Warum Redner Konrad Merkels Vorbehalte zur KI nicht teilt

Warum Redner Konrad Merkels Vorbehalte zur KI nicht teilt

Gedächtnistrainer Boris Nikolai Konrad

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnte während ihres Besuches in Japan vor einem unreflektierten Einsatz von Künstlicher Intelligenz (kurz KI). Es müsse einen ethischen Leitfaden für die Entwicklung und den Einsatz neuer Technologien geben, forderte sie bei einer Diskussionsrunde an der Universität Tokio. Diese Bedenken kämen zu spät, ist sich der 5 Sterne Redner und Hirnforscher Dr. Boris Nikolai Konrad sicher. Die Forschungspraxis funktioniere so nicht. Bei der Entwicklung von neuen Technologien blieben ethische Fragen außen vor, da dieser Aspekt nicht als wichtig erachtet wird.

In seinen faszinierenden Vorträgen zeigt der Referent, dass solche Debatten an der Realität vorbei gehen, da sie anti-utopische Szenarien wie in Science-Fiction-Filmen entwerfen. Gleichzeitig nimmt er seinem Publikum die Angst vor KI und zeigt auf, woran in den weltweiten Forschungslaboren tatsächlich gearbeitet wird. “Künstliche Intelligenz ist zu vielem in der Lage, aber wir werden nicht mit ihr kämpfen, sondern mit ihr interagieren”, sagt Konrad. “Es sind immer noch wir, die entscheiden, ob sie gegen Menschen gerichtet arbeitet oder nicht”. In diesem Zuge fordert der Neurowissenschaftler und erfahrene Redner, dass sich Politiker vielmehr einigen müssten, KI-gesteuerte, automatisierte Waffen zu verbieten. Es sei beunruhigend, dass laut Medienberichten in den USA entschieden wurde, neue Technologien im Militär einzusetzen.

Abgesehen von dem fragwürden Einsatz künstlicher Intelligenz als Waffe macht Dr. Boris Nikolai Konrad in seinen Vorträgen klar, dass die Nutzung von KI anderenorts einen klaren Zugewinn darstellt. Beispielsweise im Straßenverkehr können dank der neuen Technik etliche Unfälle vermieden und somit viele Menschenleben gerettet werden. Ein KI-gesteuertes Auto erkennt kritische Situationen auf der Straße rechtzeitig und reagiert automatisch darauf. “Es sei unrealistisch, dass Autos diese Fähigkeit für eigene Ziele zweckentfremden können”, merkt der Referent für Veranstaltungen an, da das vieldiskutierte Beispiel vom Fahrzeug, das Menschen gezielt totfährt, kursiert. Viel wichtiger, als über unplausible Möglichkeiten zu diskutieren, sei es, über die möglichen Anwendungsbereiche von KI und deren tatsächlichen Folgen in unserer Gesellschaft nachzudenken.

Diese Frage warf auch Kanzlerin Angela Merkel in Japan auf und äußerte deutliche Bedenken: “Wenn ich aber einen Chip in mein Gehirn bekomme, damit ich schneller denken kann oder besser denken kann, bin ich dann auch noch derselbe Mensch? Wo endet mein Menschsein?” Was hier zwar ethisch lobenswert erscheint, sieht Dr. Konrad für die Zukunft als sehr kritisch an. “Künstliche Intelligenz wird kommen und dank ihr werden wir vielfältige Chancen haben”, macht der Gedächtnistrainer in seinen Vorträgen klar. Der renommierte Unternehmer Elon Musk arbeite beispielsweise daran, das menschliche Gehirn mit KI-Technologien zu erweitern, um unter anderem präventiv gegen Erkrankungen vorzugehen. KI sollte daher nicht nur dafür entwickelt werden, um menschliche Arbeitskraft zu ersetzen, sondern um unsere kognitive Leistungsfähigkeit zu steigern und uns gesund zu erhalten.

Obwohl Dr. Boris Nikolai Konrad die Bedenken von Angela Merkel zur KI nicht teilt, unterstützt er jedoch ihre Intention, dass die Technik rund um die Künstliche Intelligenz “entmystifiziert” werden solle. Er setzt sogar noch eines oben drauf und schlägt vor, dass wir Menschen KI am besten selbst erproben, sie gestalten und von ihr lernen sollen. Deutschland stünde an der Weltspitze, was die Forschung beträfe. Hier müsse man lediglich in der Praxisanwendung im Vergleich zu vielen anderen Ländern aufholen, betont der 5 Sterne Redner, und fordert außerdem dazu auf, dies gezielt zu fördern anstatt auf Angst zu setzen.

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation.Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie Motivator Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Kristina Biller
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: