Gründliche Klimaanlagenreinigung sorgt zum Start der Heizsaison für saubere Luft im Auto

Gerade jetzt im Herbst, wenn auch im Auto die Heizsaison beginnt, ist der perfekte Zeitpunkt für eine gründliche Reinigung der Klimaanlage. Was viele Autofahrer nicht wissen: Schon lange bevor Gerüche entstehen, können Klimaanlagen bereits so sehr verschmutzt sein, dass sie die Gesundheit der Autoinsassen beeinträchtigen.

Der Grund dafür: Vor allem während der warmen Frühlings- und Sommermonate sammeln sich in Klimaanlagen unzählige Pollen, Feinstaub, Schimmelpilze und zahlreiche weitere Bakterien. Das klingt nicht nur unappetitlich, es macht auch krank – und das häufig unbemerkt. Bei jeder Nutzung der Klimaanlage werden diese Krankmacher mit der Lüftung in das Fahrzeuginnere geblasen. Oftmals sind Niesen, tränende Augen oder eine laufende Nase die Folge. Und das nicht nur bei Allergikern, sondern auch bei grundsätzlich gesunden Menschen.

Höchste Zeit also, nach der sommerlichen Hochbelastungsphase zum Herbstbeginn die Klimaanlage einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. So sorgen Autofahrer während der Heizsaison für frische und gesunde Luft im Auto – und darüber hinaus. Denn dadurch, dass in den kalten Wintermonaten kaum Pollen umherfliegen, ist die Klimaanlage auch in der anstehenden Frühlings- und Sommerzeit sauber genug, um sie gefahrlos benutzen zu können. Eine erneute Reinigung wird dann erst zum nächsten Herbst wieder notwendig.

Pollenfilter, Pollenfilterbox, Verdampfer: auf eine gründliche Reinigung der gesamten Klimaanlage kommt es an

Auch der renommierte Ingenieursverband VDI empfiehlt in seiner Richtlinie 6032 eine regelmäßige und gründliche Reinigung der gesamten Klimaanlage. Nur so könne für einwandfrei saubere Luft im Auto gesorgt werden. Doch was bedeutet gründlich in Bezug auf die Reinigung der Klimaanlage eigentlich?

Grundsätzlich bietet mittlerweile fast jede Werkstatt einen Klimaservice an. Ein ganz zentraler Bestandteil ist dabei der Austausch des Pollenfilters. Viele Reinigungen gehen oftmals aber nicht weit genug, die beiden größten Schwachstellen jeder Klimaanlage werden häufig nicht mitgereinigt: Die Pollenfilterbox, sprich die Umgebung des Pollenfilters, sowie der Klimaanlagen-Verdampfer. Besonders die feuchte Umgebung des Verdampfers bietet den perfekten Nährboden für Schadstoffe aller Art. Auch die Empfehlung des VDI schließt die Reinigung der Filterumgebung unbedingt mit ein.

Weitere Meldungen:  SARO Induktionsherde: Mittagsgeschäft nutzen und Angebot ausbauen

Dabei können Pollenfilterbox wie Verdampfer kostengünstig und ohne großen Mehraufwand im Rahmen des Pollenfilterwechsels gereinigt werden. Ist der Filter für den geplanten Austausch einmal ausgebaut, lässt sich beides mittels eines speziellen Hygiene-Reinigers wie airco well von Tunap schnell und einfach reinigen. “Das Ergebnis ist sofort spürbar, in Form von frischer, sauberer Luft und das bei jeder Benutzung der Klimaanlage”, weiß Thomas Behrendt, Leiter Portfoliomanagement und Anwendungstechnik bei Tunap. “Das airco well-System reinigt hygienerelevante Bauteile einer Klimaanlage nach dem neuesten Stand der Technik – wirksam, material- und gesundheitsverträglich. Mit nur einem Werkstatt-Besuch reduzieren Autobesitzer damit für Fahrer und Mitfahrer das Risikopotenzial aufgrund mangelnder Lufthygiene deutlich und nachhaltig.”

Kfz-Werkstätten in der Nähe, die die vom VDI empfohlene vollständige Reinigung der Klimaanlage anbieten und für nachhaltig gesunde Luft im Auto sorgen, lassen sich mit wenigen Klicks auf der Website www.aircowell.de finden.

Die Tunap Group zählt weltweit zu den Technologieführern in der Herstellung von Aerosolen, Schmierstoffen und Reinigern für industrielle und technische Anwendungen. Produkte von Tunap pflegen und schützen und kombinieren innovative Chemie mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch. Rund 30.000 Kunden weltweit vertrauen bereits auf Produkte und Systeme von Tunap. Bekannte Lösungen sind das Klimaanlagen-Reinigungssystem “airco well” sowie die Techniklinie “Tunap Sports” für erstklassige Fahrradreinigung und -pflege. Tunap bietet Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb aus einer Hand. Seit fünf Jahrzehnten ist das Familienunternehmen zuverlässiger Partner der Industrie.

Die Tunap Group hat ihren Hauptsitz in Wolfratshausen. Weitere Produktionsstandorte sind Lichtenau bei Chemnitz und Märstetten in der Schweiz. Weltweit ist Tunap in 16 Märkten in Europa, Amerika und Asien mit eigenen Gesellschaften vertreten. Insgesamt beschäftigt die Tunap Group rund 700 Mitarbeitende und erzielt einen Jahresumsatz von ca. 231 Millionen Euro.

Weitere Meldungen:  airco well: Bewährte Qualität mit einem neuen Namen

Mehr über die Tunap Group und ihre innovativen Produkte und Konzepte erfahren Sie unter www.tunap.com

Firmenkontakt
TUNAP GmbH & Co. KG
Martin Rappenglück
Bürgermeister-Seidl-Straße 2
82515 Wolfratshausen
+49 8171 1600-51
9c0b5f192a3aaff8864ad82b0858908d9aa9af47
http://www.tunap.com

Pressekontakt
ORCA an der Isar GmbH
Lukas Papirowski
Liebherrstraße 4
80538 München
+49 89 716 77 40 51
9c0b5f192a3aaff8864ad82b0858908d9aa9af47
http://www.orca-isar.de