage 71% an, dass sie weniger bzw. keine sozialen Kontakte mehr haben und sich aufgrund von Corona isoliert und einsam fühlen. Besonders deutlich wurde dies bei der Frage, wie die Teilnehmer das letzte Weihnachten verbrachten: Während 2019 nur 10% der Senioren angaben, das vergangene Weihnachten alleine verbracht zu haben, begingen 2020 42% der Befragten das Fest allein. Und über zwei Drittel leiden sozial unter den Corona-Beschränkungen.

 

„Diese Ergebnisse stimmen uns nachdenklich“, so Salome Isanovic, Chief Operating Officer von Careship. „Einsamkeit ist ein weit verbreitetes Phänomen unter Senioren und in den vergangenen 14 Monaten noch einmal drastisch verstärkt worden. Wir finden: In diesem Land sollte niemand einsam sein, der das nicht möchte.“

Erschreckend ist auch der Blick darauf, was Einsamkeit im Alter bedeutet: 64% der Befragten gaben an, ihr Zuhause weniger häufig als einmal am Tag zu verlassen. Knapp die Hälfte der Befragten verbringt täglich mehr als zwei Stunden mit Fernsehen, 23% sogar mehr als vier Stunden. Dabei ist der Wunsch nach einer anderen Gestaltung des Alltags groß: 74% der Befragten wollen mehr Zeit draußen verbringen, 89% der Befragten wollen weniger Fernsehen.

Weitere Meldungen:  Bei anhaltenden Rückenschmerzen hilft oft die Thermo-Denervation

„Und genau hier setzen unsere Alltagshelfer an. Wir von Careship möchten einen Weg raus aus der Einsamkeit bieten. Oft hilft es ja auch schon, jemanden zu haben, mit dem man Zeit verbringen kann, der einem etwas unter die Arme greift und bei alltäglichen Aufgaben unterstützt“, fügt Isanovic hinzu.

Weitere Ergebnisse der Umfragen – zum Beispiel zum Austausch der Senioren mit der Familie oder der zunehmenden Digitalisierung des Seniorenlebens  – finden Sie in unseren Infografiken. Sie können diese kostenfrei bei Nennung der Quelle “© 2021 Careship I Care Companion GmbH“ nutzen:

Zur Methodik

Zu den Umfrageergebnissen von 2021: Die Ergebnisse basieren auf einer im April 2021 deutschlandweit durchgeführten, standardisierten Umfrage unter 150 Careship-Kunden und spiegeln somit aktuelle Kundenstimmen wider. Die Umfrage ist nicht repräsentativ. Zur Altersstruktur der Befragten: 40% = 75+ I 12% = 70-74 I 13% = 65-69 I 35% < 65 Jahre. 71% der Befragten leben allein.

 

Zu den Umfrageergebnissen von 2019: Im Auftrag von Careship befragte Statista im Mai 2019 online 1.000 Personen ab 65 Jahren rund um das Thema Einsamkeit im Alter. Dabei wurden eine repräsentative Quotierung auf Geschlecht und Region (Nielsen-Gebiete) sowie eine Quotierung nach Alter angewandt.

 

Über Careship 

Careship wurde 2015 gegründet und vermittelt deutschlandweit Alltagshelfer und Betreuer zur Unterstützung von Senioren und anderen Hilfebedürftigen sowie zur Entlastung der Angehörigen. Aktuell arbeiten ca. 1.200 sorgfältig ausgewählte, geprüfte wie geschulte Alltagshelfer an 30 Standorten. Für die von Careship erbrachten Leistungen können in der Regel Budgets der Pflegekasse genutzt werden – insbesondere ab Pflegegrad 2.

Weitere Meldungen:  Aktuelle Umfrage "Mama-Monitor" zeigt: Frauen vertrauen auf Nahrungsergänzungsmittel bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

 

Pressekontakt

Haben Sie Fragen zu Careship, benötigen Bildmaterial oder sind an einem Interview mit Careship-COO Salome Isanovic interessiert? Dann melden Sie sich bitte bei:

Karline Wenzel & Katrin Lewandowski

PR & Kommunikation bei Careship

presse@careship.de               

Telefon: 0179 4674049

 

Weitere Informationen zu Careship finden Sie unter www.careship.de/newsroom.