Allergischen Reaktionen mit Augentropfen vorbeugen

Augentropfen bei Allergie – welche Präparate können vorbeugend angewendet werden?

Allergischen Reaktionen mit Augentropfen vorbeugen

Antiallergische Augentropfen zur Vorbeugung von Allergien.

Mehr als 20 Prozent der Kinder und mehr als 30 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden nach Angaben des Robert Koch Instituts (RKI) an einer Allergie. Viele der Betroffenen setzen Augentropfen bei allergischen Beschwerden sowohl therapeutisch als auch vorbeugend ein. Welche Augentropfen eignen sich für eine vorbeugende Behandlung von allergischen Beschwerden? Wie können sie sinnvoll eingesetzt werden?

Augentropfen bei Allergien können vorbeugend angewendet werden

Allergien beeinflussen die Lebensqualität der Betroffenen mitunter stark. Allergiker gehen laut RKI häufiger zum Arzt und sind regelmäßig auf Medikamente angewiesen. Zudem kann es zu Fehlzeiten am Arbeitsplatz bedingt durch allergische Beschwerden kommen. Für viele Betroffene ist deshalb die vorbeugende Anwendung von Augentropfen bei Allergien eine gute Option, damit es erst gar nicht zu entsprechenden Beschwerden kommt. Von der Firma Micro Labs zum Beispiel eignen sich die Präparate Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen und Natriumcromoglicat Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, Lösung sowohl zur Behandlung, als auch zur Vorbeugung von durch Heuschnupfen bedingten Beschwerden, die mit tränenden juckenden oder entzündeten Augen einhergehen.

Wie wirken Azelastin bzw. Natriumcromoglicat Augentropfen von Micro Labs bei Allergien?

Natriumcromoglicat wird den sogenannten Mastzellenstabilisatoren zugeordnet. Das Arzneimittel wirkt vorbeugend und therapeutisch bei allergiebedingten Symptomen an den Augen. Es stabilisiert die Mastzellen im Immunsystem und hemmt die Freisetzung entzündungsauslösender Stoffe wie z. B. Histamin. Es eignet sich zur Anwendung bei saisonaler allergischer Konjunktivitis und bei perennialer, allergischer Konjunktivitis durch Allergien auf Hausstaubmilben oder Tierhaare.
Das Antihistaminikum Azelastin Micro Labs 0,5 mg/ml Augentropfen enthält den antiallergischen Wirkstoff Azelastinhydrochlorid und zielt darauf, körpereigenes Histamin zu blockieren. Histamine dienen im Immunsystem als Botenstoff für Entzündungsreaktionen und lösen typische allergische Symptome aus. Azelastin dockt anstelle des Histamins an die Histaminrezeptoren und unterbindet die Symptomauslösung. Der Wirkstoff Azelastinhydrochlorid kann bei saisonaler allergischer Konjunktivitis sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern ab vier Jahren eingesetzt werden und hat sich darüber hinaus bei Allergien auf Tierhaare und Haustaubmilben bewährt. Azelastin wird von der Stiftung Warentest den schnell wirkenden, günstigen und rezeptfreien Medikamenten zugeordnet.[1] [1] https://www.test.de/Heuschnupfen-Diese-Medikamente-helfen-und-sind-guenstig-4685480-0/

Heute ist Micro Labs mit Sitz in Frankfurt a.M. ein weltweit vernetzter Pharmakonzern für Generika mit eigener Entwicklung, Produktion und auch Vermarktung. Das Unternehmen vertreibt generische verschreibungspflichtige und rezeptfreie Arzneimittel. Wie z. B. antiallergische Augentropfen.

Kontakt
Micro Labs GmbH
Lisa Flachs
Lyoner Straße 14
60528 Frankfurt am Main
069-66554354
069-66554351
presse@microlabsgmbh.de
https://www.microlabs-allergie.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: