Rund 527.000 Leser des Conde Nast Traveler Magazins wählen Alexandria und Annapolis unter die Top Ten der “Best Small Cities in the U.S.” – Washington, DC belegt einen Spitzenplatz in der Kategorie der “Best Large Cities”.

Alexandria, Annapolis und Washington, DC: Ausgezeichnetes Trio bei den Readers

Alexandria in Virginia, hier die King Street, soll zu den schönsten Kleinstädten der USA gehören. (Bildquelle: R Kennedy for ACVA)

Ein Bummel durch Straßen mit alten Pflastersteinen, vorbei an liebevoll gepflegten Häuserfassaden aus dem 18. und 19. Jahrhundert, viele alte Bäume am Wegesrand. Dazu jede Menge individuelle Läden, Restaurants, Cafes und Bars etwa in der King Street und das glitzernde Wasser des Potomac Rivers mit seinen Freizeitangeboten immer in der Nähe: Kein Wunder, dass Alexandria im US-amerikanischen Bundesstaat Virginia in der Metropolregion Washington, DC mit seiner charmanten Atmosphäre als eine der sehenswertesten Ziele der USA gilt. Alexandria besticht durch eine gelungene Mischung: Die 1747 gegründete Stadt vereint historisches Flair mit kosmopolitischem Ambiente.

Zum dritten Mal wählen die Conde-Nast-Traveler-Leser Alexandria auf den dritten Platz
So sehen das offenbar auch rund 527.000 Leser des Luxusreisemagazins Conde Nast Traveler. Sie wählten vor kurzem die Stadt mit ihren rund 160.000 Einwohnern bei den alljährlichen Readers’ Choice Awards hinter Charleston in South Carolina und Santa Fe in New Mexico auf den dritten Platz in der Kategorie “Best Small Cities in the U.S.”. Seit der Aufnahme der Kategorie im Jahr 2018 verbucht das nur rund zehn Kilometer von Washington, DC entfernte Alexandria regelmäßig Spitzenplätze bei Conde Nast Traveler: So wählten die Leser die Stadt am Westufer des Flusses Potomac schon 2019 und 2021 auf den dritten Platz; bereits zum sechsten Mal in Folge belegte Alexandria damit einen Platz unter den ersten Fünf.

Weitere Meldungen:  Die Wichtelwelt von erwinmueller.de

Annapolis in Maryland ebenfalls unter den zehn beliebtesten kleinen Städten

Ebenfalls zu den Top Ten der US-amerikanischen Lieblingsziele in der Kategorie der besten kleinen Städte zählt das malerische Städtchen Annapolis in Maryland, das die Conde-Nast-Leser auf Platz 9 wählten. Idyllisch an der Chesapeake Bay und dem Severn River gelegen, besticht die maritim geprägte Hauptstadt des Bundesstaats mit seinen rund 40.000 Einwohnern ebenfalls durch sein historisches Flair. In der ältesten Stadt Marylands können Urlauber zahlreiche gut erhaltene koloniale Gebäude aus dem 18. Jahrhundert bestaunen. Bekannt ist die “Hauptstadt des Segelns” für die 1845 gegründete, renommierte “Naval Academy” und das angegliederte Museum. Gourmets freuen sich über die lebendige Gastroszene; Annapolis ist ein Paradies für Liebhaber von Meeresfrüchten.

Drei Favoriten auf einmal besuchen

Auch Washington, DC belegt bei den Readers” Choice Awards 2023 einen Spitzenplatz: Die Conde-Nast-Traveler-Leser wählten in der Kategorie “Best Large Cities in the U.S.” die amerikanische Hauptstadt noch vor Miami in Florida und nur zwei Plätze nach New York auf den neunten Rang. Washington mit dem Kapitol, berühmten Gedenkstätten wie dem Lincoln Memorial und den vielen attraktiven, zumeist kostenfreien Museen ist von jeher ein Besuchermagnet. Besonders reizvoll: Alle drei Städte, die von den Conde-Nast-Lesern zu ihren favorisierten Zielen gewählt wurden, lassen sich aufgrund ihrer Nähe zueinander ideal miteinander kombinieren.

Die Conde Nast Traveler Readers” Choice Awards gelten als eine der ältesten und angesehensten Auszeichnungen der Reisebranche. Dieses Jahr kürten rund 527.000 Leser des Luxusreisemagazins (und damit doppelt so viele wie im vergangenen Jahr) unter anderem ihre persönlichen Lieblingsreiseziele.

Die beiden Bundesstaaten Virginia und Maryland gehören mit der US-amerikanischen Hauptstadt Washington, DC, zur Capital Region USA – mehr Informationen gibt es unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook.

Weitere Meldungen:  Neues Bein durch 3D-Scantechnologie - Artec 3D ermöglicht Entwicklung von revolutionärer 3D-gedruckter Prothese

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
a817fdeed6ba8c3adc9c1b4531d614449cba8efc
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Im Schelmböhl 40
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
a817fdeed6ba8c3adc9c1b4531d614449cba8efc
http://www.claasen.de