Update von FactoryTalk Historian von Rockwell Automation gewährt noch schnelleren und sichereren Zugriff auf Produktionsdaten

Update von FactoryTalk Historian von Rockwell Automation gewährt noch schnelleren und sichereren Zugriff auf Produktionsdaten

Update von FactoryTalk Historian von Rockwell Automation (Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Düsseldorf, 02. Februar 2020 – Mit FactoryTalk Historian Site Edition (SE) von Rockwell Automation können Produktionsmitarbeiter jetzt noch schneller auf benötigte Daten zugreifen. Die neuen Erweiterungen machen die aktualisierte Software zur bislang zuverlässigsten und sichersten Version.

Möglich wird der schnellere Zugriff auf die Daten durch clientseitiges Connection-Balancing und Failback-Operationen. Dadurch werden die Benutzerverbindungen auf mehrere Server verteilt, anstatt alle Verbindungen über einen einzelnen Primärserver laufen zu lassen. Größere Systeme, in denen viele Nutzer auf Daten zugreifen wollen, verfügen oft über Datenmengen, die innerhalb mehrerer Jahre entstanden sind. Clientseitiges Connection-Balancing und Failback-Operationen verringern die Serverlast und verkürzen die Zugriffszeiten idealerweise von Minuten auf Sekunden.

FactoryTalk Historian SE bietet zudem eine nutzerbezogene Archivierungsplanung. Damit können Anwender die Migration in das historische Datenarchiv so einplanen, dass diese während Stillstandzeiten oder außerhalb der Geschäftszeiten durchgeführt wird. Daten werden vorzugsweise dann archiviert, wenn die Serverleistung und die Zugriffszeiten nicht für wichtigere Prozesse benötigt werden.

Zur besseren Absicherung von Produktionsdaten sind nun alle Subsysteme innerhalb von FactoryTalk Historian SE so konfiguriert, dass sie mit den geringstmöglichen Berechtigungen funktionieren. Dadurch lässt sich der potentielle Schaden, der durch nicht autorisierte Benutzer beim Eingriff in das System entstehen kann, minimieren.

Zudem unterstützt die Software die neuesten Betriebssysteme, wie zum Beispiel Windows Server 2019. Somit können Systeme länger eingesetzt werden, was besonders Betreibern von validierten Systemen in regulierten Branchen Mehrwert verspricht.

Das neue Software-Release von FactoryTalk Historian SE ist Teil von PlantPAx 5.0, dem modernen Prozessleitsystem (PLS) von Rockwell Automation, und nutzt dieselben FactoryTalk-Services wie andere im PLS enthaltene Software. Dies minimiert das Konflikt- und Fehlerpotenzial und vereinfacht die Installation.

FactoryTalk, FactoryTalk Historian, FactoryTalk Historian Site Edition (SE), FactoryTalk Historian SE, PlantPAx und Rockwell Automation sind eingetragene Markenzeichen der Rockwell Automation Inc.
Marken, die nicht zu Rockwell Automation gehören, sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

Rockwell Automation, Inc. (NYSE: ROK) ist ein weltweit führender Anbieter für industrielle Automation und digitalen Wandel. Wir verbinden die Kreativität von Menschen mit der Leistungsfähigkeit der Technik, um die Grenzen des menschlich Möglichen zu erweitern und die Welt produktiver und nachhaltiger zu gestalten. Der Firmensitz von Rockwell Automation befindet sich in Milwaukee, Wisconsin, USA. Rockwell Automation beschäftigt etwa 23.500 Mitarbeiter, die Kunden in mehr als 100 Ländern zur Seite stehen. Weitere Informationen darüber, wie wir Unternehmen der verschiedensten Branchen auf dem Weg zum Connected Enterprise begleiten, finden Sie auf www.rockwellautomation.com

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Firmenkontakt
Rockwell Automation
Nadine Sorrentino
Zur Gießerei 19
76227 Karlsruhe
015158957159
0721 9650-666
rockwellautomation@hbi.de
http://www.rockwellautomation.com

Pressekontakt
HBI GmbH
Sebastian Wuttke
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 36
rockwellautomation@hbi.de
http://www.hbi.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das: