Das Social Intranet Viadesk ist jetzt auch barrierefrei

Das Social Intranet Viadesk ist jetzt auch barrierefrei

Logo_Viadesk

Fast die Hälfte aller Beschäftigten mit Behinderung muss an einem Arbeitsplatz arbeiten, der nicht behindertengerecht ausgestattet ist. Das ist das Ergebnis einer von ver.di in Auftrag gegebenen Sonderauswertung des DGB-Index „Gute Arbeit“ zu den „Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderung“, die im September 2014 veröffentlicht wurde. Auch barrierefreie Websites oder Anwendungen sind die Ausnahme – aussagekräftige aktuelle Daten zum Anteil barrierefreier Angebote existieren nicht.

Gerade für den öffentlichen Dienst ist die Arbeit mit barrierefreien Systemen besonders wichtig. Ministerien und Gemeinden zählen seit vielen Jahren zu den Kunden von Viadesk in den Niederlanden wie das Wirtschafts-Ministerium, das Ministerium für Infrastruktur und Umwelt oder die Stadt Amsterdam. In Deutschland regelt die Barrierefreie Informationstechnikverordnung (BITV), dass Bundesbehörden ihre Webseiten barrierefrei gestalten müssen. Auch für Unternehmen und private Einrichtungen gewinnen barrierefreie Angebote immer mehr an Bedeutung.

Um Viadesk barrierefrei zu machen, wurde die Plattform im Rahmen eines größeren Updates angepasst. Zunächst wurde mit der BIK Beratungsstelle Hamburg der BITV-Test durchgeführt. Das Projekt BIK prüft in vergleichenden Tests die Barrierefreiheit von beruflich relevanten Internet- und Intranetangeboten und ist ein Gemeinschaftsprojekt des DBSV (Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.), des DBSV (Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V.) und der DIADS GmbH (Daten, Informationssysteme und Analysen im Sozialen). Der umfangreiche BITV-Test umfasst 50 Prüfschritte und schließt mit einem ausführlichen Testbericht mit Bewertungen und Anmerkungen zu einzelnen Barrieren ab. Viadesk hat diesen Test mit 92,75 von möglichen 100 Punkten und dem Resultat „gut zugänglich“ erfolgreich durchlaufen und ist somit offiziell barrierefrei.

Für die Barrierefreiheit wurde beim Update der Plattform die Bedienung angepasst, neue Tastenkombinationen integriert, die Optik erneuert und die Menüführung verbessert. Außerdem wurden zusätzliche Features wie die Vorschaufunktion von Dokumenten integriert. Durch diese Funktion ist es möglich, PDF-, Word- und zahlreiche andere Dateiformate online anzuschauen, durch die Seiten zu blättern und dementsprechend schneller und ohne unnötige Downloads auf Dokumente zu reagieren. Außerdem ist das Angebot jetzt auch im responsive Webdesign verfügbar – das Layout der Website ist also so gestaltet, dass es auf dem Computer, Desktop, Tablet und Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet. Nach diesem Update erfüllt auch die von Viadesk erstellte Plattform „Präventionsforum+ Erfahrungsaustausch“ – eine Kooperation der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt Österreichs (AUVA), der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) und des Paritätischen Komitees für Bauwesen (PKB) mit bis zu 6.000 Anwendern – alle Voraussetzungen für barrierefreies Arbeiten. Eine Grundvoraussetzung, die mitentscheidend für die Auswahl des Anbieters Viadesk gewesen ist.

Mujibor der Graaf, Geschäftsführer Viadesk GmbH: „Ein barrierefreies Social Intranet ist ein Tool für öffentliche Institutionen und Unternehmen um besser barrierefreie Arbeitsplätze anzubieten. So erhöht sich die Gleichstellung in den Organisationen und qualifizierte Arbeitnehmer bekommen die Chance auf einen barrierefreien Arbeitsplatz. Das wollen wir mit Viadesk unterstützen.“

Viadesk wurde 1999 in den Niederlanden gegründet und hat sich seitdem als führender Anbieter für professionelle Community-Software etabliert. Genutzt werden kann das soziale Intranet mit PC, Smartphone und Tablet. Die Plattform ermöglicht es Unternehmen und Organisationen einfach und sicher an Projekten zu arbeiten, zu diskutieren, Dokumente auszutauschen und Wissen nach-haltig miteinander zu teilen. Mehr als 125.000 Kunden aus kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen, Behörden und gemeinnützigen Organisationen nutzen Viadesk bereits. Dazu zählen Unternehmen wie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Beiersdorf, unicef oder die Stadt Amsterdam. Im Juli 2014 hat Viadesk das international tätige Enterprise Social Network WorkVoices übernommen.

Kontakt
Viadesk GmbH
Karin Ohler
Anna-Schneider-Steig 5
50678 Köln
0221 630 61 423
presse@viadesk.de
http://www.viadesk.de/presse

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen