Wahlgeschenke und Machterhalt sind Politikern wichtiger als die Zukunft unseres Landes. Wilhelm Heineking hält daher in seinem neuen Buch “Merkbrück, was nun?” ein leidenschaftliches Plädoyer für eine verantwortungsvolle, zukunftsorientierte Politik. Die dafür nötigen und überfälligen Reformen liefert er in seinem politischen Wachrüttlerbuch gleich mit.

Wilhelm Heineking
Merkbrück, was nun?
Antworten auf die dringendsten Fragen der Deutschen
Mit einem Vorwort von Dr. Patrick Adenauer
PLASSEN Verlag 2013
304 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3864700859
19,90 Euro (D)

Staatsschulden, Eurokrise, Gesundheits- und Bildungsmisere, Steuerhinterziehung, Arbeitsmarktstarre, Altersarmut, Überalterung, Kindermangel usw. – Deutschland hat arg drängende Probleme. Doch statt überfälliger Reformen verkünden die Politiker derzeit lieber Wahlgeschenke, um ihre Macht zu sichern. So bleibt es Wilhelm Heineking vorbehalten, in seinem neuen Buch “Merkbrück, was nun?” praktikable Veränderungsvorschläge für die relevanten politischen Themenfelder vorzustellen.

Der erfahrene Wirtschaftsprüfer, Steuer- und Unternehmensberater hat eine enorme Fülle von Studien, Analysen, Berechnungen, Befunden und Fakten ausgewertet, die Grundlage seiner Empfehlungen sind. Alle Lösungsvorschläge entsprechen den Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft. Ihr besonderer Wert resultiert aber vor allem daraus, dass sie sofort umsetzbar, sozial gerecht und zu finanzieren sind. Das rechnet der Autor seinen Lesern glasklar vor. Oftmals sind seine Empfehlungen so naheliegend, dass sich der geneigte Leser wundert, weshalb sie nicht längst von politischen Parteien aufgenommen oder von der Regierung umgesetzt wurden.

Kurzum: Heinekings Buch empfiehlt sich allen Bürgerinnen und Bürgern, denen das Wohl und die Zukunft Deutschlands am Herzen liegt. Kein anderes Buch vermittelt derart überzeugend den Weg, wie wir unseren Wohlstand auch künftig erhalten können.
Auszüge aus dem Buch gibt es im Web unter http://merkbrueck.de

Weitere Meldungen:  Kalte Progression: Führungskräfte fordern Taten statt Worte

Der Autor

Wilhelm Heineking ist seit über 40 Jahren als selbstständiger Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Unternehmensberater tätig. Der Berater großer mittelständischer Unternehmen ist kritisch, realistisch und konsequent. Für das Handelsblatt und andere Medien veröffentlicht er regelmäßig politische Kommentare. 1997 kandidierte Heineking gegen Jürgen Möllemann um den Vorsitz der FDP in Nordrhein-Westfalen, 2004 verließ er die Partei. Der Experte rechnet den Politikern vor, welche Kosten neue Gesetze verursachen und wie alte politische Systeme auf wirtschaftlich gesunde Füße gestellt werden können. Klartext zu reden, ist Heineking, der in der Nähe von München lebt, außerordentlich wichtig.

www.merkbrueck.de

Über Dr. Gestmann & Partner – die Aufmerksamkeitsagentur

Das Team um Geschäftsführer Dr. Michael Gestmann hat vier Zielgruppen: Trainer/Berater, Verlage, Dienstleister im Gesundheitswesen sowie Hotels. Für diese Kunden werden Aufmerksamkeits-Strategien und PR-Maßnahmen entwickelt sowie umgesetzt, um (1.) eine starke Medienpräsenz der Auftraggeber zu sichern, (2.) die Besucherzahlen auf deren Homepages zu maximieren und (3.) für mehr Kunden und höhere Umsätze der Auftraggeber zu sorgen. Um diese Ziele zu erreichen, hat Dr. Gestmann & Partner ein wissenschaftlich evaluiertes Vermarktungskonzept entwickelt, von dem die Auftraggeber profitieren.

Kontakt:
Dr. Gestmann & Partner
Michael Gestmann
Colmantstr.39
53115 Bonn
0228-96699854
info@gestman.de
http://www.gestmann.de

Schreibe einen Kommentar