Umwelt-Compliance-Exzellenz für elektronische Komponenten mit AMSYS LCM Client Software

Umweltverträglichkeit mit AMSYS LCM Client Software

(Bildquelle: AI-Generated)

Lassen Sie uns die Bedeutung wichtiger Compliance-Aspekte wie RoHS, REACH, ECHA SCIP, PFAS und CalProp65 aufdecken und erkunden, wie AMSYS durch die Life Cycle Management (LCM) Client Software die Landschaft umgestaltet und regulatorische Anforderungen nahtlos automatisiert.

RoHS-Status – Beseitigung von Gefahrstoffen:
RoHS (Beschränkung gefährlicher Stoffe) schreibt den Ausschluss von Gefahrstoffen vor und stellt sicher, dass elektronische Komponenten frei von Materialien wie Blei und Quecksilber sind. Die Einhaltung von RoHS geht über die Erfüllung von Standards hinaus und fördert die Schaffung von Produkten, die sowohl die Umweltgesundheit als auch die Benutzersicherheit schützen. Die LCM Client Software von AMSYS automatisiert die Verfolgung des RoHS-Status und vereinfacht den Prozess der Sicherstellung einer gefahrstofffreien Lieferkette.

REACH-Information – Transparente und verantwortungsbewusste Chemikalienverwendung:
REACH (Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien) schreibt eine verantwortungsbewusste Verwendung von Chemikalien und Transparenz in der Lieferkette vor. Die LCM Client Software von AMSYS vereinfacht das Management von REACH-Informationen, automatisiert Dokumentationsprozesse und gewährleistet, dass Unternehmen nahtlos den strengen EU-Chemikalienvorschriften entsprechen.

ECHA SCIP-Erklärungen – Vereinfachung von Transparenzbemühungen:
Verbessern Sie die Transparenz in der Lieferkette mit automatisierten Erklärungen zu ECHA SCIP (Substanzen von Besorgnis in Artikeln oder in komplexen Objekten (Produkten)). Die LCM Client Software von AMSYS vereinfacht die Berichterstattung und gewährleistet, dass Ihre Produkte mühelos den behördlichen Anforderungen entsprechen. Tragen Sie nahtlos zur Kreislaufwirtschaft bei, indem Sie Transparenzbemühungen mit unserer innovativen Lösung optimieren und automatisieren.

PFAS-Awareness – Identifikation und Minderung von Umweltauswirkungen:
Die Bewältigung der Persistenz von PFAS (Per- und Polyfluoralkylsubstanzen) erfordert proaktive Identifikations- und Minderungsbemühungen. Die LCM Client Software von AMSYS automatisiert das Tracking von PFAS in Ihrer Lieferkette und liefert Echtzeit-Einblicke. Dies ermöglicht Unternehmen, informierte Entscheidungen zu treffen, Umweltauswirkungen zu reduzieren und sich frühzeitig auf sich ändernde PFAS-Vorschriften vorzubereiten.

Weitere Meldungen:  Teilnahme des gemeinsamen Teams der Pflegeschule und JGW Aschke bei den “Days of Thunder”

CalProp65-Identifikation – Priorisierung der Verbrauchersicherheit:
CalProp65 (California Proposition 65) stellt sicher, dass Verbraucher über potenzielle Expositionen gegenüber schädlichen Substanzen informiert werden. Die LCM Client Software von AMSYS automatisiert die Identifikation von CalProp65-Substanzen und optimiert Compliance-Bemühungen. Gewährleisten Sie, dass Ihre Produkte Sicherheit nahtlos und effizient priorisieren, indem Sie auf unsere maßgeschneiderten Automatisierungslösungen setzen.

Verbinden Sie sich mit AMSYS für automatisierte Nachhaltigkeit:
Sind Sie bereit, Ihre Reise zur automatisierten Umwelt-Compliance zu starten? Verbinden Sie sich mit AMSYS und entdecken Sie, wie unsere LCM Client Software eine maßgeschneiderte Lösung sein kann, die Umwelt-Compliance nahtlos in den Lebenszyklus Ihrer elektronischen Komponenten integriert.

Die AMSYS GmbH ( https://www.am-sys.com) mit Sitz in Wedel bei Hamburg entwickelt, implementiert und digitalisiert seit 2014 anwendbare Lösungen, Prozesse und Applikationen für perfektes Obsoleszenz-, Abkündigungs-, Konfigurations-, Änderungs-, Risiko- und Life Cycle Management. Highlight ist der Life Cycle Management (LCM) Client, ein individualisierbares Tool, smartPCN, VDMA 24903 und IEC 62402-konform ( https://lcm-client.com).

AMSYS ist offizieller Businesspartner der COGD (Component Obsolescence Group Deutschland e.V.), “Endorsed Trainer” des IIOM (International Institute of Obsolescence Management), Deutscher Sprecher für Normenüberarbeitung in Zuverlässigkeitsthemen der IEC (Internationale Elektrotechnische Kommission), leitet Arbeitsgruppen beim VDI (Verein Deutscher Ingenieure), Mitverfasser von Einheitsblättern des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau), Partner des Institutes of Process Excellence, Co-Autor des Fachbuchs “Strategies to the Prediction, Mitigation and Management of Product Obsolescence” und zudem Entwickler & Hoster vom größten Austauschportal von Verkehrsbetrieben in Europa ( https://www.obsolescence-management.net).

Kontakt
AMSYS GmbH
Björn Bartels
ABC-Strasse 19
22880 Wedel
+49 (0) 4103 92 853 60
9ad0068b0403f2ca2257103af6c4e55099553c0a
https://lcm-client.com