Die grünsten Städte der USA: Washington, DC und Arlington, Virginia, ganz oben auf dem ParkScore® Index 2020

Jährliches Ranking misst Zugang der US-Einwohner zu Parkanlagen und deren Qualität – Mit mehr als 630 Parks belegt die US-Hauptstadt Platz 2 – Arlington, Virginia, kommt auf den 4. Platz

Die grünsten Städte der USA: Washington, DC und Arlington, Virginia, ganz oben auf dem ParkScore® Index 2020

Rock Creek Park in Washington, DC (Bildquelle: washington.org)

Park- und Grünanlagen sowie eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten an der frischen Luft sind wichtige Komponenten für die Lebensqualität in großen und kleinen Städten. Doch auch für Urlauber kann die Kombination aus Sightseeing und Erholung in der Natur ein wichtiges Kriterium für die Wahl eines Städtereiseziels sein. Die Capital Region USA hat gleich zwei urbane grüne Oasen zu bieten, die im diesjährigen ParkScore® Index der gemeinnützigen Organisation The Trust for Public Land eine Top-Platzierung erzielten: Washington, DC erreichte Platz 2 und Arlington, Virginia, belegte den 4. Platz.

Der ParkScore® Index für grüne Städte
Seit 2012 zeichnet der ParkScore® Index von The Trust for Public Land jährlich die 100 grünsten Städte in den USA aus. Das Ranking wird von vier Faktoren bestimmt: dem prozentualen Anteil der Bewohner, die innerhalb von zehn Gehminuten einen Park oder eine Grünanlage erreichen können; der Parkfläche anteilig zum Stadtgebiet; den Investitionen in die Parkanlagen (Ausgaben pro Einwohner); und der Ausstattung der Parks. Zum letzteren Kriterium zählen vor allem Basketballkörbe, Hundeparks, Spielplätze, Wasserspielanlagen, besondere Erholungs- und Seniorenangebote sowie Waschräume.

Platz 2: Die grüne US-Hauptstadt
Seit der Einführung des ParkScore® Index liegt Washington, DC regelmäßig unter den Top 10. In diesem Jahr belegt die US-Hauptstadt Platz 2 und musste nur Minneapolis in Minnesota den Vorrang geben. 98 Prozent der Einwohner in Washington, DC leben weniger als zehn Gehminuten von einem Park entfernt, unabhängig von Alter, Ethnie oder Einkommen. Fast ein Viertel der Stadtfläche von Washington, DC besteht aus Parks; allein die berühmte National Mall mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist fast 60 Hektar groß. In Minneapolis machen Parks dagegen nur etwa 15 Prozent der Stadtfläche aus. Basketballplätze sowie Wasserspielanlagen gibt es in etwa 85 Prozent der Washingtoner Parks, spezielle Einrichtungen für Senioren finden sich hier sogar in 97 von 100 Anlagen.

Vor den Toren von DC: Arlington, Virginia
Nur einen Steinwurf von Washington, DC – nämlich auf der anderen Seite des Potomac River – liegt Arlington, Virginia. Der Bezirk ist den meisten durch den Arlington National Cemetery, das Pentagon mit dem 9/11 Memorial und das ikonische Air Force Memorial bekannt. Doch auch die unterschiedlichen Stadtviertel mit mehr als 180 Parks auf ungefähr 445 Hektar machen den Charme der Stadt aus. Das beweist auch die Platzierung beim ParkScore® Index 2020, bei dem Arlington den 4. Platz erzielte. Hier leben sogar 99 Prozent der Bürger weniger als zehn Gehminuten von einem Park entfernt und die Grünanlagen machen einen Anteil von elf Prozent der gesamten Stadtfläche aus. Insgesamt warten über 120 Kilometer Wander- und Radwege darauf, erkundet zu werden. Mit dieser Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten ist es nicht verwunderlich, dass Arlington 2018 und 2019 vom American College of Sports Medicine als “Fittest City in America” ausgezeichnet wurde.

Weitere Informationen zur Capital Region USA gibt es unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook.

Capital Region USA – Washington, DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington, DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington, DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter www.capitalregionusa.de zur Verfügung.

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
crusa@claasen.de
http://www.claasen.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: