Übergewicht in Deutschland auf dem Höchststand

Alarmierende Resultate des 13. Ernährungsberichts der DGE

Übergewicht in Deutschland auf dem Höchststand

Die Zahlen sind alarmierend. Übergewicht stellt keine Ausnahme mehr dar, sondern ist der reguläre Alltagszustand. Die Tendenz ist dabei steigend, vor allem bei der männlichen Bevölkerung. Energiereiche Lebensmittel sind jederzeit und überall verfügbar. Hinzu kommt ein zunehmendes Bewegungsdefizit, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

Drastisches Übergewicht

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat die Ernährungsgewohnheiten der Menschen in Deutschland untersucht. Das Ergebnis des aktuellen 13. Berichtes von 2017 zeigt auf, dass die Bevölkerung so dick ist, wie nie zuvor. Die Nahrungsmittel setzen sich aus einem erheblichen Anteil an hochkalorischen Produkten zusammen. Sie sind jederzeit und ohne großen Zubereitungsaufwand verfügbar. Gleichzeitig nimmt die individuelle Bewegung im Alltag immer mehr ab. Das Ergebnis ist eine hohe Anzahl an übergewichtigen Menschen. 59 Prozent der Männer sind davon betroffen. Bei den Frauen sind es 37 Prozent. Ein für die Gesundheit zuträgliches Normalgewicht wird immer seltener. Ernährungswissenschaftler gehen davon aus, dass ein Aufhalten dieser Entwicklung nur mit großem Einsatz möglich sein wird.

Altersstruktur und Geschlechtervergleich

Der Gewichtsanstieg entwickelt sich proportional zum Lebensalter. Vor allem bei den Männern ist im Zeitraum zwischen 18 und 40 Jahren ein Gewichtsanstieg von durchschnittlich elf Kilogramm zu verzeichnen. Übergewichtige Männer sind im Alter von 30 bis 35 Jahren deutlich in der Mehrheit. Bei den Frauen beginnt diese Entwicklung erst in einem höheren Lebensalter. Eine Dominanz des Übergewichts beginnt hier mit etwa 55 Jahren. Grundsätzlich sind in jedem Alter mehr Männer als Frauen übergewichtig.

Vor allem eine starkes Übergewicht im Sinne der sogenannten Fettleibigkeit (Adipositas) nimmt nennenswert zu. Im Zeitraum von 1999 bis 2013 erhöhte sich der Anteil adipöser Frauen um 24,2 Prozent. Bei den Männern lag der Anstieg bei 40 Prozent.

Senioren und Kinder

Die Zahlen zum Übergewicht von Senioren geben besonderen Anlass zur Besorgnis. Hier besteht ein hoher Zuwachs an Menschen mit starker Adipositas. Im Bereich des extremen Übergewichts ist die Anzahl bei den Frauen im Zeitraum von 1999 bis 2013 um 175 Prozent gestiegen. Bei den Männern liegt der Zuwachs sogar bei 300 Prozent.

Positive Nachrichten gibt es hingegen bei den schulpflichtigen Kindern zum Zeitpunkt ihrer Einschulung. Hier ist ein leichter Rückgang beim bestehenden Übergewicht zu registrieren. In den Jahren 1990 bis 2004 gab es eine stete Steigerung übergewichtiger und selbst adipöser Kinder. Diese Tendenz verlangsamt sich deutlich und ist teilweise bereits stagniert. Je nach Bundesland liegt die Anzahl der übergewichtigen Kinder zwischen 8,2 und 12 Prozent. Der Anteil adipöser Kinder macht hiervon 2,8 bis 3,5 Prozent aus.

Prävention im Fokus

Die Experten benennen präventive Maßnahmen als wesentlichen Faktor bei der Bekämpfung von Übergewicht und Adipositas. Die Strategien zur Problemwahrnehmung der letzten Jahren auf allen Ebenen (landesweit, kommunal und regional) zeigen sich bei den Kindern als wirksam. Gleichzeitig ist das bestehende Übergewicht auch im Kindes- und Jugendalter nach wie vor deutlich zu viel und zu hoch. Prävention muss entsprechend bereits vorgeburtlich ansetzen, beim Gewicht der werdenden Mutter. Ernährungspolitische Programme sollten sich darüber hinaus für jedes Alter eignen und an alle Gesellschaftsschichten wenden.

Der Online-Ratgeber für eine gesunde Ernährung stellt aufgrund von wissenschaftlichen Daten der Universität Hohenheim gesunde Lebensmittel vor. Ein weiterer Schwerpunkt sind topaktuelle Informationen rund um die Themen Ernährung und Gesundheit.

Firmenkontakt
Junomedia OÜ
Silko Vogt
Sepapaja 6
1555 Tallinn
+3726347317
presse@gesundesessen.net
http://www.gesundesessen.net

Pressekontakt
Junomedia OÜ
Silko Vogt
Sepapaja 6
1555 Tallinn
+3726347317
press@junomedia.ee
http://www.junomedia.ee

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen