Übernahme: RightNow übernimmt LegalTech-Startup Bahn-Buddy

Bahn-Kunden bekommen künftig Verspätungs-Prämie sofort ausgezahlt

Übernahme:  RightNow übernimmt LegalTech-Startup Bahn-Buddy

Zwei Jahre nach Gründung wechselt das LegalTech-Startup Bahn-Buddy den Besitzer: RightNow aus Düsseldorf – ein millionenfinanziertes Unternehmen zu dessen Mehrheits-beteiligungen auch Europas führendes Flugstornierungsportal Geld-für-Flug.de zählt – übernimmt mit sofortiger Wirkung vollständig das Stuttgarter Fahrgastrechte-Portal Bahn-Buddy. Damit erweitert RightNow zielgerichtet sein Produktportfolio im Travel- und Mobilitäts-Segment.

Mit dem Erwerb von Bahn-Buddy durch die RightNow Group erfolgt zugleich eine wesentliche Ausweitung des Angebots des Fahrgastrechte-Portals: Bisher hat Bahn-Buddy als reiner Dienstleister Bahn-Kunden darin unterstützt, den Entschädigungsprozess mit der Deutschen Bahn digital abzuwickeln. Zeitlich blieb der Entschädigungsprozess dabei so aufwendig wie im analogen Verfahren und dauerte oftmals mehrere Monate. Durch den Kauf von Bahn Buddy durch die RightNow Group war es möglich, den Dienstleister zu ei-nem digitalen Sofort-Auszahlungsmodell umzugestalten: Von nun an erhält der ver-spätungsgeschädigte Bahn-Kunde innerhalb weniger Stunden seinen Entschädigungsan-spruch ausgezahlt. Die bisherige Wartezeit entfällt durch die Serviceleistung von Bahn-Buddy künftig komplett. Der Kunde hat zudem mit der weiteren Abwicklung nichts mehr zu tun. Für diese Serviceleistung wird dem Kunden eine überschaubare Gebühr in Rech-nung gestellt. Bahn-Buddy ist damit der einzige Anbieter im Markt, welcher eine Sofort-Entschädigung für Bahn-Verspätungen anbietet.

Unter dem Dach der RightNow Group entsteht zurzeit Europas führender Anbieter im Bereich Konsumentenfactoring. Das Düsseldorfer Unternehmen ist darauf spezialisiert Ver-brauchern Rechtsansprüche abzukaufen, die diese selbst nicht oder nur sehr aufwendig durchsetzen könnten. Der Kunde kommt dabei stets in kürzester Zeit und mit geringstem Aufwand zu seinem Recht und erhält seinen Rechtsanspruch abzüglich eines individuellen Risikoabschlages innerhalb von nur 24 Stunden ausgezahlt.

„Thematisch stellt Bahn-Buddy eine hervorragende Ergänzung unseres bisherigen Produktportfolios dar und stärkt unsere Marktführer-Position im Bereich Konsumentenfactoring mit Mobilitätsfokus“, sagt RightNow-Mitgründer Torben Antretter.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Finanziell ist RightNow gut aufgestellt: Die Maschmeyer Group, der EPI Startup Fund aus Liechtenstein und meh-rere Business Angels sind an dem erfolgreichen LegalTech-Startup beteiligt. Zudem entwi-ckelt sich das operative Geschäft gut: „Alle Marken funktionieren nachhaltig profitabel“, sagt RightNow-Mitgründer Phillip Eischet.

„Auch in Zukunft werden wir unser Produktportfolio stetig weiter diversifizieren. Hierfür entwickeln wir weitere eigene Modelle, zusätzlich schauen wir uns zielgerichtet bestehende Unternehmen im Markt an“, erklären die Gründer von RightNow, Torben Antretter, Phillip Eischet und Benedikt Quarch.

RightNow GmbH

Kontakt
RightNow GmbH
Nicholas Liebrecht
Hüttenstraße 3
40215 Düsseldorf
0177-4482933
nicholas.liebrecht@geld-fuer-flug.de
http://www.geld-fuer-flug.de

Teile den Beitrag:

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen