Kyocera nimmt vom 03. bis 07. Februar 2023 an der Ambiente-Messe teil und unterstreicht mit der neuen Verpackung seine nachhaltigen Ziele.

Kyocera verpackt seine Messer plastikfrei

Die SHIN Black Serie von Kyocera mit nachhaltiger Verpackung

Kyoto/Neuss, 17. Januar 2023. Kyocera stellt gemeinsam mit seinem Deutschland Distributor PROFINO vom 03. bis 07. Februar 2023 auf der Ambiente-Messe (Halle 9.0, Stand C21) in Frankfurt am Main, der weltweit bedeutendsten Konsumgütermesse für die Produktbereiche Dining, Living, Giving und Working, aus. Auf der diesjährigen Messe setzt der Keramik-Spezialist mit der neuen, plastikfreien Verpackung für seine Messer einen weiteren Meilenstein in Richtung Umweltfreundlichkeit und nachhaltiger Produktion.

Neue, 100-prozentig umweltfreundliche Verpackung
Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, ab dem 1. Januar 2023 weltweit die Messerverpackungen für die Serien Gen und Shin Black Series zu ändern. Die neudesignte Hochqualitätsverpackung ist dabei zu 100% Prozent plastikfrei hergestellt und bietet Kund:innen neben dem umweltfreundlichen Aspekt auch die Möglichkeit, den Griff durch eine Aussparung im Verpackungsmaterial anzufassen und die Farbe des Messergriffs vor dem Kauf begutachten zu können. Zudem ist die innere Auskleidung der neuen Verpackung mit einem Inlay aus recyceltem Karton versehen – das alte Verpackungsmaterial beinhaltete noch einen Kunststoff-Blister.

Qualität und Allround-Talent für Jedermann
Mit seinen Keramikmessern hat Kyocera für Hobby- und Profiköche eine Alternative zu herkömmlichen Messern aus Stahl etabliert. Seit fast 40 Jahren verbessert das Unternehmen die Qualität seiner Hochleistungs-Keramikklingen stetig. Jedes Messer erhält den finalen Schliff per Hand mit einem diamantbeschichteten Schleifrad. Dadurch wird die Verschleißfestigkeit erhöht und die Schärfe des Messers bleibt deutlich länger erhalten. Bevor die Messer in den Verkauf kommen, müssen sie zudem eine Qualitätsprüfung bestehen. Dafür schneiden die Klingen in einen Papierstapel. Stoppt, überspringt oder schneidet die Klinge nicht sauber, gilt der Test als nicht bestanden und das Messer wird nicht verkauft. Neben extremer Präzision, Bruchfestigkeit und Härte zeichnen sich die Keramikklingen auch durch ihre Pflegeleichtigkeit aus: Die korrosionsfreie Klinge nimmt keine Gerüche an und lässt sich ohne großen Aufwand schnell reinigen – sogar in der Spülmaschine.

Weitere Meldungen:  Aquakultur im Binnenland: Die Firma DEUTSCHE EDELFISCH zeigt, wie das geht

Über die Ambiente-Messe
Die Ambiente-Messe ist die weltweit bedeutendste Konsumgütermesse in den Produktbereichen Dining, Living, Giving und Working. Die Schwerpunkte der Messe liegen auf den Bereichen Design, Tafelzubehör, Geschenke und Dekoration. Branchenpartner:innen erhalten auf der Ambiente die Möglichkeit, Neuheiten und Neuigkeiten im direkten Austausch mit Einkäufer:innen und Anbieter:innen aus der ganzen Welt vorzustellen. Die diesjährige Messe findet vom 03. bis 07. Februar 2023 in Frankfurt statt. Kyocera und PROFINO, der Distributor für den deutschen Markt, stellen dann in Halle 9.0, Stand C21 ihre Produkte aus.

Über PROFINO
Das 2008 in Solingen gegründete Unternehmen PROFINO vertreibt in Deutschland und Österreich innovative Produkte aus den Bereichen Küche, Tisch, Speisen und To-Go-Produkte. PROFINOS Markensortiment umfasst insgesamt 16 namhafte internationale Marken, darunter auch die High-Performance Produkte von Kyocera. Ähnlich wie Kyocera fokussiert das Unternehmen die Punkte Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Innovation. Im Zuge dessen wurde auch der Anteil der Plastikprodukte im Sortiment reduziert.

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 298 Tochtergesellschaften (31. März 2022) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. 2022 belegte Kyocera Platz 665 in der “Global 2000”-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 83.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,42 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit vier eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Europe GmbH in Selb und Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Weitere Meldungen:  Nachhaltigkeit im Badezimmer

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 710.000 Euro* pro Preiskategorie).

*Erhebungszeitpunkt: 15.06.2022

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Friedenstraße 24
81671 München
089/2050 – 4116
h.loesch@house-of-communication.com
http://www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html