Organisationsgrundsatz, organisatorisches Gleichgewicht

Nicht mehr und nicht weniger

Eine Balance zwischen Überorganisation und Unterorganisation (Bildquelle: pixabay)

Organisationsgrundsätze sind wichtig, denn sie regeln die Maßnahmen, die im jeweiligen Einzelfall getroffen werden sollen oder müssen. Diese Organisationsgrundsätze sind deshalb auch prüfungsrelevant und werden in ihrer Gesamtheit oder einzeln abgefragt. Dies gilt somit auch für den Organisationsgrundsatz “organisatorisches Gleichgewicht”. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert zeigt in seinem kostenlosen Schulungsvideo, wie dieser Grundsatz durch Umformulierungen erläutert werden kann.

Zum Themenbereich Organisationsgrundsätze könnte eine Prüfungsfrage wie folgt lauten: “Was besagt der Organisationsgrundsatz des organisatorischen Gleichgewichts?” Die Antwort lässt sich aus den drei zentralen Begriffen ableiten, nämlich

-Organisationsgrundsatz,

-Gleichgewicht und

-organisatorisch.

Der erste Begriff “Organisationsgrundsatz” lässt sich zerlegen in “Organisation” und “Grundsatz”. Ersetzt man “Grundsatz” durch das Synonym “Regelung”, wird der Sinn klarer: Bei einem Organisationsgrundsatz handelt es sich um eine Regelung, wie bestimmte Maßnahmen innerhalb einer Organisation zu erfolgen haben. Diese Regeln dienen dazu, eine gewisse Richtung vorzugeben. Das Gegenteil wären ungesteuerte Maßnahmen. Diese können im schlimmsten Fall das eigentlich angesteuerte Ziel verfehlen oder sogar einen wirtschaftlichen Schaden bewirken.

Der Begriff “organisatorisch” kann gleichgesetzt werden mit “Organisation”.

Als Synonym für “Gleichgewicht” kann auch der Begriff “Ausgewogenheit” herangezogen werden. Es bietet sich das Bild der Waage und ihrer Waagschalen an.

Ausgewogenheit zwischen Überorganisation und Unterorganisation

Der Organisationsgrundsatz “organisatorisches Gleichgewicht” lässt sich somit erklären als ein Gleichgewicht oder eine Ausgewogenheit zwischen Überorganisation und Unterorganisation.

-Überorganisation bedeutet: zu viele Regelungen,

-Unterorganisation bedeutet: zu wenig Regelung oder zu wenige Regelungen.

Es geht also darum, Überorganisation und Unterorganisation wie in einer Waagschale auszubalancieren.

Das komplette, kostenlose Video ” Organisationsgrundsatz, organisatorisches Gleichgewicht” finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Weitere Meldungen:  Softskill-Trainer heute immer wichtiger in Personalfragen bei der Mitarbeiterqualifikation

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch