Was sind “haushaltsübliche Mengen”? – Verbraucherfrage der Woche der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Was sind "haushaltsübliche Mengen"? - Verbraucherfrage der Woche der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

In Zeiten von Corona neigen manche Kunden zu Hamsterkäufen. (Bildquelle: ERGO Group)

Marina S. aus Dachau:
In den Supermärkten sehe ich manchmal Schilder mit der Aufforderung, Ware nur in haushaltsüblichen Mengen einzukaufen. Was genau bedeutet das?

Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH:
In Zeiten von Corona neigen manche Kunden zu Hamsterkäufen und lösen auf diese Weise eine schnelle Verknappung einiger Waren aus. Besonders Toilettenpapier und haltbare Lebensmittel wie Mehl oder Nudeln sind gefragt. Damit andere Kunden nicht vor leergekauften Regalen stehen, beschränken einige Händler aktuell den Verkauf bestimmter Produkte. Da in Deutschland die Vertragsfreiheit herrscht, kann jeder Händler frei entscheiden, wie viel seiner Ware er einem einzelnen Kunden verkaufen möchte. Viele Händler greifen dazu auf die Angabe “Verkauf nur in haushaltsüblichen Mengen” zurück. Wie viel “haushaltsüblich” ist, lässt sich allerdings nicht genau definieren. Denn: Je nach Produkt und Haushaltsgröße variiert diese Mengenangabe. Es bedeutet jedoch nicht, dass Verbraucher von einem Produkt automatisch nur ein Exemplar kaufen dürfen. Um Diskussionen zu vermeiden, geben einige Geschäfte deshalb auch konkrete Mengenbegrenzungen vor. Auch das ist zulässig. Um einen Richtwert für haushaltsübliche Menge zu erhalten, können sich Käufer daran orientieren, welche Menge sie innerhalb von zwei bis maximal vier Wochen üblicherweise benötigen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.144

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.ergo.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Marion Angerer
Hansastraße 17
80686 München
089 99846118
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: