Spannend und mystisch

Email

Desktop340.jpg

Sie lieben spannende Bücher, die dazu noch etwas geheimnisvoll oder gar gruselig sind? Dann sind Sie hier genau richtig!

Mystica Venezia
Eine verschwundene Braut, ein Sensenmann als Gondoliere, eine blinde Malerin, ein seltsames Zeichen an einer Mauer und ein geheimnisvoller Orden, Guido hat sich seine Hochzeitsreise nach Venedig dann doch etwas anders vorgestellt. Verzweifelt macht er sich gemeinsam mit seiner Schwägerin Ana Karina in den Wirren des Karnevals, der durch die engen Gassen der Lagunenstadt tobt, auf die fast aussichtslose Suche nach Christina Maria und stößt dabei auf eine uralte Legende.
• ISBN-10: 3903056707
• ISBN-13: 978-3903056701

Leseprobe:
Mit der Nähe der Stadt kam auch der Gestank nach Abfällen und menschlichem Unrat, Christina Maria hatte sich schon daran gewöhnt. Doch etwas war diesmal anders. Selbst bei Regenwetter waren Händler und Wegelagerer vor größeren Ansiedlungen nichts Außergewöhnliches, die Menschen des Mittelalters waren hart im Nehmen. Doch dieser alte Mann, der auf sie zuwankte wie ein Betrunkener, der flehend seine Hände erhob und jetzt plötzlich im Schlamm niederkniete, hatte etwas Groteskes und Bedrohliches an sich.
„Das Strafgericht Gottes kommt über uns! Herr erbarme dich, wir alle sind von Sünden befleckt …” Er hatte sein Antlitz gen Himmel erhoben, die Augen seltsam verdreht. Aus einem Impuls heraus wollte Christina ihm die Hand auf die Schulter legen, doch er wich in Panik zurück und wehrte ab. Sie konnte seine verfaulten Zahnstummel erkennen, so nah war er ihr. Ein übler Geruch haftete ihm an.
„Kehrt um, solange ihr es noch könnt. Der Zorn des Allmächtigen wird bald alle in dieser Stadt treffen. Schon jetzt haben sie die Türen der Verdammten mit Kreuzen gekennzeichnet, und die Toten liegen überall in den Gassen. Das große Sterben hat begonnen.” Er wandte den Blick von ihnen ab.
„Oh Herr, erbarme dich unser!” Seine Stimme ging in einem Aufheulen unter.
Giuseppe erstarrte.
„Was meint er? Ist Krieg?” Christina Maria schmiegte sich eng an ihn und starrte ihn aus verängstigten Augen an.
„Nein. Kreuze an den Türen, das große Sterben, das bedeutet eine Seuche. Der Schwarze Tod, er ist zurückgekehrt.” Sein Blick hatte sich verdunkelt. Er wandte sich um und schrie den Kutscher panisch an:
„Zurück, sofort umkehren! Wir können nicht in die Stadt! Wir ändern die Route!”
Dann legte er den Arm fest um ihre Schultern.
„Du weißt, was das bedeutet?” Sie nickte, und ihr Gesicht war bleich wie der Tod, als sie das Wort aussprach, das Giuseppe nicht kennen konnte, denn es war noch unbekannt zu jenen Zeiten.
Es war nicht mehr als ein Hauch.
„Pest.”
Sie mussten weiter, hoffen, dass der nächste Ort der Seuche noch nicht zum Opfer gefallen war. Hoffen, dass sie selbst noch nicht infiziert waren. Weiter ohne Proviant, nur das Regenwasser würde ihren Durst stillen.
Einsam blieb der fremde Mann vor den Toren der Stadt zurück, er war bereits gezeichnet, ein Unberührbarer. Als Christina Maria sich noch einmal nach ihm umschaute, kniete er noch immer unverändert im Schlamm, wie ein Mahnmal, anklagend, mit zum Himmel erhobenen Armen.

Luhg Holiday
Dieser Sammelband vereint zwei spannende Geschichten:
Willkommen im Luhg Holiday
Als Familie Kohlmann wegen eines vorausgesagten Schneesturms ganz spontan im Hotel Luhg Holiday einkehrt, ahnt sie noch nicht, was sie dort erwartet. In dem alten unheimlichen Haus scheint nichts mit rechten Dingen zuzugehen, und schon bald finden sich die drei Kinder und ihre Eltern im unglaublichsten Abenteuer ihres Lebens wieder.
Auf Wiedersehen im Luhg Holiday
Auf einer Urlaubsreise in den Süden fahren Sabrina, Gudrun und Betty im Nebel gegen einen Baum und müssen im Luhg Holiday einkehren. Das Hotel hat sich verändert, denn es sind 7 Jahre vergangen, seitdem Sabrina mit ihrer Familie dort unfreiwillig ihre Ferien verbrachte.
Wer ist der nette junge Mann, der sich nach dem Unfall so rührend um sie kümmert und doch ein düsteres Geheimnis mit sich trägt? Und was ist aus den Ghulen geworden, die das Luhg Holiday verwalteten? Ein spannendes Abenteuer wartet auf die Freundinnen. Werden sie der Gefahr entkommen, die dort hinter den düsteren Mauern auf sie lauert?
Eine Gruselkomödie der Sonderklasse und ein besonderes Lesevergnügen für die ganze Familie.

©byChristine Erdic

Christine Erdic Firmeninformation:
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen