Fehlende Analytik-Fähigkeiten bremsen Unternehmen nach wie vor bei der Einführung neuer, datengetriebenen Geschäftsmodelle aus

Revenera Report: Ein Viertel der Software-Anbieter lässt Telemetriedaten ungenutzt

Revenera Umfrage: Software Usage Analytics 2023

Hamburg, 19. Oktober 2023 – Das Erfassen von Telemetriedaten gehört für Software-Anbieter mittlerweile zum Status Quo. 79% aller Unternehmen erheben laut dem ” Monetization Monitor: Software Usage Analytics 2023” von Revenera die Nutzungsdaten in ihrer Software, um so das User-Verhalten besser zu verstehen. Weitere 13% hegen entsprechende Pläne. Allerdings sagt das Datensammeln allein noch nichts über die Qualität der Datenanalyse aus.

Momentan sind nur 40% der Befragten mit ihren eigenen Analytik-Fähigkeiten vollauf zufrieden. Es mangelt vor allem an der Visualisierung der Nutzungsdaten, der intelligenten Auswertung sowie den auf Business-Ziele und KPIs ausgerichteten Reporting-Funktionalitäten. Zwar setzen 26% der Unternehmen mittlerweile auf kommerzielle Software Usage Analytics-Lösungen. Der Anteil an Anbietern, die auf manuelle, zeitaufwändige Prozesse zurückgreifen müssen, ist im Vergleich zum Vorjahr trotzdem auf 39% gestiegen (2022: 35%).

Eine wachsende Zahl der Anbieter (24%) lässt die einmal erfassten Telemetriedaten sogar gänzlich ungenutzt. Im Vorjahr lag diese Zahl noch bei 11%. Der Anstieg deutet auf einen hohen Nachholbedarf in Unternehmen hin, was die Organisation und Weiterverarbeitung von Nutzungsdaten angeht.

Dabei ist der Reifegrad von Software Usage Analytics entscheidend, um neue Geschäftsmodelle (z. B. Software-Abonnement) erfolgreich einzuführen und wiederkehrende Einnahmen zu generieren. Für 41% der befragten Unternehmen ist das nach wie vor ein Problem.

Nicht jedem gelingt es, aus den gewonnenen Daten Rückschlusse auf das tatsächliche Nutzerverhalten zu ziehen. Unternehmen können so nur teilweise einsehen, in welchem Umfang Features von Anwendern aufgerufen werden (43%), welche Produktversion zum Einsatz kommt (42%) und wann Updates bzw. Vertragsfristen auslaufen (41%). Zwei Drittel der Software-Anbieter (66%) wissen nicht einmal, ob ihre Software beim Kunden überhaupt zum Einsatz kommt.

Weitere Meldungen:  Digitalisierung - KMU-Berater sehen sich gut aufgestellt

“Das effektive Sammeln und Verwerten von Softwarenutzungsdaten ist nicht nur für Produktmanager erfolgsentscheidend. Software Usage Analytics rückt auch als Service-Leistung in den Mittelpunkt: 35% der befragten Unternehmen stellen ihren Kunden die Daten bereits zur Verfügung. Weitere 34% berichten von einer wachsenden Nachfrage auf Anwenderseite. Und bei 37% der Anbieter, wünschen sich die Kunden tiefere Einblicke”, erklärt Nicole Segerer, SVP and General Manager von Revenera. “In den letzten Jahren haben Software-Anbieter viel in das Erfassen von Telemetriedaten investiert. Jetzt geht es darum, ihre Analytik-Fähigkeiten auszubauen und entsprechende Lösungen zu implementieren. Angesichts des wachsenden Einsatz von KI und Machine Learning nimmt hier der Druck deutlich zu.”

Der vollständige Report ” Monetization Monitor: Software Usage Analytics 2023” steht hier zum Download bereit.

* Methodologie
Revenera führte von März bis Juli 2023 eine weltweite Branchenumfrage unter Softwareanbietern durch. Ziel war es, Trends in der Softwareindustrie hinsichtlich Geschäftsmodellen, Preisgestaltung, Monetarisierung und Lizenzierung offenzulegen. Die 454 Befragten setzen sich aus Geschäftsleitern und C-Level-Verantwortlichen (16%), IT Director (34%), SVP/VP (13%), Managern und Teamleitern (27%) sowie Einzelpersonen (10%) zusammen. Den ersten Teil der Report-Serie ” Monetization Monitor: Software Monetization Models and Strategies 2023” finden sie auf der Revenera Webseite.

Revenera unterstützt Produktverantwortliche, bessere Anwendungen zu entwickeln, die Markteinführungszeit zu verkürzen und Produkte effektiv zu monetarisieren – egal ob On-Premise, Embedded Software, SaaS oder Cloud. Die führenden Lösungen von Revenera ermöglichen es Software- und Technologieunternehmen, ihren Umsatz mit Hilfe moderner Software-Monetarisierung zu steigern. Softwarenutzungsanalysen erlauben tiefe Einblick in die Nutzung von Software und die Einhaltung von Lizenzierungen. Lösungen für Software Composition Analysis garantieren ein hohes Maß an Open-Source-Sicherheit und Lizenzcompliance. Mehr Informationen unter www.revenera.de

Weitere Meldungen:  React with Impact - Förderung für gemeinwohlorientierte Unternehmen

Firmenkontakt
Revenera
Nicole Segerer
Paul-Dessau-Strasse 8
22761 Hamburg
.
cd62ea5cc64c5fd24f9fbff2b8e491765335f75c
http://www.revenera.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Sabine Listl
Prinzregentenstrasse 89
81675 München
+49 89 417761 – 16
cd62ea5cc64c5fd24f9fbff2b8e491765335f75c
http://www.lucyturpin.com