Miriam Flüß

Email

Natalie2-klein.jpg

HAMBURG, 11. Januar 2023. Psychische Erkrankungen nehmen insbesondere seit den vergangenen zwei Jahren zu und führen zu erhöhten Fehlzeiten in Unternehmen. Der Fehlzeiten-Report 2021 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) ermittelte, dass psychische Erkrankungen bei den AOK-versicherten Beschäftigten 2020 mit 12 Prozent aller Krankheitsfälle die zweithäufigste Krankmeldungsursache waren. Häufig bringen sie lange Ausfallzeiten mit durchschnittlich 30,3 Tagen mit sich – mehr als doppelt so lange wie Ausfalltage aufgrund anderer Erkrankungen mit durchschnittlich 13,8 Tagen. Seit 2010 ist die Zahl psychischer Erkrankungen um 56 Prozent angestiegen. Daraus resultieren neben einem steigenden Krankenstand auch Heraus- und Überforderungen bei Führungskräften und Mitarbeitenden.
In der Mental Health Fortbildung können Führungskräfte, Personaler*innen, Betriebsrät*innen und Vertrauenspersonen erlernen, wie sie ihre Mitarbeitenden und Kolleg*innen auf mögliche Belastungen oder Krisen ansprechen und dabei ihre eigenen Grenzen wahren. Es wird vermittelt, welche Anzeichen auf Stressreaktionen und Krisensituation hindeuten, wie geeignete Unterstützungsangebote vermittelt werden können und wie eine präventive Begleitung aussehen kann. Explizit für Mitarbeitende in Unternehmen wird darüber hinaus eine Fortbildung angeboten, die für das Erkennen eigener Grenzen sensibilisiert, individuelle Energieressourcen herausarbeitet und Bewältigungsstrategien erarbeitet.
Entwickelt wurde die Mental-Health-Fortbildung von Natalie Katia Greve, Business Coach, Betriebswirtin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trauerbegleiterin in Kooperation mit der BCA Business Coaching Akademie GmbH &Co.KG. Hier vereinen sich die umfangreichen Kompetenzen und Erfahrungen aus langjähriger Berufspraxis. Die Expert*innen der BCA begleiten seit mehr als 20 Jahren Veränderungsprozesse in Unternehmen, Teams und bei Privatpersonen. Natalie Katia Greve hat zusätzlich Expertise in der Suizidprävention und ist Mitbegründerin von Vergissmeinnicht, Trauerarbeit und -begleitung für Angehörige nach Suizid.
„Die Entwicklung der Fortbildung Mental Health ist ein Herzensprojekt für uns, da wir in unserem Arbeitsalltag zunehmend wahrnehmen, wie Führungskräfte und Mitarbeitende mit psychischen Problemen am Arbeitsplatz konfrontiert werden und diesen oft hilflos gegenüberstehen. Dabei sollte es niemals ein Tabu sein, unter psychischen Belastungen zu leiden. Ganz besonders nicht in schwierigen Zeiten“, erklärt Natalie Katia Greve ihre Motivation. Die Fortbildungen sind bundesweit in Präsenz oder remote sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch buchbar, weitere Informationen auf www.natalie-katia-greve.de und www.coaching-im-business.de.

Weitere Meldungen:  Auch nach 2000 Mailberatungen: „Ich bin diesem Ehrenamt kein bisschen müde!“

Einen kompakten Einstieg in das Thema Mental Health bieten Keynote Speeches von Natalie Katia Greve. In etwa 1,5 stündigen Impulsvorträgen mit anschließender Diskussion geht sie auf Deutsch oder Englisch auf die gewünschten Schwerpunkte ein.

Gerne stehen alle Expertinnen für Interviews und Diskussionsrunden zum Thema zur Verfügung.

Kontakt
Natalie Katia Greve
Tel. 0174 5651054
info@natalie-katia-greve.de

BCA Business Coaching Akademie
Tel. 040 – 689 177 990
kontakt@coaching-im-business.de

Pressekontakt
Miriam Flüß
Tel. 0173 2197066
post@miriam-fluess.de

Natalie Katia Greve ist IHK zertifizierter Business Coach, Betriebswirtin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Trauerbegleiterin. Sie begleitet seit vielen Jahren Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen in ihren Entwicklungs- und Veränderungsprozessen.

Die Expertinnen der BCA Business Coaching Akademie begleiten seit über 20 Jahren an den Standorten in Hamburg und Lübeck Menschen, Teams und Unternehmen, um kleine wie große Veränderungen nachhaltig erfolgreich zu gestalten.