Proindex Capital AG: Paraguay blickt hoffnungsvoll ins Jahr 2021

Email

Logo-Proindex-Kopie.JPG

Paraguay setzt gerade alles auf das Jahr 2021 – die Proindex Capital AG erklärt, warum.

Suhl, 09.11.2020. „Das Jahr 2020 war und ist nach wie vor für viele Länder, Volkswirtschaften und Menschen eine Herausforderung. Tatsächlich ist aber Paraguay bisher ganz gut durch die Corona-Pandemie gekommen und hatte im internationalen Vergleich zeitweise wesentlich niedrigere Infektionszahlen, vor allem im Raum Südamerika. Des Weiteren verzeichnete Paraguay den niedrigsten Rückgang der Wirtschaftskraft in der Region“, erklärt Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG und bezieht sich dabei auf einen Artikel von Portal El Tribuno.

„Paraguay hat es in diesem Jahr geschafft, die weltweit negativen Auswirkungen von Covid-19 einzudämmen und die Wirtschaft weitestgehend zu schonen. Das Land musste sich natürlich wie alle Länder verschulden, um dies zu ermöglichen, doch der Finanzminister von Paraguay, Benigno López, geht davon aus, dass Paraguay hoffnungsvoll ins Jahr 2021 blicken darf“, fügt Jelinek von der Proindex Capital AG hinzu.

„Paraguay verzeichnet den geringsten Rückgang der Wirtschaftskraft in der Region und der Internationale Währungsfonds meldet Wahrscheinlichkeiten für einen signifikanten Sprung von etwa 5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im Jahr 2021″, betonte der Finanzminister López. Paraguay ist mit 9 Milliarden US-Dollar der Staat mit der geringsten Verschuldung in der gesamten Region. „Paraguay ist die einzige Volkswirtschaft in der Region, die im Juni um 2,9% gewachsen ist (im Vergleich zum gleichen Monat im Jahr 2019). Im Juli haben wir einen Anstieg von 0,9% erzielt. Heute sind wir ein Beispiel für andere Länder“, sagte Paraguays Präsident Mario Abdo Benítez.

Unterdessen berichtet die Zentralbank (BCP), dass das Wachstum mit der hohen Produktion von Sojabohnen, Vieh sowie dem Bausektor in Paraguay zusammenhinge. Finanzminister López bestätigte den Erhalt von Krediten in Höhe von 1,6 Milliarden USD, die Paraguay von internationalen Märkten und über multilaterale Organisationen während der Corona-Pandemie erhalten hatten. „Wichtig ist es, dass bis zum Ende der Pandemie dieses Geld im Gesundheitssektor genutzt wird“, so Andreas Jelinek von der Proindex Capital AG abschließend.

 

Weitere Informationen unter  https://www.proindex.de

 

Proindex Capital AG ist eine Gesellschaft, die sich auf die Konzeption, Finanzierung und Realisierung von ökologisch orientierten Kapitalanlagen spezialisiert hat. Das Unternehmen folgt nachhaltigen Grundsätzen und stellt Mensch und Natur gleichberechtigt in den Mittelpunkt seines Handelns.

 

 

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: