E-Mobilität: Dynamisches Energiemanagement von TQ schützt vor Blackouts und Mehrkosten durch Lastspitzen

Auswirkungen des Ausbaus der E-Ladeinfrastruktur auf das Facility Management und Vorteile einer intelligenten Energiesteuerung

E-Mobilität: Dynamisches Energiemanagement von TQ schützt vor Blackouts und Mehrkosten durch Lastspitzen

(Bildquelle: @TQ-Group)

Seefeld, 19. November 2020: Die E-Mobilität kommt – mit großen Schritten: Weit über 140.000 E-Autos gibt es in Deutschland bereits, und bei den Neuzulassungen verzeichnen sie aktuell zweistellige Wachstumsraten. Am 24.11. startet die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) jetzt eine Förderung von Ladesäulen für Elektroautos – zunächst im Bereich der Wohnungswirtschaft – um den dringend benötigten Ausbau der Ladeinfrastruktur beschleunigen. Gleichzeitig diskutiert die Bundesregierung über eine Verlängerung der E-Auto-Kaufprämien bis 2025. Parallel zum stark wachsenden Strombedarf steigen aber auch die Herausforderungen für das Facility Management. Spätestens jetzt ist eine intelligente Automatisierung der Energiesteuerung nötig, um drohende Blackouts und Lastspitzen zu vermeiden. Die ideale Lösung dafür bietet der Elektronikspezialist TQ mit dem DM100-System für dynamisches Last und Lademanagement.

Egal, ob Hotelparkplatz, Industriegelände, Bürokomplex, Wohnblock oder im Einzelhandel: Werden viele Ladesäulen installiert, reicht die Anschlusskapazität oft nicht aus, um alle E-Autos gleichzeitig zu laden, ohne dabei die Energieversorgung des gesamten Gebäudes zu gefährden. Das stellt Facility Manager oft vor große Herausforderungen. Mit der Installation eines intelligenten Energiemanagements wie dem DM100-System von TQ-Automation können sie eine Erhöhung des maximal vom Energieversorger bezogenen Stroms (Anschlussleistung) jedoch meist vermeiden.
Die Lösung ermöglicht eine flexible und intelligente Automatisierung der Energiebereitstellung sowie eine Priorisierung der Stromabgabe. So können beispielsweise Kundenparkplätze, auf denen die Verweildauer kürzer ist, bevorzugt berücksichtigt und schneller mit Energie versorgt werden als Mitarbeiterparkplätze, die im Schnitt ganze acht Stunden belegt sind. Diese erhalten nur dann Energie, wenn gerade Kapazitäten frei sind. Das gleiche gilt auch für andere, variable Gebäudelasten wie etwa die Gebäudelüftung.

Dynamisches Last- und Lademanagement von TQ

Das DM100-System von TQ-Automation ist eine flexibel skalierbare Automatisierungslösung, die das Lastmanagement der Ladeinfrastruktur für E-Autos mit dem Lademanagement im dazu gehörigen Gebäude verknüpft. Das System besteht aus drei Komponenten: Der EM420 Energy Manager misst als Smart Meter den Energiefluss am Netzanschlusspunkt des Gebäudes, und der POW100 sowie der Controller CUB100 ermöglichen eine flexible Aussteuerung von Energieverbrauch und -erzeugung. Damit lassen sich eine Überlastung am Netzanschlusspunkt sowie daraus resultierende, mögliche Blackouts und teure Lastspitzen verhindern.

Über ein praktisches Dashboard hat der Anwender darüber hinaus sämtliche Daten aller Energieflüsse vom und zum Netzanschlusspunkt im Blick: Sowohl die Energieerzeugung (etwa aus Photovoltaik-Anlagen oder Blockheizkraftwerken) als auch der Verbrauch etwa durch die Gebäudehülle, Maschinen und Anlagen oder die Ladesäulen werden übersichtlich dargestellt.

Die Vorteile des DM100 Systems im Überblick

– Schutz des Netzanschlusspunktes (Blackout-Schutz)
– Variable Ansteuerung der einzelnen Verbraucher zur Einhaltung der Bereitstellungsleistung (Spitzenlast-Optimierung)
– Jederzeit einsehbare Anzeige und Dokumentation des Energieverbrauchs
– Integration in das Energiemanagement und die Gebäudeautomation
– Flexible Kombination von Last- und E-Lade-Management mit Prioritätssteuerung
– Einfache Skalierbarkeit der Lösung: Neue Ladesäulen oder andere Komponenten lassen sich ganz einfach im Dashboard per Drag & Drop hinzufügen
– Herstellerunabhängig: jederzeit erweiterbar, kompatibel mit allen gängigen Ladensäulen
– Einhaltung der VDE-AR N4100 Norm für die Genehmigung zur Installation von Ladesäulen

Download Bildmaterial:
https://www.pr-vonharsdorf.de/wp-content/uploads/Dashboard.jpg

Bildunterschrift: Übersichtliches Dashboard: Energiemanagement-Lösung DM100 von TQ-Automation

Für weiterführende Informationen zum Produkt und zum Thema Lademanagement stehen die Experten von TQ jederzeit gerne zur Verfügung. (Interview)-Anfragen bitte über nachfolgenden Pressekontakt

Über die TQ-Group
Die TQ-Group wurde 1994 als 2-Mann-Unternehmen gegründet und besteht heute aus rund 1.700 Mitarbeitern an 15 Standorten in Deutschland, der Schweiz, den USA und in China. Als einer der größten Technologiedienstleister und Elektronik-Spezialisten in Deutschland realisiert die TQ-Group maßgeschneiderte und innovative Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen, sowohl im Hardware- wie auch im Softwarebereich – von der Entwicklung, Produktion und weiteren Dienstleistungen bis hin zum Produktlebenszyklusmanagement.
Das bedeutet: TQ bietet Kompetenz, Erfahrung und Weitblick für die Bereiche E²MS, Embedded Module, elektronische Antriebe, Last- und Lademanagement, Automatisierungslösungen, Medizintechnik und Aviation/Avionics. TQ wächst zudem konsequent mit einem vielfältigen Produktportfolio an Eigenprodukten in den wirtschaftlichen aktuellen Megatrends wie Digitalisierung, Robotik, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz, E-Mobilität, Energiemanagement. Beides kombiniert die TQ-Group zudem als ODM (Original Design Manufacturer).
Auf Basis des Dienstleistungs- und Lösungsbaukastens werden international kundenspezifische Produkte entwickelt und produziert. Und das alles “Made in Germany”. Im Geschäftsjahr 2019/2020 betrug der weltweite Gesamtumsatz des inhabergeführten Unternehmens über 279 Mio. Euro.
Weitere Informationen gibt es unter: www.tq-group.com

Firmenkontakt
TQ-Group
Michael Horky
Mühlstrasse 2
82229 Seefeld
08153 9308327
michael.horky@tq-group.com
http://www.tq-group.com

Pressekontakt
PR von Harsdorf GmbH
Friederike Floth
Rindermarkt 7
80331 München
089189087335
ff@pr-vonharsdorf.de
http://www.pr-vonharsdorf.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: