Das Unternehmen stellt alternative Materialien für hochpräzise Bauelemente und Fertigungskomponenten in der Halbleiter- und Elektronikindustrie vor.

Kyocera Fineceramics stellt auf SEMICON Europa 2023 aus

Kyocera Fineceramics stellt auf der SEMICON Europa 2023 aus

Kyoto/Mannheim, 08. November 2023. Das Tochterunternehmen der KYOCERA Europe GmbH, welches zum japanischen Kyocera-Konzern gehört, ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hochleistungskeramiken, die zunehmend auch in der Halbleiter- und Elektronikbranche zum Einsatz kommen. Im Fokus stehen dabei Bauteile, die eine besonders hohe Präzision, Biegefestigkeit und geringe Wärmeausdehnung aufweisen müssen, wie etwa Chucks, Spiegel und Komponenten von Positioniertischen in der Halbleiterfertigung. Die Bauelemente von Kyocera Fineceramics zeichnen sich durch hohe Genauigkeit selbst bei komplexen Oberflächenprofilen und -strukturen aus, und werden für Kunden maßgeschneidert entwickelt und hergestellt. Dabei sind neben den komplexen Strukturen besonders die Haltbarkeit beim Einsatz in einem sehr breitem Temperaturbereich, von kryogen bis zu hohen Temperaturen und schnellen Temperaturwechseln, unter rauen Prozessbedingungen hervorzuheben.

Überblick über den Stand von Kyocera
– Messe: SEMICON Europa
– Datum: 14. bis 17. November 2023
– Ort: München, Deutschland
– Stand von Kyocera: Messe München, Halle B2, Stand #B2864

Über Kyocera
KYOCERA Fineceramics Europe GmbH ist eine Tochtergesellschaft der KYOCERA Europe GmbH, die bereits seit über 50 Jahren in Europa erfolgreich ist. Die Kyocera-Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter von Komponenten aus Hochleistungskeramik für die Technologieindustrie und bietet heute über 200 verschiedene Keramikwerkstoffe sowie modernste Technologien und Services, die auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Märkte zugeschnitten sind.

KYOCERA Europe GmbH ist ein Unternehmen der KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto/Japan, einem weltweit führenden Anbieter von Halbleiter-, Industrie- und Automobil- sowie elektronischen Komponenten, Druck- und Multifunktionssystemen sowie Kommunikationstechnologie. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. Die Kyocera-Gruppe umfasst 297 Tochtergesellschaften (31. März 2023). Mit etwa 81.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2022/2023 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,87 Milliarden Euro.

Weitere Meldungen:  Dienstleistungsvertrag oder schon Arbeitnehmerüberlassung

Auf der “Global 2000”-Liste des Forbes-Magazins für das Jahr 2023 belegt Kyocera Platz 672 und zählt laut Wall Street Journal zu den “The World’s 100 Most Sustainably Managed Companies”. Im zweiten aufeinanderfolgenden Jahr wurde Kyocera für den Nachhaltigkeitsindex (Asia-Pacific) von Dow Jones qualifiziert. Ebenfalls zum zweiten Mal in Folge hat Kyocera eine Goldbewertung in der EcoVadis-Nachhaltigkeitsumfrage erhalten und wurde bereits zum siebten Mal von Clarivate als “Top 100 Global InnovatorTM 2023” als einer der weltweiten Innovationsträger anerkannt.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 685.000 Euro pro Preiskategorie).

Kontakt
KYOCERA Fineceramics Europe GmbH
Christoph Hermes
Steinzeugstraße 92
68229 Mannheim
0621/40547-590
c1cd57614cbbe8a4212c94798bf8ab6381bae980
http://www.kyocera-fineceramics.de