Keine Zeit für Marketing? 15 Minuten am Tag reichen aus!

Kundenbetreuung, Fulfillment, Website-Pflege, Buchhaltung: Als Online-Händler hat man alle Hände voll zu tun. Da kann das Marketing leicht auf der Strecke bleiben – vor allem, wenn es kein Team gibt, das sich ausschließlich mit der Optimierung von Kampagnen oder dem Testen neuer Werbekanäle beschäftigt.

Dabei sind Investitionen in Marketing unheimlich wichtig, damit Sie kontinuierlich neue Kunden auf Ihren Shop lenken können. Aber auch ohne ein engagiertes Marketing-Team können Sie mit nur fünfzehn Minuten pro Tag viel erreichen. Denn mit Marketing verhält es sich wie mit Fitness: Ein wenig tun ist immer noch weitaus besser als gar nichts tun.

Jeden Tag ein Schritt – jeden Tag 15 Minuten Marketing

Schritt 1: Ideen sammeln
Bevor Sie Ihren Online-Shop effektiv bewerben können, müssen Sie zunächst herausfinden, womit sie starten wolle. Was passt zu Ihrem Shop und was sagt Ihnen am meisten zu? Ist es Werbung über Facebook oder Instagram? Content Marketing? Social Selling? Oder klassisches E-Mail-Marketing? Informieren Sie sich zunächst über die verschiedenen Marketing-Kanäle und denken Sie darüber nach, wie Sie diese intelligent einsetzen können. Neue Marketingtechniken mögen kompliziert erscheinen, aber lassen Sie sich davon nicht abhalten.

Nutzen Sie die 15 Minuten vor allem zu Beginn in Ruhe für sich. Sie können Einsteiger-Videos zu einem Thema ansehen, in der Mittagspause ein E-Book lesen oder auf dem Weg zur Arbeit einen Podcast hören. Indem Sie täglich ein wenig in die Erforschung eines Themas wie Facebook-Werbung, SEO oder Content Marketing investieren, werden Sie schnell zum Experten. Haben Sie noch Zeit? Besuchen Sie eine inspirierende Veranstaltung rund um das Thema E-Commerce-Marketing.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie eine Marketing-Taktik in ihren Grundzügen verstanden haben wird es Zeit für…

Schritt 2: Testen
Egal für welche Option Sie sich entschieden haben, jetzt müssen Sie sie ausprobieren. Ob es um die Veröffentlichung eines ersten Blogeintrags, die erste Anzeige auf Facebook, den ersten Kontakt mit Influencern oder den ersten Instagram-Post geht, das erste Mal erfordert immer Überwindung. Wagen Sie es einfach, laufen Sie los. Versenden Sie verschiedene Arten von Beiträgen, verwenden Sie unterschiedliche Einstellungen und analysieren Sie die Ergebnisse gründlich; welche Inhalte fallen auf und welche Zielgruppe erreiche ich? Jetzt können Sie Ihre täglichen 15 Minuten in die Analyse und Aktualisierung investieren. Diese Erfahrungen werden Ihnen auf lange Sicht sehr nützliche Informationen liefern.

Schritt 3: Geduld haben
Es ist natürlich spannend, wenn der erste Blogbeitrag online ist. Doch möglicherweise wird er nur zweimal gelesen. Ihre erste Werbekampagne generiert einfach keinen Verkauf. Oder auf Ihre erste Facebook-Werbung erhalten Sie gleich einen negativen Kommentar. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen!

Bei Ihren ersten Aktionen wird bestimmt nicht alles glatt laufen. Aber was klappt im Leben schon auf Anhieb? Ob Laufen lernen, Auto fahren oder einen Kuchen backen: Nichts haben wir beim ersten Versucht perfekt gemeistert.

Geben Sie Ihrer Werbekampagne Zeit und beobachten Sie, was funktioniert hat und was nicht. Lernen Sie aus Ihren Fehlern und verbessern Sie diese das nächste Mal. Mit ein wenig Geduld werden Sie so immer besser und können bald profitable Werbung erstellen, weil Sie genau wissen wie es geht.

Schritt 4: Ziele setzen und belohnen
Setzen Sie sich Marketingziele – große und kleine. 10.000 neue E-Mail-Adressen, eine 20-prozentige Konversionsrate oder ein zehnfacher ROI sind ambitionierte Ziele. Und auch die sollten Sie haben.

