So klappt’s dann mit der Kellerdeckendämmung

In Deutschland gibt es über eine Million Quadratmeter nicht gedämmte Kellerdecken. Würden alleine diese Flächen wirtschaftlich und fachgerecht gedämmt, kann der Wärmeenergiebedarf jährlich um gesamt über 30.000 Gigawatt/h auch kostengünstig gesenkt werden.

So klappt's dann mit der Kellerdeckendämmung

 

Dass mit einer Dämmung der Kellerdecke die Energiekosten sinken und das Wohlbefinden steigt, davon sind das Umweltamt Düsseldorf und die Verbraucherzentrale offenbar überzeugt. Denn die Kellerdeckendämmung ist bei beiden Stellen aktuelles Beratungs- und Förderungsthema. C. Pellny von der Hybriddämm GmbH freut sich, dass damit nicht nur eine bezahlbare wie wirtschaftliche Wärmedämmung angesprochen und publiziert wird, sondern auch das schrittweise Handeln in der energetischen Sanierung unkompliziert belohnt werden soll. Laut. Berichterstattung zwischen 8 und 10 EUR pro qm Dämmfläche. Die durchschnittlichen QM-Kosten für eine Kellerdeckendämmung liegen je nach Dämmstoff, Dämmstärke und Dämmsystem bei ca. 40,00 EUR. Die Ausführung kann meist innerhalb eines Tages ohne große Belästigung für die Bewohner und Nachbarn durchgeführt werden. Kellerdecke dämmen

In der Dämmung steckt -mit Blick auf gesamte Sanierungspakete- das größte Potenzial zur Senkung des Energiebedarfs, ohne neue große Technik kaufen oder auf den Komfort eines warmen Zuhauses verzichten zu müssen. Lt. einer Modellrechnung des IpeG- Instituts Paderborn, stellt sich die Kellerdeckendämmung für ein Haus aus dem Jahr 1978 so dar: „Wird eine Kellerdecke von 98 qm mit 60 mm Dämmstoff gedämmt, so liegt das Senkungspotenzial bei ca. 3.494 kWh im Jahr“. Das rechnet sich für Hausbesitzer ebenso wie für verbrauchssenkende Umweltziele. Wenn in Deutschland alle Kellerdecken des Gebäudebestandes der Baujahre bis 1980 gedämmt würden – könnten mindestens ca. 30.000 GWh/a eingespart werden. Im Keller oder in der oberen Geschossdecke anfangen lohnt und amortisiert sich schnell – das bestätigen auch Eigentümer, die dies schon durchgeführt haben. Dämmmaßnahmen mit den höchsten Energieeinsparpotenzialen sind lt. IpeG zugleich auch die kostengünstigsten.

Welche Dämmung eignet sich für die Kellerdecke?

Wo eine Dämmung mit Hochleistungsdämmstoff fugenlos direkt auf die Kellerdecke aufgebracht bzw. in den Hohlraum der Kellerdeckenkonstruktion eingeblasen wird, ist sie auch wirksam. Eine glatte Kellerdecke (Beton) mit wenigen Leitungen und geringen Unebenheiten wird von qualifizierten Monteuren relativ schnell mit Phenolharz-oder Polyurethan Dämmplatten (0,022-0,025) mechanisch akkurat und wärmebrückenfrei montiert. Wie bei jeder Dämmung, ist auch dieses System nur dann voll wirksam, wenn fachlich korrekt, sauber und lückenlos gearbeitet wird. Eine Plattendämmung der Kellerdecke ist das aufwändigste System und kann mit Kosten (Dämmstoff inkl. Verarbeitung) von ca. 40,00 bis 65,00 EUR kalkuliert werden.

Einblasdämmung bei Hohlräumen in Holzbalken

Von oben oder unten zugängige Hohlräume z.B. bei Holzbalken-Kellerdecken oder Kappendecken werden mit Einblasdämm-Systemen und entsprechenden Einblasdämmstoffen, wie z.B. EPS Granulaten (0,033) maschinell ausgeblasen. Die Kosten sind mit ca. 18,00 EUR per qm beim bodenseitigen und mit ca. 25,00 EUR per qm beim deckenseitigen Ausblasen anzusetzen. Auch geringe Hohlräume müssen, um die gewünschten Dämmwerte ggf. mit zusätzlichem Auflagenmaterial zu erreichen und dauerhaft zu halten, geschlossen werden.

Nahtlose Wärmedämmung mit Power von Dauer

Für Gewölbekeller, Kriechkeller, bei Kellerdecken mit geringer Festigkeit, bei vielen Leitungen, Ecken und Öffnungen und großen Flächen ist die maschinelle Sprühdämmung (0,030) hocheffizient. Schon bei einer geringen Stärke (z.B. für niedrige Kellerdecken) wirkt sich die nahtlose Dämmung unmittelbar positiv auf die Gebäudedichtigkeit und gegen feuchte Kälte von unten, aus. Mit dem PU-Sprühdämmsystem wird eine dauerhaft stabile, fugenlose Dämmung montiert. In einem Arbeitsgang wird die Decke samt Flanken gedämmt und mangelhaft bzw. gar nicht gedämmte Leitungen werden isoliert. Bei einer Stärke von 12 cm sind die Kosten für eine Sprühdämmung der Kellerdecke mit ca. 35,00 EUR per qm zu beziffern.

