Afrika-Fahrradflohmarkt unterstützt Jugendliche mit Behinderung – Die RADHAUS GmbH in Ingolstadt veranstaltet am 13. Juli 2013, auf dem Gelände des RADHAUSES einen Afrika-Fahrradflohmarkt zur Förderung des Tunaweza e.V.

Fahrräder für einen guten Zweck

Der Tunaweza e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, welche Menschen mit Behinderungen in Tansania unterstützt. Der Verein arbeitet eng mit dem gleichnamigen TUNAWEZA Centre in Mwanza, der zweitgrößten Stadt Tansanias, zusammen.

Tunaweza ist Suaheli und bedeutet übersetzt: “Wir können!”. Getreu diesem Motto sollen Menschen mit Behinderung in Tansania wieder zu einem wichtigen Teil der Gesellschaft werden. Dieses Ziel erreicht die Organisation mit Hilfe von beruflichen Fortbildungen und Trainings für Jugendliche mit einer Behinderung. Mit dem Afrika-Flohmarkt können Besucher gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Durch den Kauf eines Fahrrads hilft man zum einen den benachteiligten Jugendlichen in Tansania und kann auf der anderen Seite super Schnäppchen ergattern. Dass das RADHAUS nicht nur für eine große Auswahl an Fahrrädern und eine hohe fachliche Kompetenz steht, beweist die Kooperation mit dem Tunaweza e.V.. Beim Afrika-Fahrradflohmarkt werden am 13.07.2013 in der Zeit von 8:00 bis 13:00, auf dem Gelände des RADHAUSES in Ingolstadt, gespendete Fahrräder verkauft. Für das leibliche Wohl wird mit ausreichend Kaffee und Kuchen gesorgt.

Wie können Sie das Projekt unterstützen?

Jeder der den Tunaweza e.V. unterstützen möchte, kann sein gebrauchtes Fahrrad in der Zeit vom 1. bis zum 12. Juli an den aufgeführten Sammelstellen abgeben. Die Termine finden sie auf der Radhaus Blog http://blog.radhaus.de/ . Falls eine Abgabe an den angegebenen Sammelstellen nicht möglich ist, übernimmt ein Abholservice den Transport. Kontaktieren Sie hierzu einfach die RADHAUS GmbH unter der Nummer 0841/885 77 20.

Weitere Meldungen:  Stena Line stärkt Fährbetrieb nach Dublin

Unterstützung lohnt sich

Der Erlös der Verkäufe geht zu 100% an die Einrichtung in Tansania und hilft Jugendlichen mit Behinderung dabei, ein besseres Leben führen zu können. Das RADHAUS und der Tunaweza e.V. hoffen auf eine erfolgreiche Veranstaltung, die der Förderung der Jugendlichen in Tansania zu Gute kommt. Wir bedanken uns schon jetzt für die umfangreiche Unterstützung und hoffen auf zahlreiche Besucher bei unserem Afrika-Fahrradflohmarkt.

Im Jahre 1982 wurde die Reischl und Schabmüller GmbH gegründet und innerhalb weniger Jahre spezialisierte sich der Betrieb auf Fahrräder und Zubehör. 1985 wurde die Filiale “Fahrrad-Insel” in Ingolstadt eröffnet und aus dem “Freizeitmarkt” wurde im Jahr 1991 das Spezialgeschäft Radhaus. Weiter folgten einige Filialen Eichstätt und Pfaffenhofen und 2005 eröffnete das neugebaut Radhaus mit einer Verkaufsfläche von 2.200 Quadratmeter. 2007 wurde in Ingolstadt, durch eine Kooperation der Stadt eine Biker-Bahn eröffnet und 2010 wurde das Radhaus um 4.000 Quadratmeter erweitert. So stehen dem Kunden rund 5.000 Fahrräder zur Verfügung. Das Radhaus hat mit rund 5.000 Fahrrädern auf etwa 6.000 Quadratmeter Fläche ein äußerst großes Sortiment und kann mit hervorragender Beratung und gutem Service ein Raderlebnis für Jedermann bieten.

Kontakt:
RADHAUS GmbH
Fritz Reischl
Bei der Arena 7
85053 Ingolstadt
+49 (0) 841 / 885 772 – 55
onlineshop@radhaus.de
http://www.radhaus.de/

Schreibe einen Kommentar