BVMW-Präsident Mario Ohoven: Sicherung der wirtschaftlichen Zukunft muss Vorrang haben vor Parteiinteressen.

Unternehmerkongress MUT Leipzig 2013 mit Rekordbeteiligung

Mit einer Rekordbeteiligung von 3.855 (2012: 3.783) gezählten Teilnehmern, 120 zufriedenen Ausstellern und 70 gut besuchten Vorträgen, Seminaren und Workshops bleibt der Mittelständische Unternehmertag MUT der wichtigste Treffpunkt des Mittelstandes in Deutschland. Das Anliegen der Veranstalter, den Kongress branchenübergreifend als komprimierte Unternehmensberatung für einen Tag zu konzipieren, ist absolut aufgegangen. “MUT hat sich als Sprachrohr für den Mittelstand im Land etabliert”, schätzt Kongress-Geschäftsführer Jochen Lohse ein. “50 Prozent der Aussteller und Fachbesucher kommen mittlerweile aus den alten Bundesländern. Ein Erfolgskriterium ist sicher die klare Fokussierung auf brandaktuelle Themen und damit ein sehr hoher Mehrwert für die Teilnehmer.”

Diese Einschätzung wird auch von den MUT-Ausstellern und -Besuchern geteilt. Stellvertretend steht dafür das Urteil von Andreas Liefeith, Leiter Marketing und Partnermanagement der Leipziger procilon GROUP, einer der führenden Anbieter von IT-Security Lösungen: “Als überregionale und branchenübergreifende Informationsplattform für mittelständische Führungskräfte ist der MUT seit 2005 ein bedeutender Anlaufpunkt für den Mittelstand. Er bietet vielfältige Gelegenheiten, um in Kontakt mit potenziellen Partnern aus allen Regionen zu treten und bestehende Geschäftsverbindungen zu vertiefen.”

Knapp drei Wochen nach der Bundstagswahl verhandelten in Leipzig Unternehmerpersönlichkeiten, leitende Manager und junge Startup-Unternehmer mit Politikern und Multiplikatoren aus Verbänden und Medien die zentralen Fragen, die den Unternehmern, ihren Mitarbeitern und Kunden auf den Nägeln brennen. Den größten Handlungsbedarf für die neue Bundesregierung sehen die Unternehmer in den Bereichen Energie, Steuern, Bildung und Bürokratieabbau.

Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft, forderte in seinem Eröffnunsgbeitrag eindringlich eine nachhaltige Entlastung der Unternehmen bei den Energiekosten und Abgaben und warnte vor einer Gefährdung der Wettbewerbsfähigkeit durch Steuererhöhungen. “Die Sicherung unserer wirtschaftlichen Zukunft muss Vorrang haben vor Parteiinteressen”, so Ohoven.

Weitere Meldungen:  ICTroom baut und betreibt modulares, skalierbares und energieeffizientes Rechenzentrum für HL komm

Schwerpunkte des komprimierten Tagesprogramms waren auf der 9. Auflage des Kongresses Expertenseminare, workshop und Unternehmenspräsentationen zu den Themen Unternehmensführung; Informations- und Kommunikationstechnologie; Gesundheitswirtschaft; Logistik, Personalmanagement, Finanzwirtschaft, Energiewirtschaft und Umwelt, Marketing/Vertrieb sowie Außenwirtschaft. Traditonell ergänzten die Kooperationsbörse für produzierende Unternehmen und die Veranstaltungen “Speed Connections” sowie “Jugend trifft Wirtschaft” das hochwertige Fachangebot

Stimmen zum MUT:

Liechtensteins Regierungschef-Stellvertreter, Minister für Inneres, Justiz und Wirtschaft Dr. Thomas Zwiefelhofer:
“Wir waren in diesem Jahr zum ersten Mal als Initiator dabei und sind überaus zufrieden. Unser Ziel war es, Liechtenstein als einen Bildungs- und Wirtschaftsstandort zu präsentieren – das ist uns gelungen. Wir fühlen uns insbesondere mit Mitteldeutschland sehr verbunden und sehen viele Parallelen in Bezug auf innovative mittelständische Unternehmen.”