Dämmwunsch und Wirklichkeit in Einklang gebracht

Qualität und Funktionalität einer Dämmung zeigt sich in vielen Details, die in ihrer Summe überzeugen. Dämmkompetenz erkennt man daran, dass sich eine beratende Empfehlung wie sie z.B. durch Hybriddämm erfolgt, unabhängig von Dämmstoffherstellern und Dämmverfahren, auf die Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit konzentriert. Fachberater der Hybriddämm GmbH sind zertifiziert, werden vierteljährlich beim Institut für preisoptimierte, energetische Gebäudesanierung geschult und auf Neuerungen z.B. bei Dämmsystemen vorbereitet. Neben ihrer Fachkompetenz sind kompetente Berater mit dem Wissen zur Wirkung von über 200 Dämmstoffen und zur Anwendung von mehr als 70 Dämmsystemen ausgestattet. Auch für Schimmel oder Feuchtigkeit im Keller sollten sie über eine sichere wie kostenoptimierte Lösung verfügen.

Bewährte und zertifizierte Dämmpraxis

Die Empfehlung der Experten basiert auf der Erfahrung einer Gruppe europäischer Dämmdienstleister. Mit über 25.000 Dämmflächen jährlich steht sie immer an der Spitze der Entwicklung langjährig stabil wirksamer und bezahlbarer Wärmedämmung. Das ist einzigartig und garantiert auch die richtige Montage durch Ausführungspartner, die auf der Basis notwendiger und zertifizierter Qualifikationen passend zum Dämmverfahren ausgewählt werden.
Eine Kellerdeckendämmung durch autorisierte Dämmhandwerker ist in der Regel innerhalb eines Tages ohne große Belästigung durch Schmutz oder Lärm durchgeführt. Hybriddämm öffnet ihren Dämmstoffkoffer zur Kellerdeckendämmung auf der Startseite . Ortsansässige haben die Möglichkeit sich direkt im Düsseldorfer Büro, Kronprinzenstr. 138, beraten zu lassen. Es steht auch für Energieberater, Architekten, Planer und ausführende Handwerker offen. Hybriddämm ist telefonisch unter 0211 732 762 50 zu erreichen. Eine Beratungsanfrage kann auch elektronisch über Beratung@hybriddaemm.de eingereicht werden.

In fünf Schritten zur professionellen Kellerdeckendämmung
1. Das telefonische Erstgespräch unter 0211 732 762 50
2. Die Begehung und Begutachtung der zu dämmenden Kellerdecke (privat kostenfrei)
3. Das Messen und Berechnen der zu dämmenden Fläche
4. Angebot und Planung der Ausführung
5. Abnahme, Abrechnung und Garantie

Hybriddämm GmbH
Kronprinzenstr. 138
40217 Düsseldorf
+49 211 732 762 50
www.hybriddaemm.de
Beratungsanfragen an:
beratung@hybriddaemm.de
Redaktions- und Fachanfragen an: c.pellny@hybriddaemm.de

Bildquelle: 

Hybriddämm ist Teil einer Allianz für Dämmdienstleistungen. Eine Verbindung, in der wir das Wissen ausgewiesener Spezialisten sowie renommierter Partner nutzen. Dies fließt in alle Leistungsebenen ein. Vereint bieten wir große praktische Erfahrung entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in allen Services, mit allen Dämmsystemen, allen Dämmstoffen und deren Veredelung. Unsere Leistungen stellen wir bundesweit zur Verfügung. Im Austausch mit Dämmstoff-Markenherstellern, Ingenieuren, Bauphysikern, Sachverständigen und anderen Fachbereichen entwickeln wir unser Fachwissen und Know-how kontinuierlich für Sie weiter. Das gibt Ihnen die Sicherheit großer Professionalität. Hybriddämm steht für die wirtschaftliche und wirksame Ausführung bei Kerndämmung, Einblasdämmung, Sprühdämmung und die Wärmedämmung bzw. Isolierung von Hauswänden, Dämmung von Dachböden, die Kellerdeckendämmung. Im gewerblichen Bereich bietet Hybriddämm die Isolierung von Produktions- und Gewerbeflächen wie z.B. Hallendecken, die Fußbodendämmung und Fußbodensanierung und u.v.m. an.

Hybriddämm GmbH
Christiane Pellny
Kronprinzenstr. 138
40217 Düsseldorf
49 211 732 762 50
C.Pellny@hybriddaemm.de
http://www.hybriddaemm.de

Montag, 31. März 2014 von