Aber vor allem am Anfang ist es ratsam, mit kleineren Schritten zu beginnen. Diese können innerhalb kurzer Zeit realisiert werden, was sie umso motivierender macht. Beginnen Sie zum Beispiel mit 100 neuen E-Mail-Adressen, dann 200 usw. Oder versuchen Sie, zum ersten Mal einen positiven ROI zu erreichen und diesen dann zu verdoppeln. Das ist machbar, visualisiert das Wachstum in der Kampagne und gibt somit auch mehr Zufriedenheit, als einem Ziel nachzujagen, das Sie vielleicht erst in zehn Jahren erreichen werden – oder nie.

Vergessen Sie nicht, die erreichten Ziele zu feiern! Eine längere Mittagspause, ein Stück Kuchen, ein früher Feierabend oder was Ihnen sonst Freude macht: Das motiviert Sie noch mehr, sich am nächsten wieder 15 Minuten für Ihre Marketing-Aktivitäten zu reservieren.

Schritt 5: Dranbleiben und Neues entdecken
Ihre Werbeanzeigen bringen Ihnen jetzt stetigen Umsatz und Sie sammeln kontinuierlich neue Kontakte? Glückwunsch! Ruhen Sie sich jetzt nicht auf den Erfolgen aus und achten Sie darauf, nicht in alte Gewohnheiten zurückzufallen: Aus einem Tag Pause – es läuft ja gerade so gut – werden schnell zwei oder drei, bis die Hemmschwelle, wieder durchzustarten immer größer wird.

Lassen Sie das nicht zu – im Gegenteil! Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Raum für neue Entwicklungen zu schaffen. Sie haben jetzt drei Möglichkeiten:

1.Sie geben Vollgas und stecken mehr Budget in Ihr erfolgreiches Marketing. Dabei können Sie höhere Ziele anstreben und Ihren Umsatz maximieren oder neue Marketing-Strategien erforschen und damit experimentieren. Mit ein wenig Geschick werden Sie so zu den Innovatoren Ihrer Branche und lassen Ihre Mitbewerber hinter sich.
2.Sie geben das Lenkrad ab und suchen sich einen Fahrer, der für Sie auf das Gaspedal tritt. Ob Sie einen erfahrenen Marketer einstellen, mit dem Sie zusammen arbeiten, oder einen Trainee anlernen: Sie können sich neuen Aufgaben widmen und sich trotzdem über den steigenden Umsatz freuen.
3.Sie machen in Sachen Marketing weiter wie bisher. Sie betreuen Ihre Kampagnen mit minimalem Zeitaufwand, generieren so kontinuierlichen Umsatz und können die gewonnene Zeit in andere Bereiche investieren.

Egal für welche Option Sie sich entscheiden: Neue Wege zu entdecken wird immer ein Faktor sein, der darüber entscheidet, ob Ihr Online-Shop auch in zehn Jahren noch floriert. Bleiben Sie dran! Schließlich kostet es Sie nur fünfzehn Minuten am Tag.

Trusted Shops ist Europas Vertrauensmarke im E-Commerce. Das Kölner Unternehmen stellt mit dem Gütesiegel inklusive Käuferschutz, dem Kundenbewertungssystem und dem Abmahnschutz ein „Rundum-sicher-Paket“ bereit: Anhand von strengen Einzelkriterien wie Preistransparenz, Kundenservice und Datenschutz überprüft Trusted Shops seine Mitglieder und vergibt sein begehrtes Gütesiegel. Mit dem Käuferschutz, den jeder zertifizierte Online-Shop bietet, sind Verbraucher etwa bei Nichtlieferung von Waren abgesichert. Darüber hinaus sorgt das Kundenbewertungssystem für nachhaltiges Vertrauen bei Händlern und bei Käufern. Das Trusted Shops Projekt „Locatrust“ verhilft lokalen Händlern zu echten Bewertungen ihrer Kunden. Damit bietet Trusted Shops lokalen Händlern die Möglichkeit, mehr Sichtbarkeit für ihr Geschäft und ihr Sortiment im Netz zu schaffen, um den Local Commerce zu stärken. Das Projekt wird im Rahmen des Strukturfonds EFRE (Europäische Fonds für Regionale Entwicklung) von der Europäischen Union gefördert.

Kontakt
Trusted Shops GmbH
Mustafa Ucar
Subbelrather Str. 15c
50823 Köln
0221/77536-7531
mustafa.ucar@trustedshops.de
http://trustedshops.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen