Tajana Schultz

Email

Unternehmer-ORANGE-Ohm-2024-136-200px.jpg

Nürnberg – Rund 40 Mitglieder von Unternehmer ORANGE, dem dynamischen Netzwerk von Unternehmern und Innovatoren, drückten an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm (TH Nürnberg) nochmals die Schulbank. Unter dem MottoBooste Dein Business Exklusive Insights & Netzwerk-Chancen an der TH Nürnberg“ bot die Veranstaltung den Teilnehmern die Möglichkeit, die transformative Kraft der Künstlichen Intelligenz (KI) für ihr Geschäft zu erkunden und neue Perspektiven zu gewinnen.

 

Einblick in die Forschung und Entwicklung: KI in der Praxis

Nach der offiziellen Begrüßung durch Sabine Michel gab Prof. Dr. Niels Oberbeck, der Präsident der TH Nürnberg und diesjährige Netzwerkpreisträger, einen kurzen Einblick in die vielfältige Forschungslandschaft der Hochschule.

“Wir sind die ‘OHM’, eine Hochschule für angewandte Wissenschaften und damit sehr forschungsstark”, erklärte Prof. Oberbeck. Die TH Nürnberg feierte im letzten Jahr ihr 200-jähriges Bestehen und ist auch international bestens vernetzt. „Mit 160 Partneruniversitäten weltweit und einem beträchtlichen Anteil internationaler Studierender sind wir fest in der globalen Wissensgemeinschaft verankert.” Mit ihrem Zentrum für Künstliche Intelligenz (KIZ) legt die Hochschule einen ihrer Forschungsschwerpunkt auf Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.

 

Innovationskraft der KI: Eine treibende Kraft der Wirtschaft

KI gilt als Schlüsseltechnologie für den wirtschaftlichen Erfolg und durchdringt alle Branchen mit innovativen Lösungen zur Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie zur Erschließung neuer Geschäftsmodelle, insbesondere in Produktion, Dienstleistung, Automobilindustrie und IT.

Die Investitionen in KI-Technologien stehen für ihr transformatives Potenzial: Allein in Deutschland beliefen sich die Ausgaben im Jahr 2023 auf rund 6,3 Milliarden Euro. Für das Jahr 2024 wird ein weiteres Wachstum der Ausgaben um 30 Prozent auf 8,2 Milliarden Euro erwartet, und es wird prognostiziert, dass die Ausgaben im Jahr 2025 sogar die 10-Milliarden-Euro-Marke überschreiten könnten.

Weitere Meldungen:  Elevator Pitch: In einer Minute zum neuen Kunden

 

Erkundungstour durch die Welt der Technologie

Die Unternehmer erhielten in informativen Vorträgen, Live-Demonstrationen und Poster-Diskussionen einen praxisnahen Einblick in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die zeigen, wie KI in verschiedenen Branchen erfolgreich eingesetzt werden kann.

Eine exklusive Führung durch den Maker Space, das Labor für Robotik und die beeindruckende Maschinenhalle der TH Nürnberg ermöglichte es den Mitgliedern von Unternehmer ORANGE außerdem zu erleben, wie KI-Innovationen entstehen und angewandt werden.

 

KI in der Praxis: Chancen und Kooperationen

Der Abend bot nicht nur reichlich Gelegenheit zur Diskussion über potenzielle Einsatz- und Kooperationsmöglichkeiten für ihre eigenen Unternehmen, sondern auch zum Networking. In ungezwungener Atmosphäre konnten die Teilnehmer Ideen austauschen, um die Synergien zwischen Wissenschaft und Wirtschaft weiter zu stärken.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren der Veranstaltung: ARTUS Gruppe, Schaffer & Partner mbB, VR Bank Metropolregion Nürnberg und smic! Events & Marketing GmbH, deren Unterstützung diesen inspirierenden Austausch möglich machte.