Cybersecurity: Schutzschild der digitalen Welt

Günter Esch, Geschäftsführer SEPPmail – Deutschland GmbH

Cybersecurity bleibt zweifellos ein äußerst relevantes und vielschichtiges Thema in unserer zunehmend digitalisierten Welt. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde der Oktober zum Cybersecurity-Monat erklärt, in dem ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit im Netz gelegt wird. Durch die wachsende Vernetzung von Geräten, Systemen und Daten in nahezu allen Lebensbereichen eröffnen sich sowohl für Unternehmen als auch für Einzelpersonen viele Möglichkeiten, aber gleichzeitig auch erhebliche Risiken.

Kommentar von Günter Esch, Geschäftsführer SEPPmail – Deutschland GmbH

Die Bedrohungslandschaft in Bezug auf Cybersecurity ist äußerst dynamisch und anspruchsvoll geworden. Cyberkriminelle entwickeln fortlaufend neue Angriffsmethoden, die immer professioneller werden. Teilweise lassen sich die gezielten Angriffe nur noch schwer als solche erkennen. Deswegen ist es entscheidend, den Cyberkriminellen immer einen Schritt voraus zu sein. Allerdings erfordert das nicht nur die kontinuierliche Weiterentwicklung von Sicherheitslösungen, sondern auch die Sensibilisierung und Schulung von Mitarbeitern und der breiten Öffentlichkeit.

In den Regierungen ist das Thema auch schon längst angekommen. Sie erlassen Gesetze und Vorschriften, um Unternehmen zur Einhaltung von Sicherheitsstandards zu bewegen. Doch die Unternehmen handeln auch von sich aus. Sie erhöhen ihre Budgets für Cybersecurity und setzen vermehrt auf hochqualifizierte Sicherheitsteams, um sich vor Angriffen zu schützen.

Die Sicherheit im Netz ist jedoch nicht nur eine Aufgabe für Unternehmen und Regierungen. Auch jeder Einzelne trägt Verantwortung. Starke Passwörter, Aktualisierung von Software, der Einsatz von Sicherheitslösungen und das Bewusstsein für Phishing-Angriffe sind nur einige Beispiele dafür, wie die Cybersecurity gestärkt werden kann.

Ein kontinuierlicher Prozess

Cybersecurity ist ein fortlaufender Prozess, der neben technischen Innovationen auch soziale Zusammenarbeit erfordert. Doch für das Thema sollte nicht nur sensibilisiert werden. Auch die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Regierungen und der Gesellschaft sind entscheidend, um eine sicherere digitale Umgebung zu schaffen. Nur gemeinsam lassen sich die Herausforderungen im Bereich der Cybersecurity erfolgreich bewältigen und die digitale Zukunft mit Zuversicht gestalten.

Weitere Meldungen:  Keeper Security führt Multi-Cloud-Passwort-Rotation ein und ermöglicht Unternehmen die automatische Aktualisierung von Berechtigungsnachweisen

Das in der Schweiz und Deutschland ansässige, international tätige und inhabergeführte Unternehmen SEPPmail ist Hersteller im Bereich “Secure Messaging”. Seine patentierte, mehrfach prämierte Technologie für den spontanen sicheren E-Mail-Verkehr verschlüsselt elektronische Nachrichten und versieht diese auf Wunsch mit einer digitalen Signatur. Die Secure E-Mail-Lösungen sind weltweit erhältlich und leisten einen nachhaltigen Beitrag zur sicheren Kommunikation mittels elektronischer Post. Dadurch maximiert SEPPmail die Kommunikationssicherheit von hunderttausenden von Benutzern. Das Unternehmen verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung im sicheren Austausch digitaler Nachrichten. Bei der Entwicklung seiner E-Mail-Security-Technologie achtet SEPPmail besonders auf die Benutzerfreundlichkeit und reduziert Komplexität auf ein absolutes Minimum. Kleine, mittlere und große Firmen können die Lösungen schnell, unkompliziert und ohne zusätzliche Schulungen anwenden. Weitere Informationen unter www.seppmail.de

Firmenkontakt
SEPPmail Deutschland GmbH
Günter Esch
Ringstraße 1c
85649 Brunnthal b. München
+49 (0) 8104 8999 030
ae3c25b887a2275246856f284df84ab7bb4e6ee9
https://www.seppmail.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Lisa Dillmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
ae3c25b887a2275246856f284df84ab7bb4e6ee9
http://www.sprengel-pr.com