Vegane Rohkost im Schulalltag

Wie Sie Ihr Kind durch hochwertige Lebensmittel beim Lernen unterstützen – 5 Tipps

Vegane Rohkost im Schulalltag

Mitterteich, 30.09.2014: lifefood für vegane Rohkost im Schulalltag! Die Schule geht wieder los und viele Eltern fragen sich: Wie versorge ich mein Kind ausgewogen und nährstoffreich im Schulalltag? Hier ein paar lifefood Tipps für eine bunte, abwechslungsreiche, roh-vegane Pausenzeit:

1. Tipp: Früchte – In der Schlichtheit liegt die Kraft
Der beste Schul-Snack sind natürlich frische Früchte. Obst und Gemüse machen den Schulalltag nicht nur bunt, sondern versorgen Ihr Kind auch mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, die den Magen nicht belasten. Die Verdauung wird vereinfacht, der Körper braucht seine Energie nicht für die Verdauung verwenden und kann umso mehr Energie ins Lernen stecken.

2. Tipp: Getrocknete Früchte – Saisonunabhängige, konzentrierte Nährstoffe und Geschmack
Alternativ zu frischen, sind getrocknete Früchte ein vitaminreicher Snack, der in keinem Schulranzen fehlen darf. Verglichen mit frischen Früchten sind sie länger lagerfähig, saisonunabhängig und können bunt gemixt den Schulalltag versüßen, ohne viel Platz einzunehmen. Erfahrungen zeigen, dass Kinder vor allem Rosinen, Aprikosen, Maulbeeren und Bananen lieben. Zur Qualitätssicherung empfehlen wir, den Händler Ihres Vertrauens nach der Verarbeitung der Früchte zu fragen: nur bei Trocknung unter 42°C bleiben wichtige Vitamine und Nährstoffe in den Früchten erhalten.

3. Tipp: Selbstgemachte Snacks – roh und vegan
Vegane Rohkostrezepte boomen im Internet. Immer mehr Blogs, Magazine und Rezeptdatenbanken setzen auf vegane Rohkost. Vom veganen Nussriegel mit Schokolade , über intensive Gemüseburger bis zur fruchtigen Himbeer-Apfel-Marmelade für Rohkostbrote und -Kräcker lassen sich viele Rezepte schnell und einfach zuhause vorbereiten und in den Schulalltag integrieren.

4. Tipp: Frische Säfte und Smoothies – vitaminreich und sättigend
Kinder lieben frische Säfte und Smoothies! Vor allem Smoothies sind sehr sättigend und können darum als Mahlzeit gesehen werden. Um Oxidation bei Säften und Smoothies zu vermeiden, ist es ratsam Vitamin C (z.B. in Zitronensaft) hinzuzufügen oder luftdichte Flaschen zu verwenden, die bis zum Rand gefüllt sind. Natürliche Superfoods erhöhen den Nährstoffgehalt abermals.

5. Lifefood Tipp – Enjoy every moment
In vielen Gesprächen mit Müttern ist eines deutlich geworden: Die Kinder bei Auswahl und Vorbereitung teilhaben zu lassen, schult nicht nur das Verantwortungsbewusstsein, sondern schafft auch ein Grundverständnis für Ernährung und ihre Facetten. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei.

Tereza Havrlandova gründete 2006, im Alter von 24 Jahren, die lifefood CZ s.r.o. in Prag. Sie begann zunächst alleine, die Dream Cream Chocolate herzustellen und diese über Bioläden zu vertreiben. Heute ist lifefood Europas größter Hersteller von verarbeiteten Rohkostprodukten. Seit 2009 ist die lifefood Rohkost AG für den Vertrieb für das deutschsprachige Europa zuständig. Ziel ist es wertvolle, vegane und BIO-zertifizierte Rohkostprodukte zu vertrieben. lifefood Produkte sind prall gefüllt mit wertvollen, natürlichen Inhaltsstoffen und werden schonend unter 42° Celsius verarbeitet. Das lifefood feeling findest Du auch online unter www.lifefood.de.

Firmenkontakt
lifefood Rohkost AG
Frau Caroline Priese
Bachstr. 9
95666 Mitterteich
09633-400 689 0
presse@lifefood.de
http://www.lifefood.de

Pressekontakt
Pressearbeit für lifefood Rohkost AG
Frau Caroline Priese
Bachstraße 9
95666 Mitterteich
09633-400 689 0
presse@lifefood.de
http://www.lifefood.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: