HLB Deutschland bestätigt Spitzenposition: Lünendonk®-Liste platziert das internationale Beraternetzwerk ganz oben

Email

Magnus-von-Buchwaldt_Fotograf-Jochen-Rolfes.jpg

HLB Deutschland, das Netzwerk unabhängiger Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften mit Sitz in Düsseldorf, belegt erneut den dritten Platz in der Lünendonk®-Liste 2020. Es bestätigt damit nicht nur seine Platzierung der vergangenen Jahre, sondern kann im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich bessere Zahlen zeigen. So stieg der Gesamtumsatz des Netzwerkes um 12 auf 216 Millionen Euro in 2019. Auch bei den Mitarbeiterzahlen legte HLB weiter zu: Rund 1900 Mitarbeiter waren 2019 bei den 22 Mitgliedsgesellschaften beschäftigt.

„Die positive Entwicklung der Umsatzzahlen und die erneute Spitzenplatzierung sind der Verdienst unserer Mitgliedskanzleien und ihrer hervorragenden Arbeit“, beglückwünscht HLB-Vorsitzender Magnus v. Buchwaldt die Kanzleien des HLB-Netzwerks. Ganz sicher werde man sich nicht auf der guten Platzierung ausruhen, sondern das Netzwerk als Ansprechpartner Nr.1 für den Mittelstand fortentwickeln: „Der ständige fachliche Austausch innerhalb unseres Netzwerks und die Zufriedenheit unserer Mandanten bleiben die Grundlage für unser Wachstum“, betonte v. Buchwaldt.

„Die Bedeutung unserer Arbeit für den Mittelstand zeigt sich in diesem Jahr besonders. Wir sind Wegbegleiter auch in der Krise“, so v. Buchwaldt weiter. Der Austausch mit den Mandanten aus dem Mittelstand sei derzeit sehr intensiv. „Die Unternehmer können sich auf Ihren HLB-Partner vor Ort in jeder Situation verlassen“, so v. Buchwaldt abschließend.

Lündendonk-Studie®
Die Lünendonk®-Liste wird im Rahmen einer jährlichen Studie über die führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland veröffentlicht. Das Ranking wird auf Grundlage von Umsatzzahlen ermittelt. Gelistet werden dabei selbstständig organisierte Gesellschaften, Netzwerke und Allianzen sowie Spezialkanzleien

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: