Die NÜRNBERGER informiert: Grundfähigkeitsversicherung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge zulässig

Email

Nuernberger.jpg

Arbeitnehmer können im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung (bAV) steuer- und abgabenbegünstigt in Versicherungen wie zur Berufsunfähigkeit einzahlen. Nun wurde laut der NÜRNBERGER auch bei der Grundfähigkeitsversicherung Klarheit geschaffen.

Die betriebliche Altersversorgung bietet bereits seit vielen Jahrzehnten einen hervorragenden Rahmen zum Aufbau einer staatlich geförderten Altersversorgung. Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz sind seit 1. Januar 2018 zahlreiche Neuregelungen zur stärkeren Verbreitung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Kraft getreten. Doch die Förderung der bAV kann nicht nur zum Aufbau einer Altersversorgung, sondern auch zur Absicherung gegen den gesundheitsbedingten Verlust des Einkommens genutzt werden. So lassen sich beispielsweise bei der Einzahlung in eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) Steuern und Sozialversicherungsbeiträge einsparen. Die steuer- und sozialrechtliche Behandlung einer Absicherung der Grundfähigkeit war jedoch bislang ungeklärt. Wie die NÜRNBERGER Versicherung informiert, hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hinsichtlich der steuerlichen Einordnung jetzt Rechtssicherheit geschaffen: Die NÜRNBERGER Grundfähigkeitsversicherung erfüllt die Voraussetzungen des Betriebsrentengesetzes und kann somit bei voller staatlicher Förderung genutzt werden. Mit der Anerkennung der Zulässigkeit durch das Bundesfinanzministeriums sieht die NÜRNBERGER ihre bisherige Einschätzung des Grundfähigkeitsschutzes bestätigt.

Absicherung des Invaliditätsrisikos entscheidendes Kriterium

Maßgeblich für die steuer- und sozialrechtliche Einordnung ist die Tatsache, dass die Grundfähigkeitsversicherung ähnlich der Berufsunfähigkeitsversicherung der Absicherung des biometrischen Risikos „Invalidität“ dient. Die Versicherung leistet beispielsweise, wenn eine von mehreren Grundfähigkeiten, wie beispielsweise das „Heben und Greifen“ oder der „Gleichgewichtssinn“ verloren gegangen sind. In einem Schreiben vom 19. Februar 2019 stellte das Finanzministerium darüber hinaus fest, dass für diese Erfüllung der Voraussetzungen des Betriebsrentengesetzes unerheblich ist, ob der Arbeitnehmer bei Eintreten des Leistungsfalls seinen Beruf de facto noch ausüben kann oder nicht. Für Arbeitnehmer ein unschlagbarer Vorteil: Leistet die Grundfähigkeitsversicherung, weil eine der versicherten Grundfähigkeiten verloren gegangen ist, kann der Arbeitnehmer trotzdem (in ggf. reduziertem Umfang) einer Arbeitstätigkeit nachgehen und erhält trotzdem die volle versicherte Leistung.

Grundfähigkeitsversicherung im Zuge der betrieblichen Altersversorgung abschließbar

Bereits im August 2018 hat die NÜRNBERGER ihre Produktpalette im Segment des Einkommensschutzes, welcher beispielsweise Absicherungen gegen Berufsunfähigkeit (BU) oder schwere Krankheiten beinhaltet, um einen Grundfähigkeitsschutz erweitert. Die Grundfähigkeitsversicherung zeichnet sich dabei insbesondere durch ein sehr attraktives Beitragsniveau aus. Dank der ministeriellen Anerkennung kommen Versicherungsnehmer nunmehr darüber hinaus in den vollen Genuss der staatlichenFörderung im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung. Wird der mittlerweile verpflichtende Arbeitgeberzuschuss mit einbezogen, kostet die Grundfähigkeitsversicherung netto oftmals nur noch rund die Hälfte einer Berufsunfähigkeitsversicherung bei gleicher Nettoabsicherung.

Durch diese Vorteile ist der Grundfähigkeitsschutzin Form einer Direktversicherung über den Arbeitgeber oftmals deutlich leichter finanzierbar.

Weitere Informationen zu den Grundfähigkeits­ und Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) der NÜRNBERGER Versicherung gibt es hier:

https://www.nuernberger.de/existenzsicherung/berufsunfaehigkeitsversicherung/
https://www.nuernberger.de/existenzsicherung/grundfaehigkeitsversicherung/

Über die NÜRNBERGER Versicherung

Die NÜRNBERGER Versicherung gehört mit einem Umsatz von mehr als 4 Mrd. EUR zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Die NÜRNBERGER Versicherung ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Mit ihren innovativen Entwicklungen unter anderem im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung hat sich die NÜRNBERGER Versicherung einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben.

Kontakt

NÜRNBERGER Versicherung

Unternehmenskommunikation

Ulrich Zeidner

Ostendstraße 100

90334 Nürnberg

Tel.: 0911 531-6221

Fax: 0911 531-816221

Internet: www.nuernberger.de

E-Mail: presse@nuernberger.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen