amagno 4: Füllen und Finden auf einen Klick

amagno erweitert Magnetkonzept mit neuer DMS-Version

amagno Screenshot Lightswitch

Oldenburg, 28. Juni 2013. Im Juli veröffentlicht das Oldenburger Startup amagno die neue Version seiner prämierten Dokumenten- und Enterprise Content Management (DMS/ECM) Lösung für mittelständische Unternehmen. Highlights von amagno 4, Codename “Lightswitch”, sind das besonders schnelle Erfassen von Informationen zu Unternehmensdokumenten (“Klick-Füllen”) und eine neuartige Navigation durch Unternehmensinhalte (“Klick-Finder”).

amagno ist bekannt durch seine innovativen Technologien für ein effizientes Arbeiten mit Dateien, E-Mails und Belegen. Der Schlüssel dafür sind digitale Magnete, mit der das DMS die Ablage und Zuordnung zu verschiedenen Themen weitgehend automatisiert. Für dieses Konzept wurde amagno mehrfach prämiert, u.a. auf der CeBIT 2012 mit dem Innovationspreis IT Mittelstand für das Land Niedersachsen. 2013 wurde amagno als eine von zehn wichtigen Startups der Messe auf der offiziellen CeBIT-Pressekonferenz vorgestellt.

“Unser Ziel ist es, die Informationslogistik in Unternehmen, Teams und Abteilungen in eine moderne Zeit zu führen. Dateien, Belege und E-Mails müssen zentral, zusammenhängend und aus jeder Anwendung heraus sofort abrufbar bereitgestellt werden. Ein Unternehmen ist umso effektiver, je schneller seine Beschäftigten Informationen für Geschäftsentscheidungen, Auskünfte und ihre Aufgaben erhalten und je kontrollierter sie zusammenarbeiten. Mit unserem kommenden Release 4 schaffen wir hierfür neue Möglichkeiten der Informationstransparenz”, so Jens Büscher, Geschäftsführer der amagno GmbH & Co KG.

Klick-Füllen: Datei- und Beleginformationen schneller erfassen

Die digitalen Magnete von amagno ordnen auf Basis der Volltextinformationen Dateien, gescannte Belege und E-Mails verschiedenen Themen zu. Das neue Klick-Füllen ermöglicht das schnelle Erfassen von strukturierten Informationen wie Belegdatum, Kunden- oder Projektnummer.

amagno zeigt die Vorschau zu hunderten Dateiformaten. Sind Formularfelder auszufüllen, führt das DMS eine schnelle Texterkennung der Seiten durch – und zwar für alle Dateiformate, ob Scans, Office-Dokumente oder CAD Zeichnungen. Sobald der Anwender den Mauszeiger über die Vorschau bewegt, markiert amagno die Begriffe farbig. Ein Mausklick genügt, um das Formularfeld mit dem oder den markierten Begriffen auszufüllen. Damit bietet amagno nicht nur die Volltextsuche in unterschiedlichen Dateiformaten, sondern erlaubt auch die schnelle Erfassung strukturierter Informationen für die integrierte Suche und die digitalen Magnete.

Weitere Meldungen:  10 Jahre erfolgreicher Branchentreff: Rückblick auf den Controlware Security Day 2018 in Hanau

Die aus dem Klick-Füllen gewonnenen Informationen eignen sich für die Weiterverarbeitung in Drittsystemen (ERP, FIBU, etc.) und dienen als Entscheidungsgrundlage für die Steuerung von Geschäftsprozessen. Gleichzeitig sind sie eine gute Grundlage für das zweite neue Highlight von amagno 4, das Klick-Finden.

Klick-Finden: Surfen durch die Unternehmensinhalte

Das größte Chaos beginnt oft mit der Ablage von Informationen. Mitarbeiter suchen Inhalte zu verschiedenen Kontexten, z.B. zu Kunden, Projekten oder Themen, wissen aber nicht, in welchen Ordnern diese abgelegt sind. Es kommt zu Redundanzen und Qualitätsverlust bei der Recherche. Mit seinen digitalen Magneten wirkt amagno gegen diese Ablageproblematik, denn ein Inhalt wird darüber automatisch verschiedenen Themen zugeordnet. Im Gegensatz zum Dateisystem ist die Ablage somit sicher und fachlich richtig. Sie berücksichtigt dabei auch gescannte Belege und E-Mails und beendet Insellösungen.

Neben der Volltextsuche hat amagno mit dem neuen Klick-Finden eine völlig neue Art entwickelt, das Auffinden relevanter Inhalte zu vereinfachen. Dabei wurde insbesondere die Tatsache berücksichtigt, dass es mehrere Wege zum Ziel gibt. Die Mitarbeiter können selbst entscheiden, ob sie eine Suche nach einem Datum, einem Dateityp oder einem Kunden starten und dies jeweils in Kombinationen eingrenzen. Das Klick-Finden bietet beliebige Startpunkte zum Surfen durch die Inhalte. Damit kann jeder Benutzer seinen idealen Weg zur gesuchten Informationen bestimmen.

Das Klick-Finden unterstützt dabei sofort neue Inhalte. Nach dem schnellen Erfassen von Belegen, z.B. über das neue Klick-Füllen, sind diese sofort in einer Recherchestruktur auffindbar, ohne dass auch nur ein Ordner oder digitaler Magnet erstellt wurde. Das manuelle Erstellen von Strukturen ist dadurch in fast allen Fällen nicht mehr notwendig.

Weitere Meldungen:  Stärkung der Wachstumschancen mit einem senioren Partner

Weitere Informationen finden sich auf der Sonderseite http://amagno.de/amagno-kuendigt-version-4-lightswitch-fuer-juli-an.html

Bildrechte: amagno GmbH & Co. KG.

Über amagno

Die amagno GmbH & Co KG ist Anbieter für Enterprise Content Management (ECM) und Dokumentenmanagement (DMS) und will mittelständische Unternehmen mit seinem Lösungsansatz vom Datei-, Beleg- und E-Mail Chaos sowie von intransparenten Geschäftsprozessen befreien.
Die amagno Softwarelösungen sind für das Dokumentenmanagement im KMU Markt speziell angepasst und fokussieren auf eine einfache Bedienung, schnelle Inbetriebnahme und flexible Anpassungsfähigkeit. amagno kombiniert Funktionen aus Dokumentenmanagement, Social Networking / Social Media, Workflow, Scanning, Records Management (Langzeitarchivierung), Enterprise Search (Volltextsuche) und vielem mehr in einer einzigen Lösung.

Die innovativen Magnete von amagno ersetzen Ordner und bieten eine automatisierte Zuordnung von Dateien, digitalisierten Belegen und E-Mails zu fachlichen Themen von Unternehmen.
2012 wurde die amagno GmbH & Co KG von der Initiative Mittelstand als innovativstes Unternehmen Niedersachsens ausgezeichnet und als eines der besten DMS Systeme aus 2.500 Bewerbern bewertet. amagno”s CEO Jens Büscher wurde 2013 von einer Expertenjury zu den einflussreichsten Köpfen der europäischen Digital-Industrie gewählt (NEXT 100).

Bereits über 5.000 Anwender aus Firmen, Abteilungen, Teams und Privatpersonen setzen die amagno Inhouse oder Cloud Lösung ein (www.amagno.de).

Kontakt
amagno GmbH & Co. KG.
Jens Büscher
Donnerschweer Straße 52
26123 Oldenburg
Telefon: +49 441 998 645 11
jens.buescher@amagno.de
http://www.amagno.de

Pressekontakt:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Schreibe einen Kommentar