Ein Kinderhochstuhl der mitwächst

Email

baby-2423896_1920-s-200.jpg

Ab etwa 6 bis 8 Monaten können Kleinkinder eigenständig aufrecht sitzen. Ab diesem Alter macht es Sinn über die Anschaffung eine Hochstuhls nachzudenken. Die Vorteile, die ein solcher Stuhl mit sich bringt, sind enorm.

Vor dem Kauf eines Hochstuhls sollten sich Eltern Gedanken über die Nutzungsdauer des Hochstuhls machen. Es gibt Modelle die mit dem Kind mitwachsen können und es so bis ins Schulalter begleiten können. Dieser Umstand macht die Anschaffung eines Hochstuhls dann nochmals lohnender für die Eltern.

Doch was ist mit den ersten 6 bis 8 Monaten? Müssen Eltern in dieser Zeit auf den Komfort eines Hochstuhl verzichten?

Hier gibt es natürlich auch die passenden Hochstuhl-Modelle. Diese bieten eine Liegefunktion oder die Möglichkeit eine Babywippe aufzustecken. So können Eltern ihr Baby ebenfalls mit an den gemeinsamen Mahlzeiten am Tisch teilhaben lassen und so schon früh die soziale Bindung zur Familie zu festigen.

Bei Hochstuhl-Modellen mit integriertem eigenen Tisch können die Kleinen auch schon selbst eigene Mahlzeiten einnehmen. Hier sollten Eltern auf erhöhte Tischkanten und eine Vertiefung im Tisch für den Getränkebecher bzw. Trinkflasche achten.

Wenn Kinder dann größer werden, dann kann der Tisch vom Hochstuhl entfernt werden und der Stuhl an den gemeinsamen Esstisch geschoben werden. In dieser Entwicklungsphase gleicht der Stuhl dann perfekt die Körpergröße des Kindes im Verhältnis zum Esstisch aus.

Durch die verstellbaren Sitz- und Fußbretter kann dann auch ein Schulkind seine Hausaufgaben am Tisch erledigen und dabei ergonomisch ideal sitzen.

Und selbst Erwachsene finden mit so einem Stuhl ebenfalls eine super Sitzmöglichkeit.

Ein Kinderhochstuhl der mitwächst ist eine durchaus lohnende Investition, an der Eltern lange Freude haben können.

Noch mehr Informationen zu Hochstühlen und Kinderstühlen unter: https://kinderhochstuhl-welt.de/

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: