Virtueller, digitaler Service von PTA entlastet Belegschaft

Videoavatar Hela unterstützt Angestellte der Helaba bei Antragsstellung auf Bürgschaften und Garantien

Videoavatar Hela unterstützt bei Antragsstellung auf Bürgschaften und Garantien (Bildquelle: PTA GmbH)

Mannheim, 23. Januar 2023. Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen baut ihren Mitarbeiterservice weiter aus und stellt ihren Bankberaterinnen und Bankberatern einen Videoavatar zur Verfügung, der diese bei der Antragsverarbeitung unterstützt. Der Avatar basiert auf NEXOVI, dem digitalen Videoberatungsassistenten, entwickelt und programmiert von der Mannheimer IT-Beratung PTA. Als öffentlich-rechtliche Geschäftsbank betreuen die rund 6.300 Angestellten unter anderem Großkunden aus der ganzen Welt. Die Vergabe von Bankavalen und Garantien gehört dabei zum Tagesgeschäft – eine sehr komplexe und vielschichtige Tätigkeit. Und genau hier kommt Hela, so der Name des neuen Videoavatars, zum Einsatz: Sie flankiert die Antragstellung auf Bürgschaften und Garantien und unterstützt mit einer eindeutig hinterlegten Logik und einem dialogorientierten Prozess das Helaba-Team bei deren fehlerfreien Bearbeitung.

Die Helaba-Gruppe – das sind rund 6300 Menschen an 18 Standorten im In- und Ausland. Für ihre Kunden bewegt die Helaba viel, in Deutschland und international – als verlässliche Geschäftsbank, partnerschaftliche Sparkassenzentralbank und engagierte Förderbank. Als Geschäftsbank bietet das Kreditinstitut Unternehmen, Banken, der öffentlichen Hand sowie Gewerbeimmobilien- und institutionellen Kunden umfassende Finanzdienstleistungen an und begleitet diese bei ihren inländischen oder auch internationalen Aktivitäten. Als Dachorganisation der Sparkassen versorgt die Helaba diese darüber hinaus mit hochwertigen Finanzprodukten und Dienstleistungen, die sie in ihren gesellschaftlich wichtigen Aufgaben unterstützen. Unter dem Dach der Helaba ist die WIBank als Förderbank für Hessen in der Struktur-, Wirtschafts-, Sozial- und Wohnraumförderung aktiv. Die verschiedenen Förderprogramme richten sich an Privatpersonen, Gewerbetreibende, Freiberufler sowie Kommunen und Landkreise. Bei einem solch anspruchsvollen und diversifizierten Portfolio ist ein zuverlässiges Antragswesen, beispielsweise bei der Vergabe von Bürgschaften oder Garantien, unverzichtbar.

Weitere Meldungen:  Fraunhofer IGD und Rostocker Fracht- und Fischereihafen entwickeln akustisches Warnsystem für Verladevorgänge

Sondierungsgespräche legten eine solide Basis
Dieser inhaltliche Kontext führte zu mehreren Sondierungsgesprächen zwischen den Verantwortlichen der Helaba und der Geschäftsführung der PTA. “Gemeinsam haben wir in diesen Gesprächen ausgelotet, welche Digitalisierungsoptionen und Ansätze uns zur Verfügung stehen”, schildert Dr. Tim Walleyo, Geschäftsführer der Mannheimer PTA IT-Beratung die Ausgangslage. “So kamen wir auf den durchaus besonderen Ansatz, den Bankangestellten der Helaba bei der Antragstellung auf Garantien und Bürgschaften einen modernen, digitalen Service an die Hand zu geben.” Denn die Vergabe von Bankbürgschaften und Garantien gehört für die Helaba zum Tagesgeschäft und gestaltet sich insbesondere bei internationalen Großkunden komplex und vielschichtig. Deshalb haben sich die Projektverantwortlichen entschlossen, genau diesen Prozess durchgängig mit einer virtuellen, digitalen Videoassistentin zu begleiten.

Videoavatar Hela führt zuverlässig durch komplexe Antragsprozesse
Mit der digitalen Beratungsassistentin namens Hela ist dies nun eindrucksvoll gelungen. Der Videoavatar basiert technologisch auf NEXOVI, dem digitalen, interaktiven Videoberatungsassistenten der Mannheimer IT-Beratung PTA. Hela führt nach einem kurzen Implementierungsprojekt einfach, übersichtlich und klar verständlich durch den gesamten Antragstellungsprozess. Eine der größten Herausforderungen des Projektes war es, die vielschichtige und komplexe Logik, die diesen Prozess so besonders macht, im Servicedialog zwischen Hela und den Bankangestellten in all seinen Facetten zu hinterlegen. So weist Hela die Antragsteller über Auswahloptionen darauf hin, dass an bestimmten Stellen der Bearbeitung Zwangseingaben oder bestimmte Ankreuzoptionen erforderlich sind, ohne diese ein Antrag unvollständig oder fehlerhaft wäre.

Dadurch können beispielsweise Textfelder, die einen Vorgang näher beschreiben und spezifizieren, nicht mehr bloß mit einem Platzhalter versehen werden; Hela erklärt an diesen Stellen freundlich, dass dort eine Texteingabe von mindestens 250 Zeichen notwendig ist. Darüber hinaus wartet Hela auch mit Hilfeboxen auf, die an kniffeligen Stellen wertvolle Informationen und Ausfüllhilfen liefern. Kurzum: Hela erleichtert den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Helaba die komplexe Beantragung von Bürgschaften und Garantien erheblich. “Das beschleunigt unser Antragswesen und spart uns durch reduzierte Korrekturschleifen Zeit und Geld”, so Reinhard Wüst, Leiter Sparkassen und Mittelstand Süd bei der Helaba. “Hela wird von unseren Angestellten aufgrund der anwenderfreundlichen Gestaltung des Videoavatars angenommen und geschätzt.”

Weitere Meldungen:  Stahlpreis: Schluss mit den Safeguards auf Einfuhren - kostentreibende Maßnahmen sind nicht WTO-konform

Ausblick: Weitere Einsatzfelder in der Prüfung
Videoavatar Hela bewährt sich im täglichen Einsatz und sorgt dafür, dass Anträge inhaltlich richtig und vor allen Dingen komplett bearbeitet werden. Aus diesem Grund lotet die Helaba gemeinsam mit den IT-Experten der PTA aus, in welchen Anwendungsfeldern sich der Einsatz eines digitalen Beratungsassistenten ebenfalls lohnen würde. Im Fokus steht darüber hinaus, dass der im Einsatz befindliche Avatar künftig sämtliche Anfragen und Antragstellungen in einen sogenannten End-to-End-Prozess einbettet. Das bedeutet, dass die Bankberaterinnen und Bankberater solange durch die einzelnen Schritte eines Antrages geführt werden bis dieser vollständig und richtig ausgefüllt und durch eine elektronische Signatur freigegeben werden kann. Im Idealfall werden also die Daten am Ende des Prozesses in das System der Helaba automatisch eingepflegt.

Die Herausforderungen, denen die Helaba auf den nationalen und internationalen Finanzmärkten gerecht wird, steigen unaufhörlich. Um den Markterfolg abzusichern und auszubauen, muss sich die Landesbank strategisch konsequent auf die Bedürfnisse ihrer Kunden ausrichten. Jedes Digitalisierungsvorhaben mit Kundenbezug muss daher auch darauf einzahlen, der Vertriebsmannschaft der Helaba mehr Zeit für die strategische Kundenbetreuung zur Verfügung zu stellen. Und genau dies tut Hela: Der neue Videoavatar entlastet das Helaba-Team bei ihrer täglichen Arbeit, indem er es bei der komplexen Antragstellung auf Bürgschaften und Garantien mit einem einzigartigen Service begleitet – effizient, zuverlässig und sicher.

Die PTA IT-Beratung entwickelt seit 1969 maßgeschneiderte und kundenorientierte IT-Lösungen. Mit ihrer Ausrichtung auf Organisations- und IT-Projekte begleitet sie ihre Kunden pragmatisch und erfolgreich in die Digitalisierung. PTA ist nach DIN EN ISO 9001 sowie nach ISO13485 zertifiziert. Die PTA IT-Beratung verfügt über 12 Standorte in Deutschland und der Schweiz. Die PTA-Gruppe mit Firmenzentrale in Mannheim beschäftigt aktuell über 400 Mitarbeiter und betreut vornehmlich Kunden aus der Life Science-Branche, Fertigungsindustrie, Retail & Logistics, im Energiesektor sowie in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. https://www.pta.de/

Weitere Meldungen:  Achtung: 240 Mio. US$ Übernahme - Jetzt schnelle Kursgewinne. Diesen 689% Uran Hot Stock jetzt kaufen nach 1.324% mit Isoenergy ($ISO.V), 1.390% mit Uranium Energy ($UEC), 3.496% mit NexGen Energy ($NXE) und 8.050% mit EnCore Energy ($EU.V)

Firmenkontakt
PTA IT-Beratung GmbH
Robert Fischer
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
+49 621 41 960 – 823
Robert.Fischer@pta.de
https://www.pta.de/

Pressekontakt
Nicarus – Agentur für digitalen Content GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550-13
oliver.stroh@nicarus.de
http://www.nicarus.de