Andreas Koch, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Leipzig:
“Bereits im Vorfeld des diesjährigen MUT war die Resonanz der eingeladenen Sparkassenkunden enorm.” Für Andreas Koch ist eines ganz klar: “Der MUT ist nach wie vor angesehen und akzeptiert, es ist DIE Plattform für den Mittelstand. Der Mut bietet die Chance, an einem einzigen Tag mit einer Großzahl Unternehmer in Kontakt zu kommen und zu netzwerken. Für sich und sein Unternehmen steht dieses Mal die SEPA-Umstellung, die Einführung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums, im Vordergrund. “Die SEPA-Umstellung ist für uns als Wirtschaftsnation extrem wichtig. Der Countdown für unsere Geschäftskunden endet am 1. Februar, Bis dahin ist noch viel Beratung nötig.”, so Koch.

Thomas Scherer, General Manager, Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung e.V.:
“Für Hong Kong Invest bedeutet der MUT noch Neuland. Jedoch kann Thomas Scheler als Vertreter jetzt schon behaupten, “dass der MUT qualitativ sehr gut ist”. Für ihn ist es wichtig, dass China als Industriestaat vertreten ist. Sein Fokus liegt auf den außenwirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und China. Für nächstes Jahr wünscht sich Scheler folgendes: “Ich hoffe, dass es 2014 möglich ist, mehr chinesische Unternehmen nach Mitteldeutschland oder zum MUT locken zu können.”

Weitere Meldungen:  Preiswerte Wohnung gesucht !

Dieter Ludwig, Direktor Vertrieb Mittelstand Region Nord, IBM Deutschland GmbH
“Unser Hauptanliegen ist es, unsere Partner mit den mittelständischen Unternehmen zusammenzubringen. Das gelingt uns hier vortrefflich. Der MUT ist ein Marktplatz, auf dem man auf Augenebene miteinander kommunizieren kann.”

Peer Oliver Villwock, Referatsleiter im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS); verantwortlich für die Initiative Neue Qualität der Arbeit
“Kleine und mittelständische Unternehmen haben einen klaren Wettbewerbsvorteil, wenn sie die Unternehmenskultur in ihrem Betrieb aktiv gestalten. Denn Innovationen werden von Menschen entwickelt – und nicht von Maschinen. Um Beschäftigte zu binden, zu finden und ihre Talente zu nutzen, braucht es Wertschätzung und Motivation. Veranstaltungen wie der Mittelständische Unternehmertag sind für die Initiative Neue Qualität der Arbeit wichtig und sehr wertvoll. Im direkten Austausch erfahren wir hier, wo Mittelständlern in der Personalpolitik der Schuh drückt.”

Frank Bornemann, Geschäftsführer, Vollack GmbH & Co. KG
“Wir arbeiten nur mit mittelständischen Unterhemen zusammen. Deshalb ist der MUT für uns ein Pflichttermin. Und das mittlerweile schon seit sechs Jahren.”

Der Mittelständische Unternehmertag (MUT) ist Deutschlands etablierteste und größte Kongressmesse des deutschen Mittelstandes. Im Congress Center der Leipziger Messe verhandeln auf dem MUT rund 4.000 Unternehmerpersönlichkeiten, leitende Manager und junge Startup-Unternehmer mit Politikern und Multiplikatoren aus Verbänden und Medien in über 70 Seminaren die zentralen Fragen, die den Unternehmern, ihren Mitarbeitern und Kunden auf den Nägeln brennen. Schwerpunkte des komprimierten Tagesprogramms waren auf der 9. Auflage des Kongresses Expertenseminare, workshops, Unternehmenspräsentationen, hochkarätig besetzte Plenen und Podiumsdiskussionen zu den Themen Unternehmensführung; Informations- und Kommunikationstechnologie; Gesundheitswirtschaft; Logistik, Personalmanagement, Finanzwirtschaft, Energiewirtschaft und Umwelt, Marketing/Vertrieb sowie Außenwirtschaft. Wie gewohnt ergänzten die Veranstaltungen “Speed Connections” sowie “Jugend trifft Wirtschaft” das hochwertige Fachangebot.

Weitere Meldungen:  Convoris Unternehmensgruppe kauft Industrie- und Gewerbepark

Kontakt:
MUT GbR
Susanne Tenzler-Heusler
Gießerstraße 18
04229 Leipzig
0049 (0)341 22 46 860
presse@mittelstaendischer-unternehmertag.de
http://www.mittelstaendischer-unternehmertag.de

Schreibe einen Kommentar